Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld

Karteikarten und Zusammenfassungen für Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld.

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Inwiefern bedeutete die Psychiatrie-Enquête den Beginn der Psychiatriereform? Was ist in diesem Zusammenhang unter Deinstitutionalisierung zu verstehen und wie ist diese kritisch zu bewerten?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Bennen Sie wichtige Personen der Antike im Kontext der klinischen Psychologie

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Was ist die Humanitäre Reform?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Was ist die somatogene Sichtweise und was die psychogene Sichtweise?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Was versteht man unter Antipsychiatrie?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Wann wurde die Dämonenlehre praktiziert und welche Methoden wurden eingesetzt?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Benennen Sie die zwei zentralen Themen des Psych-Kranken-Gesetzes?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Historische Aspekte: Nennen Sie die drei grundlegenden Denkansätze, die seit dem Altertum den Umgang mit psychischen Störungen (bzw. den davon betroffenen Menschen) immer wieder beeinflusst haben. Erläutern Sie kurz jeden dieser Denkansätze.

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Erläutern Sie den somatologischer Denkansatz.

Welche Folgen hatte der Ansatz für den Nationalsozialismus?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

In welcher Hinsicht war die Viersäftelehre von Hippokrates und Galen modern? Was für Charaktere gab es?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Benennen Sie zwei Forschungsmethoden, eine davon mit der man Kausalaussagen treffen darf und eine, die nur Auskunft über Korrelationen gibt


Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Wie ist der Begriff psychische Störung definiert?

Kommilitonen im Kurs Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Klinische Psychologie

Inwiefern bedeutete die Psychiatrie-Enquête den Beginn der Psychiatriereform? Was ist in diesem Zusammenhang unter Deinstitutionalisierung zu verstehen und wie ist diese kritisch zu bewerten?

Die Psychiatrie-Enquete war ein Lagebericht über die Lage der Psychiatrie in der Bundesrepublik Deutschland, mit der eine umfassende andauernde Reform der psychiatrischen Versorgungslandschaft begann


Die Empfehlungen der Kommission beinhaltet: 

  • Förderung von Beratungssystemen und Selbsthilfegruppen
  • Gemeindenahe Versorgung
  • Umstrukturierung der großen psychiatrischen Krankenhäuser
  • Getrennte Versorgung für psychisch Kranke und geistig Behinderten
  • Gleichstellung somatisch und psychisch Kranker
  • Förderung der Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Versorgung psychisch Kranker und Behinderter als Teil der allgemeinen Gesundheitsversorgung

Deinstitutionalisierung: wenige langzeitstationäre Unterbringungen, psychisch Kranke sollen in ihrem Umfeld bleiben und gesund werden, gemeindenahe Versorgung sollte therapeutisch günstiger und wirkungsvoller sein

Kritik: massenhafte Entlassung psychisch Kranker und die Heruasnahme aus dem Umfeld war meist sehr wichtig


Klinische Psychologie

Bennen Sie wichtige Personen der Antike im Kontext der klinischen Psychologie

Hippokrates

  • Annahme, dass psychische Störungen natürliche Ursachen haben und behandelbar sind
  • Gehirn= zentrales Organ für den Intellekt und abnormales Verhalten
  • erste Klassifizierung von psychischen Störungen


Galen:

  • Viersäftelehre (Sanguiniker, Phlegamatiker, Choleriker, Melancholiker)
  • Verbindung psychischen Erlebens mit der Physiologie
  • Unterscheidung zwischen emotionalen und körperlichen Ursachen für abnormes Verhalten/ psychische Störungen

Klinische Psychologie

Was ist die Humanitäre Reform?

Die humanitäre Reform im 18. und 19. Jahrhundert durch Philippe Pinel ist die s.g. "Befreiung der Irren"

Geisteskranke werden nun nicht mehr wie Gefangene an Ketten gelegt, sondern sollen in den "Irrenanstalten" medizinisch behandelt werden


Traitment moral= Umgang mit Kranken, der durch Zuwendung, Geduld und Milde gekennzeichnet ist

Klinische Psychologie

Was ist die somatogene Sichtweise und was die psychogene Sichtweise?

Somatgone Sichtweise (Kraeplin)

  • Schwere psychische Erkrankungen sind vererbet, physiologisch begründet und unheilbar
  • Klassifizierung in Schizophrenie, manisch-depressives Irresein und Paranoia
  • "Unschädlichmachen" der psychisch Kranken durch z.B. Sterelisierung


Psychogene Sichtweise

  • Entwicklung der Psychoanalyse
  • Psychische Störungen auch durch frühkindliche Erfahrungen oder Traumata etc. 
  • Lerntheoretische Psychologie

Klinische Psychologie

Was versteht man unter Antipsychiatrie?

Antipsychiatrie ist eine politische und soziale Bewegung, in der psychische Krankheiten als Produkt sozialer und politischer Prozesse angesehen werden, eine Ausgrenzung der psychisch Kranken würde oft nur zu einer Verschlimmerung der Symptome führen.


Gesellschaftliche Aufmerksamkeit gerichtet auf (Kritik):

  • Durchschnittliche 8.5 Aufenthalt in Psychiatrien bei Diagnose Schizophrenie
  • Mangelhafte bauliche Situation und Unterbringung
  • Kliniken als Landwirtschaftliche Betriebe

Klinische Psychologie

Wann wurde die Dämonenlehre praktiziert und welche Methoden wurden eingesetzt?

Die Dämonenlehre wurde schon im Alterum (vor der Antike) und später im Mittelalter praktiziert

Der Kerngedanke der Lehre war, dass psychische Krankheiten ein Werk des Teufels wären, um dagegen vorzugehen führte man Dämonenaustreibungen/ Exorzismus durch Geistliche in Form von Dialogen, Gebeten und Tänzen durch.

Klinische Psychologie

Benennen Sie die zwei zentralen Themen des Psych-Kranken-Gesetzes?

Das Psychisch- Kranken- Gesetz legt den Fokus auf Gesetze, um die Freiheit und humanitäre Behandlung psychisch Kranker zu gewährleisten. 

Des Weiteren geht es um gemeindenahe Hilfen wie Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen.  


Hauptthemen: 

  • Schutzmaßnahmen
  • Hilfen

Klinische Psychologie

Historische Aspekte: Nennen Sie die drei grundlegenden Denkansätze, die seit dem Altertum den Umgang mit psychischen Störungen (bzw. den davon betroffenen Menschen) immer wieder beeinflusst haben. Erläutern Sie kurz jeden dieser Denkansätze.

Dämonenlehre:

  • psychisch Kranke von Dämonen besessen
  • Behandlung durch einen Exorzismus durch Geistliche


Somatogene Sichtweise:

  • psychische Störungen sind vererbbar, unheilbar (und
    physiologisch verursacht)
  • Ansatz für Ausgrenzung  und später "Rassenhygiene" und Tötung
     

Antipsychiatrie:

  • Psychische Krankheiten sind ein Produkt der sozialen und politischen Prozessen
  • Eine Ausgrenzung führt meist zu Verschlimmerungen der Symptome

Klinische Psychologie

Erläutern Sie den somatologischer Denkansatz.

Welche Folgen hatte der Ansatz für den Nationalsozialismus?

Unter der somatogenen Sichtweise versteht man den Ansatz, dass psychische Krankheiten vererbt, physiologisch begründet und unheilbar sind. 

Man nahm diesen Ansatz zur Zeit des Nationalsozialismus als Rechtfertigung dieses "Minderwertigkeit" unschädlich zu machen (Zwangssterilisation und systematische Ermordungen)


Klinische Psychologie

In welcher Hinsicht war die Viersäftelehre von Hippokrates und Galen modern? Was für Charaktere gab es?

Die Viersäftelehre war in dem Aspekt sehr modern, dass es psychisches Erleben in Verbindung mit der Physiologie gebracht hat


Vier Charaktere: Sanguiniker, Phlegmatiker, Choleriker und Melancholiker

Klinische Psychologie

Benennen Sie zwei Forschungsmethoden, eine davon mit der man Kausalaussagen treffen darf und eine, die nur Auskunft über Korrelationen gibt


Man unterschiedet zwischen qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden


Bei qualitativen Forschungsmethoden werden induktive Methoden (vom Einzelfall auf die Allgemeinheit) genutzt und neue Theorien werden entwickelt, um  Phänomene zu erklären. 


Quantitative Forschungsmethoden nutzen deduktive Methoden (Von der Allgemeinheit auf den Einzelfall), um eine bestehende Theorie zu bestätigen und um Mengen, Häufigkeiten und statistische Zusammenhänge zu ermitteln.

Klinische Psychologie

Wie ist der Begriff psychische Störung definiert?

Eine psychische Störung ist definiert als Syndrom, welches durch klinisch signifikante Störungen in den Kognitionen, in der Emotionsregulation und im Verhalten einer Person charakterisiert ist. Diese Störungen sind Ausdruck von dysfunktionalen psychologischen, biologischen oder entwicklungsbezogenen Prozessen, die psychisch und seelischen Funktionen zugrunde liegen. Psychische Störungen sind typischerweise verbunden mit bedeutsamen Leiden oder Behinderungen hinsichtlich sozialer oder berufs-/ausbildungsbezogener und anderen wichtiger Aktivitäten

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bielefeld Übersichtsseite

Lernen und Gedächtnis

Statistik I

Statistik I

Biopsychologie I

Biopsychologie

Sozialpsychologie I

Sozialpsychologie II

Sozialpsychologie

Allgemeine Psychologie II

Biopsychologie

Sozialpsychologie

Biopsychologie

Diagnostik

Allgemeine Psychologie I

Statistik

Statistik I - Lernkarten

Statistik

Entwicklungspsychologie

Differentielle Psychologie

Statistik III

Testtheorie und Testkonstruktion

Grundlagen der Medizin

Kognitive Neuropsychologie

Biopsychologie I

Allgemeine Psychologie 2

Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie

Einführung in die Forschungsmethoden

Biopsychologie

Lernen und Gedächtnis/Allgemeine II

Forschungsmethoden - Franzi

Wahrnehmung - Franzi

Allgemeine Psychologie I Hannah

Einführung in die Forschungsmethoden Hannah

Sozialpsychologie

Sozialpsychologie Hannah

Statistik I Hannah

Statistik I - Deskriptivstatistik

Allgemeine Psychologie II

Allgemeine Psychologie I

Forschungsmethoden

Entwicklungspsychologie

Statistik

soziale urteilsbildung

Biopsychologie

Forschungsmethoden

Statistik

Forschungsmethoden

Differentielle Psychologie

Forschungsmethoden 1

Statistik

Lernen und Gedächtnis

Sozialpsychologie

Statistik 3

Neuro

03 VO Forschungsmethoden

Forschungsmethoden

Forschungsmethoden Tina

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Klinische Psychologie an der Universität Bielefeld oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login