Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum

Karteikarten und Zusammenfassungen für Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum.

Beispielhafte Karteikarten für Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Nennen sie eine Art Emotionen direkt zu messen und erklären sie diese

Beispielhafte Karteikarten für Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Nennen sie eine Art Emotionen indirekt zu messen und erklären sie diese

Beispielhafte Karteikarten für Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wie verändert sich der Attentional Blink bei einem aversiven T2?

Beispielhafte Karteikarten für Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Nennen sie 6 universelle Basisemotionen nach Ekman 

Beispielhafte Karteikarten für Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Erläutern sich, wie man mithilfe der Schreckreaktion (Startle-Response) Emotionen messen kann. Erklären sie die Methode und die typischen Befunde

Beispielhafte Karteikarten für Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Nennen sie den emotionalen Stroop Effekt

Beispielhafte Karteikarten für Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Nennen sie mindestens 4 Aufgaben, mit denen exekutive Funktionen gemessen werden können

Beispielhafte Karteikarten für Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Modell des Aufmerksamkeitswechsels nach Rubinstein, nennen sie Bestandteile beider Level

Beispielhafte Karteikarten für Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wie kam es bei Phineas Gage zu seinem Unfall?

Beispielhafte Karteikarten für Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wie wirkte sich der Unfall von Phineas Gage auf a) seinen Intellekt und b) sein Sozialverhalten aus?

Beispielhafte Karteikarten für Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche exekutive Funktion wurde mit der Self-Ordered-Pointing task gemessen?

Beispielhafte Karteikarten für Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was versteht man unter Wechselkosten und wie werden sie berechnet?

Kommilitonen im Kurs Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Kognition II Altklausurfragen

Nennen sie eine Art Emotionen direkt zu messen und erklären sie diese

Direkt: Selbstbericht (z.B. Interview, Fragebögen)

Kognition II Altklausurfragen

Nennen sie eine Art Emotionen indirekt zu messen und erklären sie diese

Indirekt: Beobachtung, Leistungsmessung, physiologische Messung (z.B. Hautleitfähigkeit, Eyeblink Startle)

Kognition II Altklausurfragen

Wie verändert sich der Attentional Blink bei einem aversiven T2?

Er wird kürzer/Wirkung ist verringert, da der emotionale T2 die Aufmerksamkeit auf sich zieht

Kognition II Altklausurfragen

Nennen sie 6 universelle Basisemotionen nach Ekman 

Zorn/Ärger, Furcht, Ekel, Freude, Traurigkeit, Überraschung

Kognition II Altklausurfragen

Erläutern sich, wie man mithilfe der Schreckreaktion (Startle-Response) Emotionen messen kann. Erklären sie die Methode und die typischen Befunde

Heftigeres Blinzeln bei Erschrecken, durch verschiedene Stimuli Blinzeln auslösen (meist Rauschen/Ton)

Wie stark Muskel aktiviert ist lässt sich messen über Elektroden unter dem Auge

Intensität des Blinzelns hängt davon ab, wie wir uns fühlen 

Wenn glücklich Blinzelreflex schwächer, wenn Angst stärker

Kognition II Altklausurfragen

Nennen sie den emotionalen Stroop Effekt

nicht Worte vorlesen sondern dargestellte Farbe

längere Reaktionszeit bei Emotionswörtern (emotionales Wort bekommt mehr Aufmerksamkeit, lenkt mehr ab)

Kognition II Altklausurfragen

Nennen sie mindestens 4 Aufgaben, mit denen exekutive Funktionen gemessen werden können

Stroop Task, Wisconsin card sorting task (WCST), Turm von Hanoi, A-not-B task, Tower of London, ...

Kognition II Altklausurfragen

Modell des Aufmerksamkeitswechsels nach Rubinstein, nennen sie Bestandteile beider Level

Attribute Switching task - Sortieraufgabe mit 2 Bedingungen

A: in allen Trials nach Farbe sortieren

B: je nach Trial unterschiedliche Sortierregel

1. Level beschreibt Aufgabenbearbeitung, es kommt erst der Stimulus (Karte muss identifiziert werden), dann muss Reaktion ausgewählt werden & diese ausgeführt werden (wo lege ich Karte hin?)

2. Level muss neue Regel aktiviert werden

Kognition II Altklausurfragen

Wie kam es bei Phineas Gage zu seinem Unfall?

War Vorarbeiter bei Eisenbahngesellschaft

Unfall bei Sprengung, Stopfeisen durch Kopf getrieben

Eintritt: unterhalb des linken Auges

Austritt: neben der Scheitellinie

Kognition II Altklausurfragen

Wie wirkte sich der Unfall von Phineas Gage auf a) seinen Intellekt und b) sein Sozialverhalten aus?

Keine generelle Minderung der intellektuellen Leistungsfähigkeit,

intakte Sinneswahrnehmung mit Ausnahme der einseitigen Erblindung,

intakte Motorik & Sprache,

Allerdings gestörte Emotionsregulation, war sehr ungeduldig, erregbar, vulgär, häufige Änderung der Zukunftsplanung, sehr impulsiv

hatte später Epilepsie

Kognition II Altklausurfragen

Welche exekutive Funktion wurde mit der Self-Ordered-Pointing task gemessen?

Monitoring (Prozess zur Beurteilung der eigenen Leistung während Durchführung einer Aufgabe)

Kognition II Altklausurfragen

Was versteht man unter Wechselkosten und wie werden sie berechnet?

Durchgänge sind schneller ohne Wechsel

bei Aufmerksamkeitswechsel kommt es zu Wechselkosten, diese bestimmt man, indem man alle Reaktionszeiten aufsummiert, mit keinem Wechsel & mit Wechsel

Wechselkosten = M (RT "switch") - M (RT "no switch")

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bochum Übersichtsseite

Statistik 1

Kogni I

Epsy I

Einführung in Forschungsmethoden

Neuro

Klipsy

Testtheorie

Epsy 2

Sopsy 1

Kognition II

Epsy II

Kogni I

Sopsy

Evolution und Emotion

Mal und Bastelkurs

SoPsy I

statistik 2

Statistik II

Kognition II

KOGNI 2

Evolution und Emotion

SOSE 20 E&E

Mal und Bastelkurs

Klausurfragen Kogni II Ersttermin

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Kognition II Altklausurfragen an der Universität Bochum oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards