Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum

Karteikarten und Zusammenfassungen für Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum.

Beispielhafte Karteikarten für Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Warum kann die Heizzahl bei Wärmepumpenanlagen über 1 liegen?

Beispielhafte Karteikarten für Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Verluste treten bei einem mit Erdgas oder Heizöl gefeuerte Wärmeerzeuger auf?

Beispielhafte Karteikarten für Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Unterschied zwischen Heizwert und Brennwert!

Beispielhafte Karteikarten für Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Funktionsweise Brennwertgeräte

Beispielhafte Karteikarten für Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wichtige Baugruppen eines erdgasgefeuerten Brennwertgerätes.

Beispielhafte Karteikarten für Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Vor- und Nachteile modulierender und intermittierender Betriebsweise von Heizgeräten.

Beispielhafte Karteikarten für Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Aspekte müssen bei der Bereitstellung der Wärme für Heizungszwecke und zur Brauchwassererwärmung im Kombigerät beachtet werden?

Beispielhafte Karteikarten für Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Emissionen treten bei Gas- und Erdölgefeuerten Wärmeerzeugern auf?

Beispielhafte Karteikarten für Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wie entstehen NOX Emissionen in Heizgeräten?

Beispielhafte Karteikarten für Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Möglichkeiten (Primärmaßnahmen) werden angewendet um NOX Emissionen möglichst gering zu halten?

Beispielhafte Karteikarten für Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wie sind Stromkennzahl, Brennstoffausnutzung Stromausbeute und Stromeinbuße bei einer KWK definiert?

Beispielhafte Karteikarten für Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Praxiswerte von Stromkennzahl σ und Brennstoffausnutzung ω 

Kommilitonen im Kurs Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Energieumwandlungssysteme

Warum kann die Heizzahl bei Wärmepumpenanlagen über 1 liegen?

Neben Antriebsenergie wird noch Wärme aus der Umwelt genutzt, die nicht als Primärenergie berücksichtigt wird. (In der Praxis Heizzahlen von 3 und mehr)

Energieumwandlungssysteme

Welche Verluste treten bei einem mit Erdgas oder Heizöl gefeuerte Wärmeerzeuger auf?

  • Abstrahlungs-
  • Konvektions-
  • Leitungsverluste
  • Verrußung auf Wärmetauscheroberfläche

Energieumwandlungssysteme

Unterschied zwischen Heizwert und Brennwert!

  • Heizwert = Wärmemenge die bei der Verbrennung frei wird
  • Brennwert = die Wärmemenge durch die Verbrennung plus durch Kondensationsenthalpie der Abgase gewonnene Wärme

Energieumwandlungssysteme

Funktionsweise Brennwertgeräte

Wärmetauscher welcher den Wasserdampf aus Abgasen kondensiert. 

Steigerung der: 

  • nutzbaren Wärmemenge und
  • Reduzierung von Abgasverlusten

Energieumwandlungssysteme

Wichtige Baugruppen eines erdgasgefeuerten Brennwertgerätes.

  • Brenner
  • Wärmetauscher
  • Gasarmatur
  • elektrische Regelung
  • kontrollierte Luftzuführung
  • Kondensationswärmetauscher
  • Vorrangventil für Warmwasserbereitung
  • Druckausgleich für Heizungswasser

Energieumwandlungssysteme

Vor- und Nachteile modulierender und intermittierender Betriebsweise von Heizgeräten.

Modulierend: Brennerleistung wird dem Wärmebedarf angepasst, ermöglicht Lange Laufzeiten.

Vorteil: Wirkungsgrad auch im Teillastbereich hoch.

Intermittierend: Brennerleistung konstant, Regelung durch Ein-/Aus- Betrieb

Geringerer Wirkungsgrad im Teillastbereich!

Energieumwandlungssysteme

Welche Aspekte müssen bei der Bereitstellung der Wärme für Heizungszwecke und zur Brauchwassererwärmung im Kombigerät beachtet werden?

Heizung und Brauchwasser benötigen unterschiedliche Temperaturen. Brauchwasservorrangschaltung notwendig.

Während Brauchwasser erwärmt wird, wird die Heizung nicht bedient.

Energieumwandlungssysteme

Welche Emissionen treten bei Gas- und Erdölgefeuerten Wärmeerzeugern auf?

Gas:

  • CO2, NOX, N2, überschüssiges O2, Wasser bei nicht Brennwertgeräten

Erdöl:

  • Wie Gas, früher auch SO2

Energieumwandlungssysteme

Wie entstehen NOX Emissionen in Heizgeräten?

Bei Temperaturen über 1000°C beginnen N2 und O2 aus der Luft zu dissoziieren. 

  • N2 --> N + N 
  • O2 --> O+ O
  • Bildung von NO und NO2

Energieumwandlungssysteme

Welche Möglichkeiten (Primärmaßnahmen) werden angewendet um NOX Emissionen möglichst gering zu halten?

Temperatur der Flamme unter 1000°C halten. 

  • Viele kleine Flammen
  • Wärme über Stäbe aus der Flamme ableiten
  • 2-stufige Verbrennung (Stufenbrenner)

Energieumwandlungssysteme

Wie sind Stromkennzahl, Brennstoffausnutzung Stromausbeute und Stromeinbuße bei einer KWK definiert?

σ = Pel/Qn (Stromkennzahl)

ω = (Pel+Qn)/Wb (Brennstoffausnutzung)#

ß = P/Wb (Stromausbeute)

b = ∆P/Qn (Stromeinbuße)


Energieumwandlungssysteme

Praxiswerte von Stromkennzahl σ und Brennstoffausnutzung ω 

Stromkennzahl σ: 

  • ~0,8 HKW
  • 1 Brennstoffzellen
  • ~0,6 Motor BHKW

Brennstoffausnutzung ω:

  • ~0,85 (bei ganzjähriger Wärmenutzung)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bochum Übersichtsseite

Product Management

Grundlagen der additiven Fertigung

Industrial Management

BWL Für Ingenieure

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Energieumwandlungssysteme an der Universität Bochum oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards