Einführung In Die Politische Theorie Und Ideengeschichte an der Universität Bielefeld | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Einführung in die politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Bielefeld

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung in die politische Theorie und Ideengeschichte Kurs an der Universität Bielefeld zu.

TESTE DEIN WISSEN
Nenne zentrale Informationen über Aristoteles.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
383-322 v.u.Z.
Buch: Politik
Zentrale Begriffe: Begriff des "guten Staates", Glückseligkeit durch Tugendhaftigkeit, gleiche Stände, gleiche Rechte, Unterscheidung Männer/Frauen, Sklave/Freie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne informationen zu Niccolo Machiavelli.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1469-1527 (Frühe Neuzeit)
Buch: Principe & Discorsi
Zentrale Begriffe: Schicksal und Glück, der "tüchtige" Mensch, der Staat handelt so um sich selbst zu schützen, negativer Begriff des Menschen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zentrale Informationen zu Thomas Hobbes?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1588-1697 (Neuzeit)
Buch: Leviathan
Inhalt: Naturzustand; alle Menschen sind gleich, Kriege aufgrund von Knappheit; keine Sicherheit im Naturzustand; negativer Freiheitsbegriff, Bürger keine politische Macht sondern nur Verbraucher und Konsumenten; absolute souveräne Macht;


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie unterscheidet Hobbes zwischen dem Naturrecht und dem Positiven Recht?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Naturrecht = Menschenrecht

Positives Recht = Recht innerhalb des Staates

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zentrale Begriffe zu John Locke.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1632 - 1704 (Neuzeit)
Buch: Second Treatise
Inhalt: Liberalismus, Eigentum an der eigenen Person, Geld als Möglichkeit sich mehr anzueignen, Naturrecht als legitime Rechtsquelle, "Wir sind unabhängig und frei, weil wir vernünftig sind", Schutz von Freiheit und Recht durch pol. Institutionen. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne Fakten zu Jean-Jaques Rousseau.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1712-1778 (Aufklärung)
Buch: Du contract social
Inhalt:
Naturzustand nur impliziert
Unabhängigkeit von Willen und Vermögen
Volonte particulie: der Einzelwille
Volonte de tous: Wille aller (Schnittmenge)
Volonte générale: Der Gemeinwille
Man übergibt sich im Pact social sich zum Volonte Generale: Die Freiheit sich zwingen zu lassen
Volkssouveränität als Rechtsquelle
Autonomer Wille und Vermögen als Freiheitsgrundlage
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zentrale Informationen zu Olympe de Gouges.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1748-1793 (Aufklärung)
Le droits de la femme
Inhalt:
Feminismus
Geschlechtergleichheit
Bezugnahme auf Rousseau: Gleiche Freiheit für alle auch unter Geschlechtern
Fordert pol. Beteiligungsrecht für Frauen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne zentrale Begriffe zu Imanuel Kant. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Republikanismus
-Moralität vs. Legalität:
- 3 Ebenen des bürgerlichen Rechts: Staatsrecht, Völkerrecht, Weltbürgerrecht
-Freiheit: nicht individuelle sondern politisch durchzuführen
- Staat = Sicherung
- 3 Attribute einer Staatsbürgerschaft: Freiheit, Gleichheit, Selbstständigkeit
- Reine Autoren- und Adressatengleichheitist nicht ausreichend 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne zentrale Begriffe zu Hegel. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1770-1831
Buch: Rechtsphilosophie
Inhaltlich:
- Anerkennung des Rechts von Individuen
- Soziologisierung und Historisierung der Philosophie als Voraussetzung für gesellschaftskritische Philosophie
- Rassenunterscheidung
- Sklaven müssen zu vollkommenen Menschen reifen
- Geschlechterunterschied: Mann steht über der Frau 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne zentrale Informationen zu Karl Marx. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1818-1883
Buch: das Kapital
Inhaltlich:
- Kritik an der Philosophie (Hegel)
-Werezeugung durch Arbeit
- Weltlehre: Gebrauchswert vs Tauschwert
-Individuelle Freiheit nicht ohne kollektive Freiheit möglich
- Kolonialisnus ist übel aber notwendig für den Fortschritt 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne zentrale Informationen zu John Stuart Mill. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1806-1873
Buch: Über die Freiheit
Inhaltlich:
- Problem der Macht der Gesellschaft über die Individuen: Gefahr der Diktatur der Mehrheit
- Erziehung der Menschen zu autonomen Denkern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne zentrale Informationen über Platon.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
428-349 v.u.Z.
Buch: Politeia
Zentrale Begriffe: Philosophenherrschaft, jeder Mensch hat einen fest zugewiesenen Platz in der Gesellschaft
Lösung ausblenden
  • 61452 Karteikarten
  • 1812 Studierende
  • 81 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung in die politische Theorie und Ideengeschichte Kurs an der Universität Bielefeld - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Nenne zentrale Informationen über Aristoteles.
A:
383-322 v.u.Z.
Buch: Politik
Zentrale Begriffe: Begriff des "guten Staates", Glückseligkeit durch Tugendhaftigkeit, gleiche Stände, gleiche Rechte, Unterscheidung Männer/Frauen, Sklave/Freie

