Lernen an der Universität Bochum

Karteikarten und Zusammenfassungen für Lernen an der Universität Bochum

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Lernen an der Universität Bochum.

Beispielhafte Karteikarten für Lernen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Instrumentelle Konditionierung

Beispielhafte Karteikarten für Lernen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Personen mit einer steileren Verzögerungs-Diskontierungs-Funktion (delay discounting function) haben größere Schwierigkeiten mit

Beispielhafte Karteikarten für Lernen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Der subjektive Belohnungswert errechnet sich aus...

Beispielhafte Karteikarten für Lernen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

delay discounting

Beispielhafte Karteikarten für Lernen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was ist Spurenkonditionierung? Erkläre in maximal 2 kurzen Sätzen.

Beispielhafte Karteikarten für Lernen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welcher Verstärkerplan hat die steilste Lernkurve zur Folge? Abkürzung reicht.

Beispielhafte Karteikarten für Lernen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Mit welchem Versuch kann das episodische Gedächtnis untersucht werden?

Beispielhafte Karteikarten für Lernen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Zwischen welchen beiden Interferenzen wird bei den Versuchen zum Arbeitsgedächtnis unterschieden?

Beispielhafte Karteikarten für Lernen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Gehirnregion ist am Arbeitsgedächtnis beteiligt?

Beispielhafte Karteikarten für Lernen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Erklären Sie, wie mit Hilfe des Morris Water Maze und des Radial Maze, das räumliche Gedächtnis untersucht werden konnte.

Beispielhafte Karteikarten für Lernen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Einfache Pläne

Beispielhafte Karteikarten für Lernen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

overshadowing

Kommilitonen im Kurs Lernen an der Universität Bochum. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Lernen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Lernen

Instrumentelle Konditionierung

Als instrumentelle Konditionierung bezeichnet man das Erlernen einer bestimmten Verhaltensweise mit dem Ziel, eine bestimmte Konsequenz zu erreichen. D.h., das eigene Verhalten wird als Instrument für das Erreichen eines Zieles eingesetzt. 

Bestimmtes Verhalten hat bestimmte Konsequenz als Folge.

Lernen

Personen mit einer steileren Verzögerungs-Diskontierungs-Funktion (delay discounting function) haben größere Schwierigkeiten mit

Selbstkontrolle

Lernen

Der subjektive Belohnungswert errechnet sich aus...

der Menge und der Wartezeit 

Lernen

delay discounting

Verhalten wird stärker durch unmittelbare als durch langfristige Konsequenzen geformt

  • Daher gelingt es oft nicht, unerwünschtes, aber unmittelbar belohnendes (verstärkendes) Verhalten zu unterdrücken (Diäten, Lernen, Alkohol, Zigaretten)

Lernen

Was ist Spurenkonditionierung? Erkläre in maximal 2 kurzen Sätzen.

Der CS wird vor dem UCS präsentiert, dazwischen liegt eine Lücke (trace interval) Zeigt eine hohe Effektivität

Lernen

Welcher Verstärkerplan hat die steilste Lernkurve zur Folge? Abkürzung reicht.

VR = variabler Quotenplan

Lernen

Mit welchem Versuch kann das episodische Gedächtnis untersucht werden?

Morris Water Maze

Lernen

Zwischen welchen beiden Interferenzen wird bei den Versuchen zum Arbeitsgedächtnis unterschieden?

Prospektive (vorwärts, „Ich muss noch…“) und retrospektive (rückwärts, „ich habe schon..“) Interferenz

Lernen

Welche Gehirnregion ist am Arbeitsgedächtnis beteiligt?

Präfrontaler Cortex (PFC)

Lernen

Erklären Sie, wie mit Hilfe des Morris Water Maze und des Radial Maze, das räumliche Gedächtnis untersucht werden konnte.

Beim Radial Maze wird vor allem das Arbeitsgedächtnis untersucht. Um einen zentralen Raum sind verschiedene Gänge, an jedem Ende eines Arms befindet sich ein Futterpalet. Nun setzt man eine Ratte in den zentralen Raum und beobachtet, wie sie sich verhält. Nachdem sie in den ersten Gang gelaufen ist und das Futter gegessen hat geht sie nicht (wie die instrumentelle Konditionierung es vermuten würde; law of effect) erneut in den gleichen Gang. Sie geht in einen anderen, so geht es weiter bis die Ratte in allen Gängen war. Das Arbeitsgedächtnis hilft dem Tier also sich zu merken wo es bereits war. 

Beatty und Shavalia (1980) erweiterten das Radial Maze Experiment und nahmen die Tiere nachdem sie 4 Arme durchlaufen hatten für 0,07 bis 24 Stunden aus dem Radial Maze heraus und setzten sie anschließend wieder herein. Noch bis z 4 Stunden machten die Tiere weiter als wäre nichts gewesen. -> Manche Spezies sind in bestimmten Arbeitsgedächtnisaufgaben extrem gut

Lernen

Einfache Pläne

ein einziger Faktor bestimmt, welche Reaktion verstärkt wird

Lernen

overshadowing

Lesen lernen, „Pferd“ als bild und/oder als Text

Bild kann das lernen teilweise behindern 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Lernen an der Universität Bochum zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschaftspsychologie an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bochum Übersichtsseite

Statistik II

Evolution und Emotion

Sozialpsychologie I

Entwicklungspsychologie II

Statistik I

Kognition I

Forschungsmethoden

E&E Günni for da win

Kognition II

Statistik II Kahoots

Entwicklungspsychologie II

Sozialpsychologie I

SozialPsy Wuhuu

EPsy well well

Kogni II Bye Bye

Statistik 2 by bye Luhmann

Lernen (1.Semester)

Sozialpsychologie I

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Lernen an der Universität Bochum oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback