Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften an der Universität Bern

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften Kurs an der Universität Bern zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie hat sich die Trainingswissenschaft entwickelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Früher wurde körperliche Belastung als Abnutzung durch Beanspruchung gesehen und heut als Aufbau durch gezielte Belastung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die spezielle Trainingslehre?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Besteht aus übergreifenden Konzepten und grundlegenden Prinzipien. (z.B Trainingsreiz muss bei Fortschritt immer grösser werden und Adaption wird immer kleiner)

  • Arthur Lydiard (Ausdauer)
  • Emil Zatopek (Theorie des Intervalltrainings)
  • Karl Adam (Rudern)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Meisterlehre?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Meisterlehre stützt sich auf die eigenen Erfahrungen der Athleten und Trainer. Es sind Konzepte die von ihnen vorgeschlagen aufgrund von Erfolgen über eigene Erfahrungen und nicht der Wissenschaft.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist sportliches Training?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schnabel et al.: Handlungsfeld in dem durch zielgerichtete, systematisch aufgebaute und organisierte Tätigkeit eine Vervollkommnung/ Steigerung der körperlich-motorischen Leistungsfähigkeit und ihrer personalen Voraussetzung angestrebt wird.

Hollmann & Hettinger: komplexer Handlungsprozess der auf planmässige Entwicklung bestimmter sportlicher Leistungszustände und deren Präsentation im Wettkampf ausgerichtet ist.

Martin et al.: systematische Wiederholung gezielter überschwelliger Muskelspannungen mit morphologischen und funktionellen Anpassungserscheinungen zum Zwecke der Leistungssteigerung.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Begriffsbestimmung:


planmässig

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Trainingskonzepte, die begründet werden können
  • Legitimation durch Wissenschaft
  • Langfristiger Prozess
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Begriffsbestimmung: 


Trainingsziele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Definiert Anwendungsbereich
  • Training nachhaltig ( d.h. über eine Einheit hinaus)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wenn jemand gut koordinieren kann, heisst das nicht, dass er kräftig und/oder ausdauernd ist

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Richtig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das messen ist urteilsfrei

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Richtig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie die verschiedenen Wettkampfsportarten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Cgs-Sportarten (cm, g, sec)
  2. Sportspiele
  3. Kampfsportarten
  4. Künstlerisch-kompositorische Sportarten
  5. Weitere Sportarten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Elemente der Trainingssteuerung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Planungssystem
  2. Ausführungssystem
  3. Auswertungssystem
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

kleine Störung: Rückkehr in die Gleichgewichtssituation.

Bsp. Reckstange->Rückpendeln

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

stabiles Gleichgewicht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zielplanung: 


Beschreibe die Anforderungsanalyse, die Eingangsdiagnose und die Zielsetzung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anforderungsanalyse: 

liefert Informationen über Belastungen und Beanspruchungen in der Sportart bzw. im Alltag des Trainierenden.


Eingangsdiagnose:

Dadurch wird vor dem Beginn einer Trainingsphase die Ressourcensituation der Trainierenden in Bezug auf die Beanspruchungen in ihrer Sportart bzw. in ihrem Alltag bestimmt.


Zielsetzung:

Setzen von sinnvollen Zielen für die Aufgaben die man mit den vorliegenden Leistungsvoraussetzungen erreichen kann.

Lösung ausblenden
  • 136003 Karteikarten
  • 1396 Studierende
  • 36 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften Kurs an der Universität Bern - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie hat sich die Trainingswissenschaft entwickelt?

A:

Früher wurde körperliche Belastung als Abnutzung durch Beanspruchung gesehen und heut als Aufbau durch gezielte Belastung.

Q:

Was ist die spezielle Trainingslehre?

A:

Besteht aus übergreifenden Konzepten und grundlegenden Prinzipien. (z.B Trainingsreiz muss bei Fortschritt immer grösser werden und Adaption wird immer kleiner)

  • Arthur Lydiard (Ausdauer)
  • Emil Zatopek (Theorie des Intervalltrainings)
  • Karl Adam (Rudern)
Q:

Was ist die Meisterlehre?

A:

Die Meisterlehre stützt sich auf die eigenen Erfahrungen der Athleten und Trainer. Es sind Konzepte die von ihnen vorgeschlagen aufgrund von Erfolgen über eigene Erfahrungen und nicht der Wissenschaft.

Q:

Was ist sportliches Training?


A:

Schnabel et al.: Handlungsfeld in dem durch zielgerichtete, systematisch aufgebaute und organisierte Tätigkeit eine Vervollkommnung/ Steigerung der körperlich-motorischen Leistungsfähigkeit und ihrer personalen Voraussetzung angestrebt wird.

Hollmann & Hettinger: komplexer Handlungsprozess der auf planmässige Entwicklung bestimmter sportlicher Leistungszustände und deren Präsentation im Wettkampf ausgerichtet ist.

Martin et al.: systematische Wiederholung gezielter überschwelliger Muskelspannungen mit morphologischen und funktionellen Anpassungserscheinungen zum Zwecke der Leistungssteigerung.


Q:

Begriffsbestimmung:


planmässig

A:
  • Trainingskonzepte, die begründet werden können
  • Legitimation durch Wissenschaft
  • Langfristiger Prozess
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Begriffsbestimmung: 


Trainingsziele

A:
  • Definiert Anwendungsbereich
  • Training nachhaltig ( d.h. über eine Einheit hinaus)
Q:

Wenn jemand gut koordinieren kann, heisst das nicht, dass er kräftig und/oder ausdauernd ist

A:

Richtig

Q:

Das messen ist urteilsfrei

A:

Richtig

Q:

Nennen sie die verschiedenen Wettkampfsportarten

A:
  1. Cgs-Sportarten (cm, g, sec)
  2. Sportspiele
  3. Kampfsportarten
  4. Künstlerisch-kompositorische Sportarten
  5. Weitere Sportarten
Q:

Was sind Elemente der Trainingssteuerung?

A:
  1. Planungssystem
  2. Ausführungssystem
  3. Auswertungssystem
Q:

kleine Störung: Rückkehr in die Gleichgewichtssituation.

Bsp. Reckstange->Rückpendeln

A:

stabiles Gleichgewicht

Q:

Zielplanung: 


Beschreibe die Anforderungsanalyse, die Eingangsdiagnose und die Zielsetzung?

A:

Anforderungsanalyse: 

liefert Informationen über Belastungen und Beanspruchungen in der Sportart bzw. im Alltag des Trainierenden.


Eingangsdiagnose:

Dadurch wird vor dem Beginn einer Trainingsphase die Ressourcensituation der Trainierenden in Bezug auf die Beanspruchungen in ihrer Sportart bzw. in ihrem Alltag bestimmt.


Zielsetzung:

Setzen von sinnvollen Zielen für die Aufgaben die man mit den vorliegenden Leistungsvoraussetzungen erreichen kann.

Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften an der Universität Bern

Für deinen Studiengang Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften an der Universität Bern gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Trainings und Bewegunfswissenschaften

DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sportwissenschaft: bewegungs- und Trainingswissenschaften