Kognition I an der Universität Bochum

Karteikarten und Zusammenfassungen für Kognition I an der Universität Bochum

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Kognition I an der Universität Bochum.

Beispielhafte Karteikarten für Kognition I an der Universität Bochum auf StudySmarter:

„mirror tracing“

Beispielhafte Karteikarten für Kognition I an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Aktivations-basiertes Gedächtnis

Beispielhafte Karteikarten für Kognition I an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Medialer Temporallappen als Konvergenzzone

Beispielhafte Karteikarten für Kognition I an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Enkodierungsbeschleuniger: Generierungseffekt

Beispielhafte Karteikarten für Kognition I an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Deklaratives Gedächtnis

Beispielhafte Karteikarten für Kognition I an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Goal-Maintenance-Modell

Beispielhafte Karteikarten für Kognition I an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Amodale Symbole

Beispielhafte Karteikarten für Kognition I an der Universität Bochum auf StudySmarter:

„context dependent“-Effekt

Beispielhafte Karteikarten für Kognition I an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Binding im Zusammenhang mit Gedächtnis

Beispielhafte Karteikarten für Kognition I an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Modalitätsspezifische Repräsentation von Bildern

Beispielhafte Karteikarten für Kognition I an der Universität Bochum auf StudySmarter:

was testet die Sternberg-Aufgabe ?

Beispielhafte Karteikarten für Kognition I an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Inhaltsbasierte Organisation des Arbeitsgedächtnisses

Kommilitonen im Kurs Kognition I an der Universität Bochum. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Kognition I an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Kognition I

„mirror tracing“

medialer Temporallappen nicht notwendig für alle Formen des LZG, Nachzeichnen
einer Figur, während eigene Hände nur im Spiegel betrachtet, möglich: prozedurales Lernen

Kognition I

Aktivations-basiertes Gedächtnis

Kurzzeitgedächtnis: Aufrechterhaltung der Information durch persistierendes Aktivierungsmuster spezifischer Neuronenpopulationen

Kognition I

Medialer Temporallappen als Konvergenzzone

Region, die hochgradig verarbeiteten Input aus vielen
Hirnarealen miteinander verbindet

Kognition I

Enkodierungsbeschleuniger: Generierungseffekt

Enkodierungsbeschleuniger: Generierungseffekt besseres episodisches Lernen, wenn
Zielinformationen aus Gedächtnis generiert anstatt extern präsentiert

Kognition I

Deklaratives Gedächtnis

Deklaratives (explizites) Gedächtnis 

Form des Langzeitgedächtnisses: beinhaltet Informationen und
Wissen, welche(s) bewusst wieder abrufbar ist: episodisches Gedächtnis (Ereignisse aus unserer
Vergangenheit) und semantisches Gedächtnis (generelles Wissen über die Welt), beide Formen
(episodisch & semantisch) von Prozessen des medialen Temporallappens abhängig

Kognition I

Goal-Maintenance-Modell

Goal-Maintenance-Modell (Braver et al., 2002) Speicher- und Kontrollfunktion des PFC
Speicherfunktion: Aufrechterhaltung von Informationen über ein Ziel, Kontrollfunktion: top-down-
Beeinflussung, welche Wahrnehmung, Aufmerksamkeit & Handlung zur Erreichung des Ziels
koordiniert

Kognition I

Amodale Symbole

drei Arten amodaler Repräsentationen (keine überzeugenden empirischen
Hinweise!):
(1) Frame: mit algebraischem Ausdruck vergleichbare Struktur 􀀀 spezifiziert Set von Verbindungen,
die Objekte in der Umgebung miteinander verbinden
(2) semantisches Netzwerk: im Wesentlichen Repräsentation der gleichen Verbindungen und Objekte
in Diagrammform
(3) Eigenschaftenliste: Benennung der Charakteristika der Entitäten, die zu einer Kategorie gehören

Kognition I

„context dependent“-Effekt

besserer Abruf, wenn physische Umwelt beim Abruf gleich der Umwelt
beim Enkodieren (externale Hinweisreize) 􀀀 Enkodierungsspezifitäts-Prinzip

Kognition I

Binding im Zusammenhang mit Gedächtnis

Kennzeichen des episodischen Enkodierens, Verbindung von Stimuluseigenschaften in
integrierte Gedächtnisrepräsentation

Kognition I

Modalitätsspezifische Repräsentation von Bildern

drei Elemente eines Bildes, die zusammen seinen
Inhalt definieren: (1) spatial-temporales (räumlich-zeitliches) Fenster: räumlich = in Abhängigkeit von
relativer Position der Kamera zu Szene und zeitlich: nur Abbildung von Zeitintervallen, in denen
Objektiv geöffnet, (2) Speichereinheiten, (3) gespeicherte Information

Kognition I

was testet die Sternberg-Aufgabe ?

Sternberg-Aufgabe testet die Zugänglichkeit des Arbeitsgedächtnisses: variable Anzahl von Items
(„memory set“) zu Beginn eines Trials kurz präsentiert, kurze Verzögerung („delay“), Erscheinen eines
Test-Items, Aufgabe: Angeben, ob Test-Item im memory set enthalten war („match“?) Reaktionszeit
als Summe von vier Prozessen: encode, scan and compare, make decision, execute decision

Kognition I

Inhaltsbasierte Organisation des Arbeitsgedächtnisses

räumliche (dorsal) und objektbezogene
(ventral) Information im PFC

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Kognition I an der Universität Bochum zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschaftspsychologie an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bochum Übersichtsseite

Statistik II

Evolution und Emotion

Sozialpsychologie I

Entwicklungspsychologie II

Statistik I

Forschungsmethoden

Lernen

E&E Günni for da win

Kognition II

Statistik II Kahoots

Entwicklungspsychologie II

Sozialpsychologie I

SozialPsy Wuhuu

EPsy well well

Kogni II Bye Bye

Statistik 2 by bye Luhmann

Lernen (1.Semester)

Sozialpsychologie I

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Kognition I an der Universität Bochum oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback