Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wofür werden Modelle benötigt und was wird modelliert?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Restriktionen müssen bezüglich des quasistationären Batteriemodells getroffen werden?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Nennen Sie die Bestandteile des einfachen dynamischen Batteriemodells nach Thevenin & Randle.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Übliche Ausführung einer Schutzkontakt-Steckdose

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Übliche Ausführung einer CEE/3-Dose

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Übliche Ausführung einer CEE/5-Dose

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Übliche Ausführung eines Typ 2-Ladesteckers 

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Leitungen gibt es beim Typ 1- / und Typ 2-Ladestecker?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Übliche Ausführung der CHAdeMO Schnellladung

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Übliche Ausführung der CCS Schnellladung

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Ausführungen Schnellladung Typ 2-Stecker

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum auf StudySmarter:

DIN 61000-X

Kommilitonen im Kurs Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Einführung in die Elektromobilität

Wofür werden Modelle benötigt und was wird modelliert?

Für:
- Auslegung von Regelungen / Betriebsführungen
- HIL-Untersuchung (Hardware in the loop)
- Rechnergestützte Dimensionierung bei der Entwicklung & Optimierung schon in der Entwurfsphase

Was wird z.B. modelliert?
- elektrische
- mechanische
- thermische Eigenschaften 

Einführung in die Elektromobilität

Welche Restriktionen müssen bezüglich des quasistationären Batteriemodells getroffen werden?

Es kann das dynamische Verhalten der Batterie nicht nachbilden. Denn der ohmsche Innenwiderstand stellt nicht das reale dyn. Verhalten der Klemmspannung bei Stromänderungen dar.

Einführung in die Elektromobilität

Nennen Sie die Bestandteile des einfachen dynamischen Batteriemodells nach Thevenin & Randle.

R_o*I = ohmscher Spannungsfall

U_o = nicht-ohmsche Überspannung (Polarisation)

C_dl = Doppelschicht-Kapazität (kapazitiver Effekt der Ladungsträgersammlung und Separation zwischen Elektroden & Elekrolyt)

R_d = Diffusionswiderstand

R_ct = Ladungstransferwiderstand

(Durch faradayschen Strom bedingte ohmsche Überspannungs wird durch R_d & R_ct abgebildet)

Einführung in die Elektromobilität

Übliche Ausführung einer Schutzkontakt-Steckdose

7,4 kW, 32 A, 230 V

Einführung in die Elektromobilität

Übliche Ausführung einer CEE/3-Dose

11 kW, 16 A, 400 V

Einführung in die Elektromobilität

Übliche Ausführung einer CEE/5-Dose

7,4 kW, 32 A, 230 V

Einführung in die Elektromobilität

Übliche Ausführung eines Typ 2-Ladesteckers 

3-Poliger Netzanschluss

Einführung in die Elektromobilität

Welche Leitungen gibt es beim Typ 1- / und Typ 2-Ladestecker?

1 Kommunikationsleitung

1 Verbindungserkennung

Einführung in die Elektromobilität

Übliche Ausführung der CHAdeMO Schnellladung

Gleichstrom

Einführung in die Elektromobilität

Übliche Ausführung der CCS Schnellladung

Ladegerät in Ladesäule

Einführung in die Elektromobilität

Ausführungen Schnellladung Typ 2-Stecker

Gleichstrom

Einführung in die Elektromobilität

DIN 61000-X

Langzeitflicker P_lt darf nicht >0,65 sein

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bochum Übersichtsseite

Einführung in die KI

Einführung in die Elektrotechnik

CP - Einführung in die CP

Elektromobilität

Einführung in die KI

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung in die Elektromobilität an der Universität Bochum oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login