Sportwissenschaft: Bewegungs- Und Trainingswissenschaften an der Universität Bern | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften an der Universität Bern

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften Kurs an der Universität Bern zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie hat sich die Trainingswissenschaft entwickelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Früher wurde körperliche Belastung als Abnutzung durch Beanspruchung gesehen und heut als Aufbau durch gezielte Belastung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Am------ster-dam ist ein Beispiel für 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

akustische Hilfe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das messen ist urteilsfrei

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Richtig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Durch was lassen sich Gültigkeitsbereiche von Tests charakterisieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durch die Spezifizierung von Geschlecht, Alter und Zielgruppe.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die anaerobe Energiebereitstellung erfolgt mit Sauerstoff

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Falsch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schnelligkeitstraining: 

Wiederholungen ca. 8-15 (bis 8s)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Reaktionschnelligkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wenn jemand gut koordinieren kann, heisst das nicht, dass er kräftig und/oder ausdauernd ist

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Richtig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Man kann trainieren um,

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ziele im Sport zu erreichen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

kleine Störung: Rückkehr in die Gleichgewichtssituation.

Bsp. Reckstange->Rückpendeln

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

stabiles Gleichgewicht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beim Dropjump gibt es 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1 Kraftstoss

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die spezielle Trainingslehre?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Besteht aus übergreifenden Konzepten und grundlegenden Prinzipien. (z.B Trainingsreiz muss bei Fortschritt immer grösser werden und Adaption wird immer kleiner)

  • Arthur Lydiard (Ausdauer)
  • Emil Zatopek (Theorie des Intervalltrainings)
  • Karl Adam (Rudern)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Meisterlehre?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Meisterlehre stützt sich auf die eigenen Erfahrungen der Athleten und Trainer. Es sind Konzepte die von ihnen vorgeschlagen aufgrund von Erfolgen über eigene Erfahrungen und nicht der Wissenschaft.

Lösung ausblenden
  • 51645 Karteikarten
  • 817 Studierende
  • 22 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften Kurs an der Universität Bern - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie hat sich die Trainingswissenschaft entwickelt?

A:

Früher wurde körperliche Belastung als Abnutzung durch Beanspruchung gesehen und heut als Aufbau durch gezielte Belastung.

Q:

Am------ster-dam ist ein Beispiel für 

A:

akustische Hilfe

Q:

Das messen ist urteilsfrei

A:

Richtig

Q:

Durch was lassen sich Gültigkeitsbereiche von Tests charakterisieren?

A:

Durch die Spezifizierung von Geschlecht, Alter und Zielgruppe.

Q:

Die anaerobe Energiebereitstellung erfolgt mit Sauerstoff

A:

Falsch

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Schnelligkeitstraining: 

Wiederholungen ca. 8-15 (bis 8s)

A:

Reaktionschnelligkeit

Q:

Wenn jemand gut koordinieren kann, heisst das nicht, dass er kräftig und/oder ausdauernd ist

A:

Richtig

Q:

Man kann trainieren um,

A:

Ziele im Sport zu erreichen 

Q:

kleine Störung: Rückkehr in die Gleichgewichtssituation.

Bsp. Reckstange->Rückpendeln

A:

stabiles Gleichgewicht

Q:

Beim Dropjump gibt es 

A:

1 Kraftstoss

Q:

Was ist die spezielle Trainingslehre?

A:

Besteht aus übergreifenden Konzepten und grundlegenden Prinzipien. (z.B Trainingsreiz muss bei Fortschritt immer grösser werden und Adaption wird immer kleiner)

  • Arthur Lydiard (Ausdauer)
  • Emil Zatopek (Theorie des Intervalltrainings)
  • Karl Adam (Rudern)
Q:

Was ist die Meisterlehre?

A:

Die Meisterlehre stützt sich auf die eigenen Erfahrungen der Athleten und Trainer. Es sind Konzepte die von ihnen vorgeschlagen aufgrund von Erfolgen über eigene Erfahrungen und nicht der Wissenschaft.

Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften an der Universität Bern

Für deinen Studiengang Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften an der Universität Bern gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Trainingswissenschaften

TU München

Zum Kurs
Bewegungswissenschaften

Universität Paderborn

Zum Kurs
Trainings und Bewegunfswissenschaften

DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Zum Kurs
Bewegungswissenschaften

Universität Giessen

Zum Kurs
Bewegungswissenschaften

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften