Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Sozialstrukturanalyse an der Universität Bielefeld

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sozialstrukturanalyse Kurs an der Universität Bielefeld zu.

TESTE DEIN WISSEN
Soziale Differenzierung- funktionale Differenzierung (Luhmann)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Spezialisierte Teilsysteme, die jeweils selbstrefentiell geschlossene Sinnzsmhänge darstellen, aber nicht vollständig unabhängig voneinander operieren 

Weber: "Wertsphäre"
Bordieus: "Felder"

  • Teilsysteme geben Verhaltensnomierung für die Gesellschaft vor
  • Individuelles leben spiegelt sich dies in der Partizipation in verschiedene Lebensbereiche 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Lebenslaufforschung
Wichtig: Die Rolle der Zeit 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Geburtskohorten/Generation (Jahrgang)
2. Alter (kalendarisch: wann geheiratet? Biologisch: Lebenserwartung)
3. Historische Zeit (Reformen: Mauerfall, etc.)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sozialstrukturelle Zusammensetzung der Gesellschaft: Von Heterogenität zu Ungleichheiten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zentraler Gegenstand der Sozialstrukturanalyse (Gender gay gab - Erwerbsbeteiligung/Hausarbeit)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum Sozialstrukturanalyse?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Theorien lassen das individuelle Leben in der Gesellschaft unberücksichtigt
2. Gleichermaßen plausible Theorien können sich widersprechen
3. Wahrheitsgehalt und Reichweite müssen empirisch überprüft werden 
4 Untersuchen welche Operationalisierung und welches Analysenverfahren das adäquat leisten können
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sozialstrukturelle Zusammensetzung der Gesellschaft: Heterogenität
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Merkmalsunterschiede zwischen Personen, die NICHT eine besser oder schlechter Stellung in der Gesellschaft implizieren (Geschlecht, Ethnizität, Alter)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sozialstrukturelle Zusammensetzung der Gesellschaft: Ungleichheiten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Merkmalsunterschiede zwischen Personen und Stabilität im Lebenslauf mit denen eine besser oder schlechter Stellung in einer Gesellschaft bezeichnet wird (Einkommen, Berufsstatus)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Scheidungen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Deutlich zugenommen: 40% lassen sich scheiden 
  • Erklärung für Anstieg: ökonomische Unabhängigkeit der Frau, geringere normative Bindung, Abwägung von kosten und nutzen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Lebensverläufe
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ordnungsmuster
  • Zeitabhängige Ausprägung von Mustern der sozialen Partizipation (Bildungsweg, Elternhaus, Berufsverläufe)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ausgangspunkte der Beeinflussung von Lebensläufen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Die Geburt - die Empfängnis - DNA

2. Die soziale Herkunft (Stratifikation:Geld, Demografie: Kinderzahl...)

3. Andere askriptive Merkmale (Ethnizität, Migrationsstatus, Geschlecht)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sozialer Wandel, Lebenslauf+Kohorten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unterschiede, Neueintritt, Ausscheiden (Interkohortenwandel)

>Vorallem entscheidend: historische Ereignisse 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unterschied Kohorten und Generation
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kohorten=gemeinsames zeitliches Ereignis

Generation= prägendes Ereignis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ideales (Zeit-) Design
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Möglichst viele Kohorten vergleichen
2. Möglichst lange und lückenlose Beobachtungsdauer
3. ...vor und nach einem Ereignis (zeitliche Einflüsse)
Lösung ausblenden
  • 103829 Karteikarten
  • 2770 Studierende
  • 185 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sozialstrukturanalyse Kurs an der Universität Bielefeld - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Soziale Differenzierung- funktionale Differenzierung (Luhmann)
A:
Spezialisierte Teilsysteme, die jeweils selbstrefentiell geschlossene Sinnzsmhänge darstellen, aber nicht vollständig unabhängig voneinander operieren 

Weber: "Wertsphäre"
Bordieus: "Felder"

  • Teilsysteme geben Verhaltensnomierung für die Gesellschaft vor
  • Individuelles leben spiegelt sich dies in der Partizipation in verschiedene Lebensbereiche 
Q:
Lebenslaufforschung
Wichtig: Die Rolle der Zeit 
A:
1. Geburtskohorten/Generation (Jahrgang)
2. Alter (kalendarisch: wann geheiratet? Biologisch: Lebenserwartung)
3. Historische Zeit (Reformen: Mauerfall, etc.)
Q:
Sozialstrukturelle Zusammensetzung der Gesellschaft: Von Heterogenität zu Ungleichheiten
A:
  • Zentraler Gegenstand der Sozialstrukturanalyse (Gender gay gab - Erwerbsbeteiligung/Hausarbeit)
Q:
Warum Sozialstrukturanalyse?
A:
1. Theorien lassen das individuelle Leben in der Gesellschaft unberücksichtigt
2. Gleichermaßen plausible Theorien können sich widersprechen
3. Wahrheitsgehalt und Reichweite müssen empirisch überprüft werden 
4 Untersuchen welche Operationalisierung und welches Analysenverfahren das adäquat leisten können
Q:
Sozialstrukturelle Zusammensetzung der Gesellschaft: Heterogenität
A:
  • Merkmalsunterschiede zwischen Personen, die NICHT eine besser oder schlechter Stellung in der Gesellschaft implizieren (Geschlecht, Ethnizität, Alter)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Sozialstrukturelle Zusammensetzung der Gesellschaft: Ungleichheiten
A:
  • Merkmalsunterschiede zwischen Personen und Stabilität im Lebenslauf mit denen eine besser oder schlechter Stellung in einer Gesellschaft bezeichnet wird (Einkommen, Berufsstatus)
Q:
Scheidungen
A:
  • Deutlich zugenommen: 40% lassen sich scheiden 
  • Erklärung für Anstieg: ökonomische Unabhängigkeit der Frau, geringere normative Bindung, Abwägung von kosten und nutzen 
Q:
Lebensverläufe
A:
  • Ordnungsmuster
  • Zeitabhängige Ausprägung von Mustern der sozialen Partizipation (Bildungsweg, Elternhaus, Berufsverläufe)
Q:
Ausgangspunkte der Beeinflussung von Lebensläufen
A:
1. Die Geburt - die Empfängnis - DNA

2. Die soziale Herkunft (Stratifikation:Geld, Demografie: Kinderzahl...)

3. Andere askriptive Merkmale (Ethnizität, Migrationsstatus, Geschlecht)
Q:
Sozialer Wandel, Lebenslauf+Kohorten
A:
Unterschiede, Neueintritt, Ausscheiden (Interkohortenwandel)

>Vorallem entscheidend: historische Ereignisse 
Q:
Unterschied Kohorten und Generation
A:
Kohorten=gemeinsames zeitliches Ereignis

Generation= prägendes Ereignis
Q:
Ideales (Zeit-) Design
A:
1. Möglichst viele Kohorten vergleichen
2. Möglichst lange und lückenlose Beobachtungsdauer
3. ...vor und nach einem Ereignis (zeitliche Einflüsse)
Sozialstrukturanalyse

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Sozialstrukturanalyse an der Universität Bielefeld

Für deinen Studiengang Sozialstrukturanalyse an der Universität Bielefeld gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Sozialstrukturanalyse Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Sozialstruktur

TU Darmstadt

Zum Kurs
Sozialstruktur

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sozialstrukturanalyse
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sozialstrukturanalyse