Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld

Karteikarten und Zusammenfassungen für Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld.

Beispielhafte Karteikarten für Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Wie steht man heute zu der strengen Einteilungen des Kortexes in eigene spezialisierte Einheiten?

Beispielhafte Karteikarten für Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Was bedeutet Konnektivität?

Beispielhafte Karteikarten für Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Welche Arten unterschiedet man bei Konnektivität?

Beispielhafte Karteikarten für Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Welche Methoden gibt es, um die strukturelle Konnektivität zu untersuchen?

Beispielhafte Karteikarten für Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

In was für zwei Kategorien kann man die funktionelle Konnektivität unterteilen?

Beispielhafte Karteikarten für Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Was ist die Graphentheorie? 

Beispielhafte Karteikarten für Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Welche Eigenschaften kann ein "nod" haben

Beispielhafte Karteikarten für Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Beschreiben Sie kurz, was ein small world network ist!

Beispielhafte Karteikarten für Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Welches resting state Netzwerk hat vermutliche eine zentrale Stellung im Gehirn?

Beispielhafte Karteikarten für Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen Power/Amplitude und Konnektivität?

Beispielhafte Karteikarten für Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Welche Hinweise gibt es auf Spezialisierungen im Gehirn?

Beispielhafte Karteikarten für Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Was sind heutige Annahmen über die Implementation von kognitiven Funktionen im Gehirn?

Kommilitonen im Kurs Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Kognitive Neuropsychologie

Wie steht man heute zu der strengen Einteilungen des Kortexes in eigene spezialisierte Einheiten?

Es gibt tatsächlich viele Hinweise für Spezialisierungen (Hochspezialisierte Zelltypen, Verbindungstypen, große Unterschiede in neuronalen Aktivitätsverhalten, spezifische Störungen bei Niedergang unterschiedlicher Hirnregionen), jedoch rücken nun auch integrative Prozesse und dynamische Interaktionen über Areale hinweg in den Fokus. 

Das heißt kognitive Fähigkeiten entstehen nicht in einzelnen, spezialisierten Gebieten, sondern durch das spezifisch koordinierte Zusammenspiel vieler Areale.

Kognitive Neuropsychologie

Was bedeutet Konnektivität?

Wenn man von Konnektivität spricht, meint man die Kommunikation  bzw. das Zusammenspiel (durch bestimmte Oszillationsfrequenz) von mehreren spezialisierten Gebieten für z.B. eine kognitive Leistung

Kognitive Neuropsychologie

Welche Arten unterschiedet man bei Konnektivität?

Strukturelle Konnektivität: Anatomische Verbindung zwischen zwei Arealen


Funktionelle Konnektivität: Zwei Areale zeigen eine korrelierte Aktivität 


(effektive Konnektivität: ein Areal beeinflusst kausal ein anderes)

Kognitive Neuropsychologie

Welche Methoden gibt es, um die strukturelle Konnektivität zu untersuchen?

  • Tracing
  • Diffusion Tensor Imaging

Kognitive Neuropsychologie

In was für zwei Kategorien kann man die funktionelle Konnektivität unterteilen?

Resting-State Konnektivität

  • Areale, die in einem Ruhzustand kommunizieren, grundsätzlich gegeben


Aufgaben-gebundene Konnektivität 

  • Netzwerke, die sich erst bei einer spezifischen Aufgabe ausbilden und nun koordiniert miteinander kommunizieren

Kognitive Neuropsychologie

Was ist die Graphentheorie? 

Die Grafentheorie oder auch graph theory ist ein mathematischer Ansatz zur Analyse von Graphen und ihrem Aufbau

Kognitive Neuropsychologie

Welche Eigenschaften kann ein "nod" haben

  • Degree= Anzahl der Verbindungen des Nods
  • Betweenness= wie häufig befindet sich ein Nod auf der kürzesten Strecke zwischen anderen Nods (HUB-Funktion= Kommunikation durch diesen Nod hinweg)

Kognitive Neuropsychologie

Beschreiben Sie kurz, was ein small world network ist!

Ein small world network besteht aus sehr vielen Knoten, die zwar alle nicht direkt benachbart sind, jedoch über wenig andere Knoten erreicht werden können


Analogie: Telefonkette

Kognitive Neuropsychologie

Welches resting state Netzwerk hat vermutliche eine zentrale Stellung im Gehirn?

Fronto-parientales Netzwerk

Kognitive Neuropsychologie

Was ist der Unterschied zwischen Power/Amplitude und Konnektivität?

Die Power ist ein Maß der Stärke der Aktivität, während die Konnektivität sich nur auf die Korrelation der Aktivität zweier Areale bezieht. 

Gebiet können auch sehr schwach aktiviert werden, aber eine sehr hohe Korrelation in ihrer Konnektivität aufweisen.

Kognitive Neuropsychologie

Welche Hinweise gibt es auf Spezialisierungen im Gehirn?

  • hochspezialisierte Zelltypen
  • hochspezialisierte Verbindungstypen
  • große Unterschiede in neuronalen Aktivitätsverhalten
  • Unterschiede in der Aktivierung von Regionen über verschiedene Aufgaben hinweg
  • spezifische Störung bei Niedergang unterschiedlicher Hirnregionen

Kognitive Neuropsychologie

Was sind heutige Annahmen über die Implementation von kognitiven Funktionen im Gehirn?

Heutzutage rücken dynamische Interaktionen zwischen den Hirnarealen und integrative über Areale hinweg in den Vordergrund. 

Man vermutet, dass kognitive Funktionen nicht in einzelnen, spezialisierten Gebieten, sondern durch das spezifisch koordinierte Zusammenspiel vieler Areale entstehen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bielefeld Übersichtsseite

Lernen und Gedächtnis

Statistik I

Statistik I

Biopsychologie I

Biopsychologie

Sozialpsychologie I

Sozialpsychologie II

Sozialpsychologie

Allgemeine Psychologie II

Biopsychologie

Sozialpsychologie

Biopsychologie

Diagnostik

Allgemeine Psychologie I

Statistik

Statistik I - Lernkarten

Statistik

Entwicklungspsychologie

Differentielle Psychologie

Statistik III

Testtheorie und Testkonstruktion

Grundlagen der Medizin

Klinische Psychologie

Biopsychologie I

Allgemeine Psychologie 2

Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie

Einführung in die Forschungsmethoden

Biopsychologie

Lernen und Gedächtnis/Allgemeine II

Forschungsmethoden - Franzi

Wahrnehmung - Franzi

Allgemeine Psychologie I Hannah

Einführung in die Forschungsmethoden Hannah

Sozialpsychologie

Sozialpsychologie Hannah

Statistik I Hannah

Statistik I - Deskriptivstatistik

Allgemeine Psychologie II

Allgemeine Psychologie I

Forschungsmethoden

Entwicklungspsychologie

Statistik

soziale urteilsbildung

Biopsychologie

Forschungsmethoden

Statistik

Forschungsmethoden

Differentielle Psychologie

Forschungsmethoden 1

Statistik

Lernen und Gedächtnis

Sozialpsychologie

Statistik 3

Neuro

03 VO Forschungsmethoden

Forschungsmethoden

Forschungsmethoden Tina

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Kognitive Neuropsychologie an der Universität Bielefeld oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login