Q:
Nenne informationen zu Niccolo Machiavelli.
A:
1469-1527 (Frühe Neuzeit)
Buch: Principe & Discorsi
Zentrale Begriffe: Schicksal und Glück, der "tüchtige" Mensch, der Staat handelt so um sich selbst zu schützen, negativer Begriff des Menschen.
Q:
Zentrale Informationen zu Thomas Hobbes?
A:
1588-1697 (Neuzeit)
Buch: Leviathan
Inhalt: Naturzustand; alle Menschen sind gleich, Kriege aufgrund von Knappheit; keine Sicherheit im Naturzustand; negativer Freiheitsbegriff, Bürger keine politische Macht sondern nur Verbraucher und Konsumenten; absolute souveräne Macht;


Q:
Wie unterscheidet Hobbes zwischen dem Naturrecht und dem Positiven Recht?
A:
Naturrecht = Menschenrecht

Positives Recht = Recht innerhalb des Staates

Q:
Zentrale Begriffe zu John Locke.
A:
1632 - 1704 (Neuzeit)
Buch: Second Treatise
Inhalt: Liberalismus, Eigentum an der eigenen Person, Geld als Möglichkeit sich mehr anzueignen, Naturrecht als legitime Rechtsquelle, "Wir sind unabhängig und frei, weil wir vernünftig sind", Schutz von Freiheit und Recht durch pol. Institutionen. 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Nenne Fakten zu Jean-Jaques Rousseau.
A:
1712-1778 (Aufklärung)
Buch: Du contract social
Inhalt:
Naturzustand nur impliziert
Unabhängigkeit von Willen und Vermögen
Volonte particulie: der Einzelwille
Volonte de tous: Wille aller (Schnittmenge)
Volonte générale: Der Gemeinwille
Man übergibt sich im Pact social sich zum Volonte Generale: Die Freiheit sich zwingen zu lassen
Volkssouveränität als Rechtsquelle
Autonomer Wille und Vermögen als Freiheitsgrundlage
Q:
Zentrale Informationen zu Olympe de Gouges.
A:
1748-1793 (Aufklärung)
Le droits de la femme
Inhalt:
Feminismus
Geschlechtergleichheit
Bezugnahme auf Rousseau: Gleiche Freiheit für alle auch unter Geschlechtern
Fordert pol. Beteiligungsrecht für Frauen

Q:
Nenne zentrale Begriffe zu Imanuel Kant. 
A:
-Republikanismus
-Moralität vs. Legalität:
- 3 Ebenen des bürgerlichen Rechts: Staatsrecht, Völkerrecht, Weltbürgerrecht
-Freiheit: nicht individuelle sondern politisch durchzuführen
- Staat = Sicherung
- 3 Attribute einer Staatsbürgerschaft: Freiheit, Gleichheit, Selbstständigkeit
- Reine Autoren- und Adressatengleichheitist nicht ausreichend 
Q:
Nenne zentrale Begriffe zu Hegel. 
A:
1770-1831
Buch: Rechtsphilosophie
Inhaltlich:
- Anerkennung des Rechts von Individuen
- Soziologisierung und Historisierung der Philosophie als Voraussetzung für gesellschaftskritische Philosophie
- Rassenunterscheidung
- Sklaven müssen zu vollkommenen Menschen reifen
- Geschlechterunterschied: Mann steht über der Frau 
Q:
Nenne zentrale Informationen zu Karl Marx. 
A:
1818-1883
Buch: das Kapital
Inhaltlich:
- Kritik an der Philosophie (Hegel)
-Werezeugung durch Arbeit
- Weltlehre: Gebrauchswert vs Tauschwert
-Individuelle Freiheit nicht ohne kollektive Freiheit möglich
- Kolonialisnus ist übel aber notwendig für den Fortschritt 
Q:
Nenne zentrale Informationen zu John Stuart Mill. 
A:
1806-1873
Buch: Über die Freiheit
Inhaltlich:
- Problem der Macht der Gesellschaft über die Individuen: Gefahr der Diktatur der Mehrheit
- Erziehung der Menschen zu autonomen Denkern

Q:
Nenne zentrale Informationen über Platon.
A:
428-349 v.u.Z.
Buch: Politeia
Zentrale Begriffe: Philosophenherrschaft, jeder Mensch hat einen fest zugewiesenen Platz in der Gesellschaft
Einführung in die politische Theorie und Ideengeschichte

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Einführung in die politische Theorie und Ideengeschichte Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Einführung in die Politische Theorie

LMU München

Zum Kurs
Einführung in die polit. Theorie und Ideengeschichte

Universität Göttingen

Zum Kurs
Einführung in die politische Theorie

LMU München

Zum Kurs
Politische Theorie und Ideengeschichte

Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr

Zum Kurs
Politische Theorie und Ideengeschichte

Universität Jena

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung in die politische Theorie und Ideengeschichte
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung in die politische Theorie und Ideengeschichte