Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Bewegungswissenschaft an der Universität Bochum

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Bewegungswissenschaft Kurs an der Universität Bochum zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten der Translation gibt es und worin unterscheiden sich diese?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gleichförmig = Geschwindigkeit konstant, Beschleunigung 0

Gleichmäßig beschleunigt = Geschwindigkeit ändert sich gleichmäßig, Beschleunigung ist konstant

Ungleichmäßig beschleunigt = Geschwindigkeit ändert sich ungleichmäßig, Beschleunigung ändert sich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied zwischen Kinematik und Dynamik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mit Hilfe der Kinematik kann man den künftigen Ort eines Objektes bestimmen, wenn man seine
Beschleunigung als Funktion der Zeit kennt.
Die Dynamik beschreibt das Verhalten von Körpern unter der Wirkung von Kräften und behandelt die
Kräfte als Ursache von Bewegungsabläufen bzw. Beschleunigungen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann man die resultierende Wirkung verschiedener Kräfte relativ einfach analysieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mit Hilfe eines Kräfteparallelogramms. Dazu zeichnet man beide Kräfte als Vektoren auf, die
Diagonale des entstehenden Parallelogramms ist dann die resultierende Kraft.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagen die Newtonschen Gesetze und was kann man damit bestimmen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Trägheitsgesetz: Jeder Körper verharrt in Ruhe oder bewegt sich mit konstanter Geschwindigkeit,
solange keine Kraft auf ihn wirkt.

2. Grundgesetz der Dynamik: Greift an einem Körper eine Kraft an, ruft sie eine beschleunigte
Bewegung hervor, wobei die Beschleunigung a der angreifenden Kraft F proportional ist.

F~a

Die Masse ist ein Maß für die Trägheit des Körpers und verkörpert somit dem Proportionalitätsfaktor
in der oben genannten Relation. Daraus leitet sich das Grundgesetz der Dynamik ab:

F= m * a

Die Gewichtskraft eines Körpers ist die im Schwerefeld eines Himmelskörpers wirkende Schwerkraft.

G= m*g

3. Actio-ReactioJede Kraft F besitzt eine Gegenkraft F (Reaktionskraft) von
gleichem Betrag aber entgegengesetzter Richtung.

F = -F‘


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Wirkungen kann eine Kraft haben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschleunigung, Deformation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist der Zusammenhang zwischen Arbeit und Energie? Welche Arten von Energie gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jede an einem Körper verrichtete Arbeit vergrößert dessen Energie und versetzt ihn in die Lage,
seinerseits Arbeit zu verrichten. Unter Energie E versteht man die Fähigkeit eines Körpers Arbeit zu
verrichten.

Arbeit kennzeichnet also einen Vorgang, während Energie einen Zustand kennzeichnet.

Es gibt kinetische Energie, potentielle Energie und Wärmeenergie.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welchen Einfluss hat die Masse auf die Bewegung eines Körpers?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Masse kennzeichnet die Eigenschaft eines Körpers sich der Änderung seines
Bewegungszustandes zu widersetzen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Impulserhaltung und welche Arten von Stößen gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Impulserhaltung: Der Gesamtimpuls eines abgeschlossenen Systems ist konstant.

Elastischer Stoß: Beim elastischen Stoß bleibt die mechanische Energie erhalten. Es entstehen keine
Verluste. Es gilt sowohl der Impulserhaltungssatz, als auch der Energieerhaltungssatz.

Unelastischer Stoß: Sind die am Stoß beteiligten Körper unelastisch, so verformen sie sich an den
Berührungsstellen und bewegen sich dann mit gemeinsamer Geschwindigkeit weiter. Die
Bewegungsenergie wird nach dem Stoß kleiner, weil ein Teil der Energie bei der Verformung verloren
geht.

Teilelastischer Stoß: ein mehr oder weniger großer Teil der Energie wird durch Reibung oder
Verformung aufgebraucht.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was kann sich bei der Impulsübertragung verändern?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Betrag und die Richtung der Geschwindigkeit!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum können bei Kraftstößen von gleicher Größe unterschiedliche Kraftmaxima auftreten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Weil die Zeit ein beeinflussender Faktor ist, der auf die wirkende Kraft beeinflusst.

„Gleiche Kraftstöße können durch geringe Kraftwirkung über längere Zeit oder durch große Kräfte über kurze Zeit erzeugt werden.“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Reibung und welche Arten von Reibung gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Reibung tritt als energiezehrender Widerstand auf. Sie wirkt an der Kontaktfläche zweier sich
berührender fester Körper
und hemmt die Relativbewegung zwischen beiden Körpern. Die
Reibungskraft wirkt stets parallel zur Kontaktfläche und ist der Bewegung entgegengesetzt.

Es gibt
• Gleitreibung
• Haftreibung
• Rollreibung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die strukturellen Ebenen der Skellettmuskulatur.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Muskelfaserbündel, Muskelfaser, Myofibrille, Sarkomer

Lösung ausblenden
  • 268849 Karteikarten
  • 5015 Studierende
  • 117 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Bewegungswissenschaft Kurs an der Universität Bochum - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Arten der Translation gibt es und worin unterscheiden sich diese?

A:
Gleichförmig = Geschwindigkeit konstant, Beschleunigung 0

Gleichmäßig beschleunigt = Geschwindigkeit ändert sich gleichmäßig, Beschleunigung ist konstant

Ungleichmäßig beschleunigt = Geschwindigkeit ändert sich ungleichmäßig, Beschleunigung ändert sich
Q:

Was ist der Unterschied zwischen Kinematik und Dynamik?

A:

Mit Hilfe der Kinematik kann man den künftigen Ort eines Objektes bestimmen, wenn man seine
Beschleunigung als Funktion der Zeit kennt.
Die Dynamik beschreibt das Verhalten von Körpern unter der Wirkung von Kräften und behandelt die
Kräfte als Ursache von Bewegungsabläufen bzw. Beschleunigungen.

Q:

Wie kann man die resultierende Wirkung verschiedener Kräfte relativ einfach analysieren?

A:

Mit Hilfe eines Kräfteparallelogramms. Dazu zeichnet man beide Kräfte als Vektoren auf, die
Diagonale des entstehenden Parallelogramms ist dann die resultierende Kraft.

Q:

Was besagen die Newtonschen Gesetze und was kann man damit bestimmen?

A:
1. Trägheitsgesetz: Jeder Körper verharrt in Ruhe oder bewegt sich mit konstanter Geschwindigkeit,
solange keine Kraft auf ihn wirkt.

2. Grundgesetz der Dynamik: Greift an einem Körper eine Kraft an, ruft sie eine beschleunigte
Bewegung hervor, wobei die Beschleunigung a der angreifenden Kraft F proportional ist.

F~a

Die Masse ist ein Maß für die Trägheit des Körpers und verkörpert somit dem Proportionalitätsfaktor
in der oben genannten Relation. Daraus leitet sich das Grundgesetz der Dynamik ab:

F= m * a

Die Gewichtskraft eines Körpers ist die im Schwerefeld eines Himmelskörpers wirkende Schwerkraft.

G= m*g

3. Actio-ReactioJede Kraft F besitzt eine Gegenkraft F (Reaktionskraft) von
gleichem Betrag aber entgegengesetzter Richtung.

F = -F‘


Q:

Welche Wirkungen kann eine Kraft haben?

A:

Beschleunigung, Deformation

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie ist der Zusammenhang zwischen Arbeit und Energie? Welche Arten von Energie gibt es?

A:

Jede an einem Körper verrichtete Arbeit vergrößert dessen Energie und versetzt ihn in die Lage,
seinerseits Arbeit zu verrichten. Unter Energie E versteht man die Fähigkeit eines Körpers Arbeit zu
verrichten.

Arbeit kennzeichnet also einen Vorgang, während Energie einen Zustand kennzeichnet.

Es gibt kinetische Energie, potentielle Energie und Wärmeenergie.

Q:
Welchen Einfluss hat die Masse auf die Bewegung eines Körpers?
A:
Die Masse kennzeichnet die Eigenschaft eines Körpers sich der Änderung seines
Bewegungszustandes zu widersetzen.

Q:
Was versteht man unter Impulserhaltung und welche Arten von Stößen gibt es?
A:
Impulserhaltung: Der Gesamtimpuls eines abgeschlossenen Systems ist konstant.

Elastischer Stoß: Beim elastischen Stoß bleibt die mechanische Energie erhalten. Es entstehen keine
Verluste. Es gilt sowohl der Impulserhaltungssatz, als auch der Energieerhaltungssatz.

Unelastischer Stoß: Sind die am Stoß beteiligten Körper unelastisch, so verformen sie sich an den
Berührungsstellen und bewegen sich dann mit gemeinsamer Geschwindigkeit weiter. Die
Bewegungsenergie wird nach dem Stoß kleiner, weil ein Teil der Energie bei der Verformung verloren
geht.

Teilelastischer Stoß: ein mehr oder weniger großer Teil der Energie wird durch Reibung oder
Verformung aufgebraucht.

Q:

Was kann sich bei der Impulsübertragung verändern?

A:

Der Betrag und die Richtung der Geschwindigkeit!

Q:
Warum können bei Kraftstößen von gleicher Größe unterschiedliche Kraftmaxima auftreten?
A:
Weil die Zeit ein beeinflussender Faktor ist, der auf die wirkende Kraft beeinflusst.

„Gleiche Kraftstöße können durch geringe Kraftwirkung über längere Zeit oder durch große Kräfte über kurze Zeit erzeugt werden.“

Q:
Was ist Reibung und welche Arten von Reibung gibt es?
A:
Reibung tritt als energiezehrender Widerstand auf. Sie wirkt an der Kontaktfläche zweier sich
berührender fester Körper
und hemmt die Relativbewegung zwischen beiden Körpern. Die
Reibungskraft wirkt stets parallel zur Kontaktfläche und ist der Bewegung entgegengesetzt.

Es gibt
• Gleitreibung
• Haftreibung
• Rollreibung
Q:

Nennen Sie die strukturellen Ebenen der Skellettmuskulatur.

A:

Muskelfaserbündel, Muskelfaser, Myofibrille, Sarkomer

Bewegungswissenschaft

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Bewegungswissenschaft an der Universität Bochum

Für deinen Studiengang Bewegungswissenschaft an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Bewegungswissenschaft Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Bewegungswissenschaften

Universität Paderborn

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Bewegungswissenschaft
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Bewegungswissenschaft