BWL an der Universität Bielefeld

Karteikarten und Zusammenfassungen für BWL an der Universität Bielefeld

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs BWL an der Universität Bielefeld.

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Wie kann man unbegrenzte Bedürfnisse definieren?

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Wie kann man knappe Ressourcen definieren?

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Was sind freie Güter?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Was sind knappe Güter?

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Wie lassen sich Materielle und immaterielle Güter definieren?

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Wie lassen sich Real- und Nominalgüter definieren?

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Wie kann man Input- und Outputgüter definieren?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Wie kann man Gebrauchs- und Verbrauchsgüter definieren?

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Wie definiert man Investitions- und Konsumgüter?

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Was ist ein individuelles Bedürfnis?

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Was sind Kollektive Bedürfnisse?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

Wie wird das Maximumsprinzip definiert?

Kommilitonen im Kurs BWL an der Universität Bielefeld. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Universität Bielefeld auf StudySmarter:

BWL

Wie kann man unbegrenzte Bedürfnisse definieren?
Luft, Sonnenschein , Wässer beispielsweise 
Sachen die nicht “aufgebraucht” werden können 

BWL

Wie kann man knappe Ressourcen definieren?
Damit sind Güter gemeint die nicht unbegrenzt sind wie Geld, Nahrung Rohstoffe etc.

BWL

Was sind freie Güter?
Sind in der Umwelt (quasi) unbegrenzt und kostenlos 
Luft, Wasser, Sonnenlicht bsp.

BWL

Was sind knappe Güter?
-Sind nicht unbegrenzt verfügbar und daher Gegenstand des Wirtschaftens 
- werden auch Wirtschaftsgüter genannt 
- diese können nach verschiedenen Merkmalen systematisiert werden...

BWL

Wie lassen sich Materielle und immaterielle Güter definieren?
- Materielle Güter sind körperlich fassbar 
Beispiele: Rohstoffe, Medizin, 

-immaterielle Güter sind nicht körperlich fassbar 
Beispiele: Dienstleistungen und rechte

BWL

Wie lassen sich Real- und Nominalgüter definieren?
- Unterscheidung nach Anspruchsgegenstand 
- Realgüter Stellen für sich betrachtet bereits einen Wert dar 
- Realgüter besitzen einen zugewiesenen Wert
Beispiele: Geld, Briefmarken 

BWL

Wie kann man Input- und Outputgüter definieren?
Unterscheidung nach Stellung im Transformationsprozess

- Inputgüter gehen in Transformationsprozess ein
Beispiele: Inputgüter müssen beschafft werden, alle Rohstoffe und Dienstleistungen die für die Herstellung eines (Output)Guts benötigt werden (Zucker, Mehl, Milch, Eier für Kuchen zum Beispiel)

- Outputgüter entstehen durch Transformationsprozess 
Beispiele: können Dienstleistungen, sowie ein hergestelltes Produkt im Betrieb sein 

BWL

Wie kann man Gebrauchs- und Verbrauchsgüter definieren?
Unterscheidung hinsichtlich ihrer Nutzungsdauer 

- Gebrauchsgüter werden bei der Verwendung gar nicht oder nur sehr langsam aufgebraucht 
Beispiele: Maschinen, Werkzeuge

- Verbrauchsgüter werden bei der Verwendung schnell oder sofort aufgebraucht 
Beispiele: essen, Papiertücher, Verpackungsmaterial 

BWL

Wie definiert man Investitions- und Konsumgüter?
- Unterscheidung hinsichtlich ihrem Verwendungszweck 

- Investitionsgüter werden zur Produktion anderer Güter verwendet 
Beispiele: Rohstoffe, Maschinen 

Konsumgüter dienen der Bedarfsdeckung in Haushalten
Beispiele: Bekleidung, Lebensmittel 

BWL

Was ist ein individuelles Bedürfnis?
- alle Bedürfnisse, die von Einzelpersonen befriedigt werden können 
Beispiele: Essen, trinken, schlafen 

BWL

Was sind Kollektive Bedürfnisse?
- Können durch Gruppen oder durch die Gesellschaft befriedigt werden 
Beispiele: Schutz vor Kriminalität, soziale Sicherheit, Rechtssystem 

BWL

Wie wird das Maximumsprinzip definiert?
Mit gegeben Aufwand (an Produktionsfaktoren), den größtmöglichen Nutzen zu erzielen 
-> Ertragsmaximierung 

Beispiel
Ziel: mit 50L Benzin eine möglichst lange Strecke zurücklegen 
A: 600km Fahrstrecke 
B: 500km Fahrstrecke 
A > B

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für BWL an der Universität Bielefeld zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang BWL an der Universität Bielefeld gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bielefeld Übersichtsseite

Bwl

Bwl

Bwl

Bwl

BWL |

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für BWL an der Universität Bielefeld oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login