Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld

Karteikarten und Zusammenfassungen für Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld.

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Diebstahl: §

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

§249 StGB erfüllt? (Bsp.) (Raub)

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Empfindliches Übel gegben? ((r.)E.)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Fremd (Sache)

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Vermögensschaden (Betrug)

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Diebstahl: subj. TB

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Aneignung

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Diebstahl: Zueignungsabsicht (Prüfungsschema)

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Diebstahl: Prüfungsschema

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Gewaltbegriff (Nötigung)

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Vorliegen von fremdem Gewahrsam (Diebstahl)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Nötigung: §

Kommilitonen im Kurs Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen

Diebstahl: §

§242 StGB

Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen

§249 StGB erfüllt? (Bsp.) (Raub)

Bsp.: A geht mit Sturmmaske und Butter-Fly Messer bewaffnet zur Tankstelle des S und bedroht die Kassiererin damit sie umzubringen, wenn sie ihm nicht das gesamte Geld aus der Kasse übergibt.

Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen

Empfindliches Übel gegben? ((r.)E.)

§§253, 255 StGB


= Gegeben, wenn das Übel dazu geeignet ist, die verlangte Handlung des Opfers zu veranlassen.

Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen

Fremd (Sache)

Die Sache ist fremd, wenn sie nicht im alleinigen Eigentum des Täters steht und nicht herrenlos ist.


(§§929 ff. BGB beachten!)

Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen

Vermögensschaden (Betrug)

§263 StGB


= Liegt vor, wenn sich das Vermögen des Opfers nach der Schädigung gemindert hat und keine Kompensation durch den Täter ersichtlich ist/ erfolgt ist.

Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen

Diebstahl: subj. TB

2. subj. TB

  1. Vorsatz bzgl. obj. Merkmale (Fremdheit der Sache + Wegnahme)
  2. Zueignungsabsicht
    1. Absicht der Aneignung
    2. Vorsatz der Enteignung
  3. Rwk. der Zueignung
  4. Vorsatz bzgl. der Rwk der Zueignung

Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen

Aneignung

= Vorübergehende Einverleibung der Sache in das Vermögen des Täters, sodass dieser eine eigentümerähnliche Position erlangt.

Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen

Diebstahl: Zueignungsabsicht (Prüfungsschema)

b. Zueignungsabsicht

  1. Absicht der Aneignung
  2. Vorsatz der Enteignung

Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen

Diebstahl: Prüfungsschema

  1. §242 StGB
    1. Tbm.
      1. obj. TB
        1. fremde bewegliche Sache
        2. Wegnahme
          1. Vorliegen von Gewahrsam
          2. Gewahrsamsbruch
          3. Begründung neuen Gewahrsams
      2. subj. TB
        1. Vorsatz
        2. Zueignungsabsicht
        3. Rwk. der Zueignung
        4. Vorsatz bzgl der Rwk der Zueignung
    2. Rwk.
    3. Schuld

Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen

Gewaltbegriff (Nötigung)

  1. "klassischer Gewaltbegriff" des Reichsgerichts: Es muss eine körperliche (physische) Kraftentfaltung des Täters zu einem körperlich wirkenden Zwang beim Opfer führen. (Bsp: A hört auf B zu würgen, wenn dieser ihm 20$ gibt)
  2. BGH, früher: Bereits ein rein psychischer Zwang des Täters reiche aus um den Gwaltbegriff des §240 I StGB bejahen zu können. (Musste als körperlicher oder psychischer Zwang beim Opfer empfunden werden.) (Bsp.: Sitzblockadenfall)
  3. BGH, heute (-> zu folgen): Voraussetzung ist eine zumindest geringfügige (auch sehr kleine) Kraftentfaltung beim Täter, welche einen körperlichen Zwang beim Opfer zur Überwindung eines erwarteten Widerstands auslösen muss. (Bsp.: Vermieter entfert Heizkörper um Mieter loszuwerden)

Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen

Vorliegen von fremdem Gewahrsam (Diebstahl)

Eine andere Person als der Täter muss die tatsächliche Sachherrschaft über eine Sache ausüben und dies muss von einem natürlichen Herrschaftswillen getragen werden. Das Opfer muss ohne Hindernisse auf die Sache zugreifen können und wissen wo sich die Sache befindet.


(Bsp.: Geldbörse in Hosentasche, Armbanduhr zuhause, Fahrrad vor Geschäft, ...)

(Nicht: Opfer verliert Geldbörse und weiß nicht mehr wo es sie verloren hat. -> Dann u.U. §246 StGB)

Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen

Nötigung: §

§240 StGB

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bielefeld Übersichtsseite

BGB AT

Sachenrecht

BGB AT

FFA

Strafrecht Delikte gegen die Person

BGB - AT Zusammenfassung

English law

Strafrecht AT

Staatsrecht II: Grundrechte

Rechtsphilosophie

Strafrecht AT

Strafrecht AT

Commercial Law

Strafrecht Nichtvermögensdelikte an der

Universität Halle-Wittenberg

Strafrecht: Nichtvermögensdelikte an der

Universität Bochum

Strafrecht Vermögensdelikte an der

Universität Bochum

Strafrecht BT (Vermögensdelikte) an der

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Strafrecht BT: Nicht Vermögensdelikte an der

Europa-Universität Frankfurt (Oder)

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an anderen Unis an

Zurück zur Universität Bielefeld Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Strafrecht BT: Delikte gegen das Vermögen an der Universität Bielefeld oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards