Industrie 4.0 an der Universität Bochum

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Industrie 4.0 an der Universität Bochum.

Beispielhafte Karteikarten für Industrie 4.0 an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Nach welchen Prinzipien arbeiten laserbasierte 3d – Messsysteme?

Beispielhafte Karteikarten für Industrie 4.0 an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche industriell eingesetzten Steuerungssysteme gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Industrie 4.0 an der Universität Bochum auf StudySmarter:

 Das Prodcut-Lifecycle-Management ist einer von vier Kernaspekten von Industrie 4.0. Nennen Sie die drei weiteren Kernaspekte, die in der Vorlesung vorgestellt wurden.

Beispielhafte Karteikarten für Industrie 4.0 an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Worin liegt der Nutzen von Industrie 4.0 und was sind die Voraussetzungen für dessen Umsetzung?

Beispielhafte Karteikarten für Industrie 4.0 an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Für welche räumliche Verteilung der Daten ist das k-means Clustering geeignet bzw. ungeeignet?

Beispielhafte Karteikarten für Industrie 4.0 an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Vergleichen Sie den Bayes Klassifikator mit dem kNN Klassifikator im Bezug auf Vorwissen über die Daten.

Beispielhafte Karteikarten für Industrie 4.0 an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Vorteile dieser Vorgehensweise im Prozess

Beispielhafte Karteikarten für Industrie 4.0 an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Worin unterscheidet sich der „Minimalkoordinatenansatz“ vom „Maximalkoordinatenansatz“ der Starrkörperdynamik?

Beispielhafte Karteikarten für Industrie 4.0 an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was versteht man unter „Kinematik“? Was versteht man unter „Dynamik“? Was ist der Unterschied zwischen „Kinematik“ und „Dynamik“?

Beispielhafte Karteikarten für Industrie 4.0 an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Warum sind Normen und Standards so wichtig für die Realisierung von I4.0?  

Beispielhafte Karteikarten für Industrie 4.0 an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche zwei großen Aufgabenkomplexe erfüllen berührungslose Sensoren?

Beispielhafte Karteikarten für Industrie 4.0 an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was bedeutet die Entwicklung der 3D – Messtechnik für die Robotersysteme?

Kommilitonen im Kurs Industrie 4.0 an der Universität Bochum. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Industrie 4.0 an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Industrie 4.0

Nach welchen Prinzipien arbeiten laserbasierte 3d – Messsysteme?


Triangulationsverfahren:
Die Distanzmessung erfolgt aus der Änderung
eines Triangulationswinkels bei einer festen
Basis.

Impulslaufzeitmessung:
Die Distanzmessung erfolgt aus der
Laufzeitmessung eines Laserimpulses.

Phasenvergleichsmessung:
Die Distanzmessung erfolgt durch die
Beobachtung und Auswertung einer
kontinuierlich ausgestrahlten Trägerwelle.

Horizontalen und vertikale Winkel können mit
folgenden Verfahren erfasst werden:

Messung mit feststehenden Teilkreis (stationäre
Methode)

Codeverfahren mit Codespuren

Inkrementalverfahren

Interpolation

Messung mit rotierenden Teilkreis (dynamische
Methode)

Rückführung der Richtungsmessung auf eine
Zeitmessung

Messung ohne Teilkreis (Laserkreisel)

Industrie 4.0

Welche industriell eingesetzten Steuerungssysteme gibt es?

-NC
-MES
SPS
RC
MC

Industrie 4.0

 Das Prodcut-Lifecycle-Management ist einer von vier Kernaspekten von Industrie 4.0. Nennen Sie die drei weiteren Kernaspekte, die in der Vorlesung vorgestellt wurden.

-Wertschöpfungsnetzwerke
-Vernetzte Kommunikation aller Entitäten
-Mensch als Dirigent der Wertschöpfung 

Industrie 4.0

Worin liegt der Nutzen von Industrie 4.0 und was sind die Voraussetzungen für dessen Umsetzung?

Nutzen: Mehr Qualität und Flexibilität  Höhere Produktivität  Standardisierung der Entwicklung  Produkte kommen schneller auf den Markt  Kontinuierliches Benchmarking und Verbesserungen  Chancen für den Arbeitsmarkt  Attraktive Jobs durch Verknüpfung von Maschinenbau, Automation und IT  Neue Services und Geschäftsmodelle  Starke Unternehmen im globalen Wettbewerb

Vorraussetzungen: Definition von Kommunikationsstrukturen  Entwicklung einer gemeinsamen Sprache 

Industrie 4.0

Für welche räumliche Verteilung der Daten ist das k-means Clustering geeignet bzw. ungeeignet?

Für klar abgegrenzte und bekannte Anzahl an Trainingdaten-„Wolken“.

Industrie 4.0

Vergleichen Sie den Bayes Klassifikator mit dem kNN Klassifikator im Bezug auf Vorwissen über die Daten.

Bayes benötigt die  posteriori Wahrscheinlichkeiten
kNN benötigt eine vorherige Partitionierung um den nächsten Nachbar der Stichprobe zu bennenen

Industrie 4.0

Vorteile dieser Vorgehensweise im Prozess

  • Menschzentrierte Ausführung des Prozesses
  • Ergonomische Entlastungen des Werkers
  • Ablaufänderungen können auch inline vom Werker durchgeführt werden
  • Steigerung der Prozessnachverfolgbarkeit durch die verwendete Sensorik

Industrie 4.0

Worin unterscheidet sich der „Minimalkoordinatenansatz“ vom „Maximalkoordinatenansatz“ der Starrkörperdynamik?

Maximalkoordinaten: Das System wird an allen Verbindungsstellen freigeschnitten mit eigenem Koordinatensystem für jeden Teilkörper. 6 Achsen = DGL 30×30

Minimalkoordinaten: In Minimalkoordinaten werden die
Bewegungsgleichungen nur für die Freiheitsgrade des Systems aufgestellt. Es
müssen keine Zwangsbedingungen aufgestellt werden und somit auch keine
Zwangskräfte berechnet werden. Dies ist typisch für den Lagrange-Ansatz.

6 Achsen = DGL 6×6

Industrie 4.0

Was versteht man unter „Kinematik“? Was versteht man unter „Dynamik“? Was ist der Unterschied zwischen „Kinematik“ und „Dynamik“?

Definition: Die Kinematik ist die Lehre von der
geometrischen und analytischen Beschreibung der
Bewegungszustände von Punkten und starren Körpern. Sie
berücksichtigt nicht die Kräfte und Momente als Ursache der
Bewegung.

Definition: Die Dynamik untersucht die Bewegung von
Massenpunkten, Massenpunktsystemen, Körpern und
Körpersystemen als Folge der auf sie wirkenden Kräfte und
Momente unter Berücksichtigung der Gesetze der
Kinematik.

Unterschiede:
Bei der Dynamik wird die Ursache der Bewegung mit berücksichtigt und nicht nur, wie bei der Kinematik, die Bewegungsmöglichkeit

Industrie 4.0

Warum sind Normen und Standards so wichtig für die Realisierung von I4.0?  

 Förderung des Wissens- und Technologietransfers von der Forschung in die Praxis und in die Märkte  Vereinheitlichungen machen innovatives Know-how auf breiter Linie bekannt und nutzbar  Frühzeitige Besetzung zukünftig relevanter Normungsfelder und Sicherung der Vorreiterrolle bei Zukunftstechnologien  Vernetzung der relevanten Akteure  Stärkung und Förderung der deutschen Wirtschaft im internationalen Wettbewerb

Industrie 4.0

Welche zwei großen Aufgabenkomplexe erfüllen berührungslose Sensoren?

-Indentifikation
-Abstandsmessung

Industrie 4.0

Was bedeutet die Entwicklung der 3D – Messtechnik für die Robotersysteme?


Digitalisierung von Objekten in Form einer
diskretisierten Abbildung der Oberfläche

l iefert Informationen über den Zustand von Produkten
und Prozessen in Form von Mess und Prüfdaten
und ist damit Grundlage für die Qualitätssicherung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Industrie 4.0 an der Universität Bochum zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bochum Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Industrie 4.0 an der Universität Bochum oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback