Industrial Management an der Universität Bochum

Karteikarten und Zusammenfassungen für Industrial Management an der Universität Bochum

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Industrial Management an der Universität Bochum.

Beispielhafte Karteikarten für Industrial Management an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Aufagen hat die Arbeitsplanung und Arbeitssteuerung? Welche Unterlagen warden in der Arbeitspalnung erstellt?

Beispielhafte Karteikarten für Industrial Management an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Ereignistypen gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Industrial Management an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Zeitarten gibt es und wie warden diese definiert?

Beispielhafte Karteikarten für Industrial Management an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wie sind die Arbeitsplan-Kopfdaten gegleidert?

Beispielhafte Karteikarten für Industrial Management an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was ist die Durchlaufzeit?

Beispielhafte Karteikarten für Industrial Management an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was sind die Aufgaben der Arbeitspalnung?

Beispielhafte Karteikarten für Industrial Management an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wo liegen die Anwendungsbereiche des MTM-Verfahrens?

Beispielhafte Karteikarten für Industrial Management an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was fuer Arten von Datenobjekten gibt es bei BPMN 2.0?

Beispielhafte Karteikarten für Industrial Management an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Sichtweisen der Zeitermittlung gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Industrial Management an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was ist das MTM-Verfahren?

Beispielhafte Karteikarten für Industrial Management an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was ist Eine Prozesslandkarte?

Beispielhafte Karteikarten für Industrial Management an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wie warden Geschaeftsprozesse dargestellt?

Kommilitonen im Kurs Industrial Management an der Universität Bochum. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Industrial Management an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Industrial Management

Welche Aufagen hat die Arbeitsplanung und Arbeitssteuerung? Welche Unterlagen warden in der Arbeitspalnung erstellt?
Die Arbeitsplanung erstellt alle zur Durchführung eines Produkts
erforderlichen Unterlagen (Stücklisten, Fertigungs-, Montage- und Prüfpläne einschließlich der NC- und RC-Programme).

Die Arbeitssteuerung veranlasst und überprüft die Ausführung
eines Auftrags in Fertigung und Montage unter Bestands-, Kapazitäts- und Durchlaufkriterien.

Industrial Management

Welche Ereignistypen gibt es?
Nachrichten
– Vorgang, der eine Information an einen spezifischen Adressaten richtet
Zeit
– Flexibel einsetzbar
– Start- und Zwischenereignisse
– Intervalle, bestimmte Zeitpunkte, Zeitspannen
– kann nie durch Prozess ausgeloest werden

Industrial Management

Welche Zeitarten gibt es und wie warden diese definiert?
– Ist-Zeit
-gebrauchte Zeit fuer die Ausfuehrung bestimmter Ablaufschritte
– Ermittlung durch direkte Messung
– REFA-Normalleistung
– Bewegungsausfuehrung, die besonders harmonisch, natuerlich und ausgeglichen erscheint
– Kann von jedem eingearbeiterten Arbeiter erbracht warden
– Liegt meistens unter der Durchschnittsleitsung
– Soll-Zeit
– Zeiten fuer Soll-Ablaeufe
– Werden bei der Arbeitsplanung genutzt
– Von vorher erfassten Ist-Zeiten und Leistungsgraden abgeleitet oder berechenbaren Planzeiten
– Planzeiten
– Wird mit Hilfe von Einflussgroessen berechnet
– Sind berechnete Soll-Zeiten fuer manuelle Arbeitsvorgaenge
– MTM (Methods Time Measurement) und WT (Work Factor)
– Vorgabezeiten
-Sind Soll-Zeiten oder Planzeiten, die durch Zeitanteile nicht genau bestimmbarer Ablaufabschnitte ergaenzt sind

Industrial Management

Wie sind die Arbeitsplan-Kopfdaten gegleidert?
– Statische daten
– Allgemeine Daten: Identifizierung, Arte des Arbeitsplans,…
– Sachabhaengige Daten
– Fertigungs- bzw. Endzustand: Ident-, Zeichnungs.-Nr., Bennung
– Ausgangszustand: Werkstoff, Benennung, Rohmass und -gewicht
– Dynamische Daten
– Aufragsdaten: Auftragsnummer, Stueckzahl

Industrial Management

Was ist die Durchlaufzeit?
– Gesamtdauer zur Erfuellung einer Aufage in einem oder mehreren Arbeitssystemen
– Ist- oder Soll-Zeit
– Makroskopisch –> Gesamtauftrags-Durchlaufzeit
– Mikroskopisch –> Arbeitsvorgang je Arbeitsplatz

Industrial Management

Was sind die Aufgaben der Arbeitspalnung?
– Prozesspalnung
– Bestimmung der Operationsreihenfolge
– Werkzeugauswahl
– Spannlagenbestimmung
– Dokumentenerstellung
– Fertigungsstueckliste
– Fertigungszeichnung
– Arbeitsplaene
– Pruefplaene
– Programmierung
– NC- und RC- Programmierung
– Kostenplanung
– Kalkulation
– Wirtschaftlichkeitsvergleich

Industrial Management

Wo liegen die Anwendungsbereiche des MTM-Verfahrens?
– Zeitermittlung
– Planzeitbildung, Vorkalkulation und Vorgabezeitermittlung
– Planung und Gestaltung von Prozessen, Arbeitsmethoden und Erzeugnissen
– Rationalisierung von Arbeitsszstemen, bewegungsgerechter Entwurf von Arbeitsplaetzen, Vorrichtungen oder Bedienelementen, Prozess- und Arbeitsmethodenverbesserung
– Arbeitsunterweisung
– Methoden- und Prozessbeschreibungen

Industrial Management

Was fuer Arten von Datenobjekten gibt es bei BPMN 2.0?
Datenobjekt
– Informationen die durch den Prozess fliessen –> Dokumente, Emails, Briefe oder Datensaetze
Listen-Datenobjekt
– Gruppe von Informationen –> z.B. Listen mit Bestellpositionen
Dateninput
– Externer Input fuer den ganzen Prozess
– wird von Aktivitaet gelesen
– Nach Aussen sichtbare Eingangs-Prozessschnittstelle
Datenoutout
– Variable, die als Erebnis eines ganzen Prozesses erzeugt wird
– Nach Aussen sichtbare Ausgangs-Prozessschnittstelle
Daten-Assoziation
– Verknuepfen Datenobjekte mit Aktivitaeten, Prozessen und Aufruf-Akticitaeten
Datenspeicher
– Prozess kann daruf zugreifen (lessen und schreiben)
– Unabhaenigig von der Lebensdauer des Prozessinstanz

Industrial Management

Welche Sichtweisen der Zeitermittlung gibt es?
– Arbeitsgegenstandsbezogene Sicht
– Informationsbezogene Sicht
– Betriebsmittelbezogene Sicht
– Aufgabe- oder auftragsbezogene Sicht
– Mitarbeiterbezogene Sicht

Industrial Management

Was ist das MTM-Verfahren?
– Methods-Time-Measurement
– Wird zur Bestimmung von Planzeiten verwendet:
– Manuelle Taetigkeiten warden in Grundbewegungen zerlegt –> Greifen, Bringen, Loslassen,..
– Jeder Grundbewegung wird ein vorbestimmter Zeitwert zugewiesen (MTM-Tabelle)
– TMU (Time-Measurement-Unit) = 0,036 s

Industrial Management

Was ist Eine Prozesslandkarte?
– Dort warden alle geschaeftsrelevanten Prozess aufgezeigt und Zusammenhaenge veranschaulicht

Industrial Management

Wie warden Geschaeftsprozesse dargestellt?
Graph aus kanten- und Knotenmengeb
– Aktivitaets- und Ereignisknoten, die durch Kanten verbunden sind
– Knoten bilden Anfang und Ende von Kanten
– Enthaelt keine isolierten Knoten oder Knoten
– Gerichtete Kanten stellen einen kausualen, zeitlichen oder sachlogischen Zusammenhang dar (Kontrollfluss)

Grafische Darstellung (Diagramme)
– Veranschaulichung kompilzierter Zusammenhaenge
– Erleichterung der Datenerfassung fuer die Prozessmodellierung
– Veranschulichung der Dynamik von Prozessablaeufen mit Hilfen von Computersimulationen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Industrial Management an der Universität Bochum zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Sales Engineering and Product Management an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bochum Übersichtsseite

Advanced Chemical Engineering

IM Kurzfragen

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Industrial Management an der Universität Bochum oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback