Öffentliches Recht an der Universität Bochum

Karteikarten und Zusammenfassungen für Öffentliches Recht an der Universität Bochum

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Öffentliches Recht an der Universität Bochum.

Beispielhafte Karteikarten für Öffentliches Recht an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Nenne die zwei relevanten aufdrängenden Sonderzuweisungen

Beispielhafte Karteikarten für Öffentliches Recht an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Prüfung Öffentlich-rechtliche Streitigkeit

Beispielhafte Karteikarten für Öffentliches Recht an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Die Theorien der Differenzierung von Öffentlichem zu Privatrecht

Beispielhafte Karteikarten für Öffentliches Recht an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Über welche Wege handelt der Staat privatrechtlich?

Beispielhafte Karteikarten für Öffentliches Recht an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wann fallen reine Äußerungen von Hoheitsträgern in den Bereich des öffentlich Rechts?

Beispielhafte Karteikarten für Öffentliches Recht an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was passiert, wenn das falsche Gericht angerufen wurde?

Beispielhafte Karteikarten für Öffentliches Recht an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Woraus ergibt sich, dass bei einer Anfechtungsklage der alte Verwaltungsakt wieder auflebt?

Beispielhafte Karteikarten für Öffentliches Recht an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Hat das VG die Kompetenz Vorfragen aus dem Zivilrecht zu beantworten, sofern sie generell Zuständig sind?

Beispielhafte Karteikarten für Öffentliches Recht an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Ermessensfehler gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Öffentliches Recht an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Meinungen gibt es bezügl. des Vorbehalt des Gesetzes bei der Leistungsverwaltung?

Beispielhafte Karteikarten für Öffentliches Recht an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Konkurrentenklagen gibt es?

Wie beurteilt sich die Frist?

Beispielhafte Karteikarten für Öffentliches Recht an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welchen Effekt hat die Suspensivwirkung?

Entsteht dieser auch bei unzulässigen Klagen?

Welche Rechtsfolge hat die Suspensivwirkung?

Kommilitonen im Kurs Öffentliches Recht an der Universität Bochum. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Öffentliches Recht an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Öffentliches Recht

Nenne die zwei relevanten aufdrängenden Sonderzuweisungen

1. §125 I BBG-> Beamten

2. § 54 I BeamtStG ''

Öffentliches Recht

Prüfung Öffentlich-rechtliche Streitigkeit

1. Streitgegenstand 

2. Streitentscheidende Norm

3. Öffentlich- rechtich? 

Grundsätzlich nur die herrschende Theorie: Sofern durch die streitentscheidende Norm, ausschließlich ein Hoheitsträger berechtigt oder verpflichtet wird. 

(Differenzierung zwischen Berechtigung und Verpflichtung in der Subsumtion!)

Öffentliches Recht

Die Theorien der Differenzierung von Öffentlichem zu Privatrecht

1. Die Subordinationstheorie: Demnach liegt öffrecht vor, wenn ein Über-Unterordnungsverhältnis gegeben ist, dagegen Zivilrecht, bei einem Gleichordnungsverhältnis.

Kritik: Auch im öffentlichen Recht sind Gleichordnungsverhältnisse gegeben.

2. Die Interessentheorie: Es wird auf die zugrunde liegende Norm abgestellt und geprüft, ob sie dem allgemeinen Interesse (öffRecht) oder dem Individualinteresse (Zivilrecht) dient.

3. Die modifizierte Subjektstheorie:

Wenn durch die Streitentscheidende Norm auschließlich ein Hoheitsträger berechtigt oder verpflichtet wird.

Öffentliches Recht

Über welche Wege handelt der Staat privatrechtlich?

1. Fiskalische Hilfsgeschäfte: Beschaffungswesen z.B. Stifte oder sonstige ausrüstung 

2. Erwerbswirtschaftliche Betätigung der Verwaltung: ''Staat als Aktionär'' z.B. Stadtbrauerei

Die beiden Bereiche sind nach H.M. gänzlich dem Zivilrecht einzuordnen ggfs aber mit einem öffrechtlichen Einschlag -> Demzufolge fallen auch Äußerungen, die in diesen Bereichen getroffen werden in das Zivilrecht

3. Wahrnehmung von Verwaltungsaufgaben in der Form des Privarechts z.B. Stadtwerke in der Form der Ag oder GmbH

Hiebei überlagert dass öffentliche Recht teilwesie (Keine Flucht in das Privatrecht), sodass auch Äußerungen in den Bereich des Öffrechts fallen.

Öffentliches Recht

Wann fallen reine Äußerungen von Hoheitsträgern in den Bereich des öffentlich Rechts?

Zunächst wenn der Realakt eindeutig auf einer hoheitlichen Grundlage beruht.

Ansonsten ist auf den Sachzusammenhang der Äußerung zum  Verwaltungshandeln abzustellen. Äußerungen fallen demnach in das öffentliche Recht wenn ein unzweifelhafter enger Zusammenhang zum Verwaltungshandeln besteht (sog. enger Sachzusammenhang).

Öffentliches Recht

Was passiert, wenn das falsche Gericht angerufen wurde?

Das Gericht muss gem § 17 II GVG an das zuständige Gericht verweisen.

Öffentliches Recht

Woraus ergibt sich, dass bei einer Anfechtungsklage der alte Verwaltungsakt wieder auflebt?

Aus § 43 II VwVfG

Öffentliches Recht

Hat das VG die Kompetenz Vorfragen aus dem Zivilrecht zu beantworten, sofern sie generell Zuständig sind?

Ja, das Gericht entscheidet über alle in Betracht kommende Gesichtspunkte gem. § 17 III GVG

Öffentliches Recht

Welche Ermessensfehler gibt es?

1. Ermessensnichtgebrauch

2. Ermessensfehlgebrauch -> sachfremde Erwägungen

3. Ermessensüberschreitung -> Rechtsfolge die nicht vom Gesetz vorgesehen ist, auch Verhältnismäßigkeit

4. Ermessensreduzierung auf Null -> Selten, da dies sonst eine Verletzung der Gewaltenteilung  darstellen würde

5. Ermessensunterschreitung

Öffentliches Recht

Welche Meinungen gibt es bezügl. des Vorbehalt des Gesetzes bei der Leistungsverwaltung?

1. Lehre vom Totalvorbehalt

Für jedes staatliches Handeln mit rechtlicher Außenwirkung braucht es Gesetz.

-> Rechtssicherheit, aber enorme Unflexibilität

2. Lehre vom abgeschwächten Vorbehalt

Gesetz immer bei grundrechtssensiblen Handeln nötig -> Wesentlichkeitslehre

Sonst insb. durch parlamentarischen Etar möglich sog. Etarlegitimität

z.B. Haushaltsplan

Willkürliches Handeln vom Staat wird dabei durch Art. 3 verhindert

Öffentliches Recht

Welche Konkurrentenklagen gibt es?

Wie beurteilt sich die Frist?

1. Konkurrentengleichstellungsklage

->Verpflichtungsklage auf Gleichstellung

2. negative Konkurrentenklage 

-> Anfechtungsklage

3. Konkurrentenverdrängungsklage

-> Obj. Klagehäufung Anfechtungsklage und Verpflichtungsklage h.M.

a.A. Verpflichtungsklage auf Neubescheidung und Aufhebung §§48, 49, da Art. 19 IV

Sonst müsse man alle Zulassungen anfechten

->Zumindest dann nicht, wenn man mit einer anderen Person um einen Platz oä streitet. Gericht kann VA aufheben, man muss Behörder dazu nicht erst verpflichten, insofern besser für den Bürger.

Anmerkung: Frist bei Drittanfechtungsklagen: § 70 I nicht anwendbar, da keine Bekanntgabe

Klagebefugnis muss ausführlich geprüft werden, da Adressatengedanke nicht einschlägich ist. Frage nach Drittschütender Norm sog. Schutznormtheorie.

Öffentliches Recht

Welchen Effekt hat die Suspensivwirkung?

Entsteht dieser auch bei unzulässigen Klagen?

Welche Rechtsfolge hat die Suspensivwirkung?

1. Aufschiebende Bedingung

2. Nach h.M schon, außer die Klage ist evident unzulässig

3. e.A. eine Wirksamkeitshemmung des VAs

h.M. nur eine Vollzugshemmung

-> Wenn der Va unwirksam wäre hätte ein Beamter z.B. nach aufschiebender Wirkung auch bei Rechtmäßigkeit der Entlassung weiterhin Anspruch auf Lohn

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Öffentliches Recht an der Universität Bochum zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Öffentliches Recht an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bochum Übersichtsseite

Scuhldrecht AT

Staatsorganisationsrecht

BGB AT

Zivilrecht

Strafrecht

Zivilrecht

Öffentliches Recht

Kommunalrecht

Schuldrecht BT II (gesetzliche Schuldverhältnisse)

Polizei- und Ordnungsrecht

Staatsrecht I (Grundrechte)

Juristische Methodenlehre

Staatsrecht

Allgemeines Verwaltungsrecht

Schuldrecht AT

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Öffentliches Recht an der Universität Bochum oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards