Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld

Karteikarten und Zusammenfassungen für Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld.

Beispielhafte Karteikarten für Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Kann man eine kognitive Maschine konstruieren, die menschl. Fähigkeiten ausüben kann?

Beispielhafte Karteikarten für Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Woher weiß man, dass Wahrnehmen und Erkennen nicht dasselbe sind?

Beispielhafte Karteikarten für Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Der Mensch als kognitive Maschine

Beispielhafte Karteikarten für Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Making-of-Metapher

Beispielhafte Karteikarten für Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Bedeutung von Wahrnehmung für die Psychologie

Beispielhafte Karteikarten für Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Die erste Annäherung zum Wahrnehmungsprozess von Neisser (ausführlich)

Beispielhafte Karteikarten für Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Top-Down-Verarbeitung

Beispielhafte Karteikarten für Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Wie kann Wahrnehmung gemessen werden?

Beziehungen zwischen Reiz/Physiologie und Erleben

Beispielhafte Karteikarten für Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Womit befasst sich die Psychophysik?

Beispielhafte Karteikarten für Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Was ist der Oblique-Effekt?

Beispielhafte Karteikarten für Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Was ist Psychophysik?

Beispielhafte Karteikarten für Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Was ist die Grundlage der Psychophysik?

Kommilitonen im Kurs Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Wahrnehmung - Franzi

Kann man eine kognitive Maschine konstruieren, die menschl. Fähigkeiten ausüben kann?

Bedingt möglich, da hochkomplex.

Lokalisierung und Identifikation: Erkennungssoftware

Bewegung : autonome Autos

--> Vereinigung würde Rechner überfordern

Sprechen: bisher nur bedingt möglich


Qualia?:

Bewusstseinsproblem ist nicht gelöst

--> Qualia wird in Forschungen nicht direkt adressiert z. B. Unterscheidung von Farben durch Sensoren möglich, wenn  nur gefragt wird, ob bspw. hell-und dunkelrot gleich sind


--> der Mensch bleibt das beste Beispiel für solch eine Maschine

Wahrnehmung - Franzi

Woher weiß man, dass Wahrnehmen und Erkennen nicht dasselbe sind?

Beispiel:

Hirnschädigung durch einen Schlaganfall

--> Patient nimmt das Objekt zum Beispiel die Tasse wahr, kann diese aber nicht erkennen, weil  ihm durch die Hirnschädigung Wissen (Was ist eine Tasse?) fehlt

--> (visuelle) Agnosie: Verlust der Interpretationsfähigkeit  wahrgenommener Infos bei erhaltener Funktion der Sinnesorgane


--> Erkennen setzt Wissen voraus und Wahrnehmen und Erkennen können nacheinander, gleichzeitig und in umgekehrter Reihenfolge stattfinden

Wahrnehmung - Franzi

Der Mensch als kognitive Maschine

Augen: 

zwei sphärische Objekte, deren Inneres lichtempfindlich ist, und die vorne am Kopf angebracht sind, so dass und Stereopsis (räumliches Sehen) möglich ist


Ohren:

zwei Detektoren an der Seite des Kopfes, die Luftdruckveränderungen messen können, eine Frequenzbandanalyse durchführen und über den zeitlichen Abgleich der Signale die Richtung der Quelle bestimmen


- druck-, vibrations-, temperatur- und schmerzvermittelnde Sensoren auf der Körperhülle (ca. 1,7 m²)


Geruch und Geschmack: 

zwei Sorten von chemischen Rezeptoren, die auf gasförmige (Geruch) oder gelöste (Geschmack) Stoffe reagieren


- ein Informationsverarbeitungssystem („Nervensystem“), das zwar nicht gut rechnen kann, aber obige Probleme exzellent löst 


--> menschl. Fähigkeiten sind für Maschinen oft schwerer zu erlernen las es uns erscheint

Wahrnehmung - Franzi

Making-of-Metapher

Wahrnehmungspsychologie zeigt - ähnlich wie ein Making-of von Filmen Illusionen illustriert - auf, mit welchen Tricks Wahrnehmung aus Licht/Schall/Wärme/Vibration erfolgt.

Wahrnehmung - Franzi

Bedeutung von Wahrnehmung für die Psychologie

Wahrnehmung --> älteste Disziplin da Grundlage für Erkentnissgewinn 

--> ermöglicht Erleben und Verhalten


Wahrnehmung - Franzi

Die erste Annäherung zum Wahrnehmungsprozess von Neisser (ausführlich)

1. Eine Veränderung führt zu einem neuen Reiz z. B. Kopfbewegung oder Windwehen durch die Blätter eines Baums


2. Information über den Reiz gelangt zum Sinnesorgan. Beispiel "Sehen":

Licht wird emmitiert, reflektiert und vom Auge eingefangen (Lichtbrechung)


3. Rezeptoren werden aktiviert (Transduktion) 


4. Neuronale Informationsverarbeitung läuft ab

--> Weiterleitung (Transmission)

--> Veränderung (z.B. Filtern --> Transformation)


5. Wahrnehmung 

--> Das Objekt wird gesehen


6. Erkennen

--> Verknüpfung mit Vorwissen

--> das Objekt kann nur  bspw. als Tasse identifizuert werden, wenn Tassen dem Gehirn bekannt sind


7. Handlung z. B. Tasse wird hochgehoben


--> automatische Auslösung eines neuen reizes, da die Tasse bewegt wurde (veränderte Lichtbrechung etc.)

--> Wahrnehmung ist ein fortlaufender Zyklus

Wahrnehmung - Franzi

Top-Down-Verarbeitung

Concept-driven, Feedback loop

--> von Zielen, Erwartungenund Vorwissen (aus dem Gehirn/Inneren heraus) geleitete Verarbeitung

--> interpretationsgeleitet

Wahrnehmung - Franzi

Wie kann Wahrnehmung gemessen werden?

Beziehungen zwischen Reiz/Physiologie und Erleben

Es gibt insgs. drei Ansätze:

1. Psychophysik: quantitativer Zusammenhang zw. Reiz (Physik)-Erleben (Psyche)

--> Reiz-Erleben/Verhalten-Relation 


Physiologische Ansätze

2. Neurobiologie: Zusammenhang zwischen Reiz und Physiologie z. B. durch Ableitung von Neuronen

--> Reiz-Physiologie-Relation 

3. "Neurowissenschaft"

Zusammenhang zwischen Physiologie und Erleben/Verhalten (Transmitter etc.)

--> Physiologie-Erleben/Verhalten-Relation




Wahrnehmung - Franzi

Womit befasst sich die Psychophysik?

Die Psychophysik misst die Beziehung zwischen Reizen (Physik) und Wahrnehmungen (Psychologie).

Wahrnehmung - Franzi

Was ist der Oblique-Effekt?


Der Oblique(dt. schräge)-Effekt besagt, dass vertikale und horizontale Gitter besser wahrgenommen werden können als schräge insbs. diagonale Gitter.


Ursache:
rel. Mangel an Wahrnehmungsleistung für schräge Konturen im Vergleich zu vert. oder horizontalen Konturen


Feststellung:

Psychophysik: Abstand und Liniendicke wird variiert

--> Streifen in vertikalen und horizontalen Gittern sind auch noch be kleinerem Abstand als in schrägen Gittern sichtbar


Neurobiologie: Zusammenhang zw. Reiz und neuronaler Antwort

--> Für vertikale und horizontale Gitter gibt es mehr Neurone im visuellen Kortex als für diagonale Gitter.


Neurowissenschaften: neurolog.Zusammenhang zwischen Bewusstsein und Wahrnehmung

--> Training führt zu einer Verbesserung der Wahrnehmung für diagonale Gitter und zugleich zu einer stärkeren neuronalen Antwort.


Wahrnehmung - Franzi

Was ist Psychophysik?

--> Teilbereich der Psychologie, welcher aus der Physik entstand

--> begründet sich auf Fechners "Elemente der Psychophysik" (1860)


Geschichte:

19. Jh. --> Aufschwung der Naturwissenschaften durch Experimentieren und Messen

--> geistige Vorgänge wurden für unmessbar gehalten, da sie subjektiv sind

--> keine naturwissenschaftl. Untersuchung möglich, da Beobachtungen und ihre Messbarkeit Voraussetzung wären


Fechner: entwickelte eine Reihe von Methoden zur Wahrnehmungsmessung

--> Geburt der klassischen Kognitionspsychologie

Grundannahme: Wahrnehmung ist variabel (d. h. ein reiz löst nicht immer dasselbe aus), sodass wdh. gemessen werden muss, um Messfehler zu reduzieren

--> Interpretation der zentralen Tendenz (z. B.Median, Mittelwert etc.)





Wahrnehmung - Franzi

Was ist die Grundlage der Psychophysik?

Wahrnehmung wird messbar gemacht

--> Entwicklung einer Skala

Nullpunkt: Absolutschwelle

Einheit: Unterschiedsschwelle

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bielefeld Übersichtsseite

Lernen und Gedächtnis

Statistik I

Statistik I

Biopsychologie I

Biopsychologie

Sozialpsychologie I

Sozialpsychologie II

Sozialpsychologie

Allgemeine Psychologie II

Biopsychologie

Sozialpsychologie

Biopsychologie

Diagnostik

Allgemeine Psychologie I

Statistik

Statistik I - Lernkarten

Statistik

Entwicklungspsychologie

Differentielle Psychologie

Statistik III

Testtheorie und Testkonstruktion

Grundlagen der Medizin

Kognitive Neuropsychologie

Klinische Psychologie

Biopsychologie I

Allgemeine Psychologie 2

Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie

Einführung in die Forschungsmethoden

Biopsychologie

Lernen und Gedächtnis/Allgemeine II

Forschungsmethoden - Franzi

Allgemeine Psychologie I Hannah

Einführung in die Forschungsmethoden Hannah

Sozialpsychologie

Sozialpsychologie Hannah

Statistik I Hannah

Statistik I - Deskriptivstatistik

Allgemeine Psychologie II

Allgemeine Psychologie I

Forschungsmethoden

Entwicklungspsychologie

Statistik

soziale urteilsbildung

Biopsychologie

Forschungsmethoden

Statistik

Forschungsmethoden

Differentielle Psychologie

Forschungsmethoden 1

Statistik

Lernen und Gedächtnis

Sozialpsychologie

Statistik 3

Neuro

03 VO Forschungsmethoden

Forschungsmethoden

Forschungsmethoden Tina

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Wahrnehmung - Franzi an der Universität Bielefeld oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login