Futtermittelkunde an der Universität Bern | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Futtermittelkunde an der Universität Bern

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Futtermittelkunde Kurs an der Universität Bern zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Folgen eines zu hohen und eines zu tiefen Rohfaseranteil?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei zu hohem Rohfasergehalt wird die Futteraufnahmekapazität z.B. für Kraftfutter vermindert, was beim Milchvieh zu Leistungseinbussen führen kann.


Bei zu tiefem Rohfasergehalt kommt es zu verminderter Speichelbildung was zu Pansenazidosen, Magengeschwüren und einer verminderten Verdaulichkeit führen kann.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viel Trockensubstanz nehmen Milchkühe pro Tag auf?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

20kg/d


Das Gras hat einen TS-Gehalt von 16%

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was zählt man zum:

- Grobfutter/Raufutter

- Saftfutter

- Kraftfutter


Wie hoch ist jeweils der TS-Gehalt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grobfutter/Raufutter: Ganzpflanzenprodukte (Heu, Stroh, Heuwürfel) -> haben einen Rohfasergehalt von mehr als 180g/kg Trockensubstanz


Saftfutter: Teile von Pflanzen und Verarbeitungsprodukte (z.B. Rüben, Knollen, Wurzeln, Trester) -> weniger als 55% Trockensubstanz


Kraftfutter: Industrielle Mischfutter und Einzelkomponente (z.B. Getreide, Ölsaaten) -> mehr als 55% Trockensubstanz, hoher Energiegehalt


Der Trockensubstanz-Gehalt (TS) ist der prozentuale Feststoffanteil in einem Stoffgemisch. Je höher der Anteil ist, desto trockener ist dieses Gemisch. Die Einheit des TS-Gehalts ist [Gew. %]

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Weshalb ist ein hoher Rohwassergehalt ungünstig?


Wieviel Rohwassergehalt darf Heu bei der Einlagerung haben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein hoher Wassergehalt begünstigt den Verderb von Futtermittel, fördert die Schimmelbildung.


Heu, Getreide und Körnerleguminosen dürfen bei der Einlagerung einen XW-Gehalt von max. 14% aufweisen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was wird als Bruttoenergie (BE) bezeichnet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bruttoenergie (BE) = Die bei der vollständigen Verbrennung eines Futtermittels anfallende Wärmeenergie. Sie wird in der Regel in MJ/kg angegeben.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Rohfasern XF?

Wann haben Pflanzen einen hohen XF Anteil?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Rohfaser XF ist der nach dem Kochen in schwacher Säure und schwacher Lauge unlösliche fett-, stickstoff- und aschfreie Rückstand eines Futtermittels.

-->schwer lösliche Kohlenhydrate


Nutzierte können diese schwer löslichen Kohlenhydrate dank Mikroorganismen im Pansen und im Verdauungstrakt verdauen.


Ältere Pflanzen haben einen hohen Anteil an faserreichen Kohlenhydraten, sind schwer verdaulich.


Junge Pflanzen haben einen geringen Anteil und sind leicht verdaulich.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auf welcher Basis ist ein Vergleich der Nährstoffgehalte von z.B. Hundefutter möglich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ist nur auf der Basis von der Trockensubstanz möglich, da der Wassergehalt zwischen Dosen- und Trockenfutter stark variiert.


-->Dosenfutter ist energiereicher, hat mehr Rohprotein in der Trockensubstanz.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Rohasche XA?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Rohasche ist all das, was zurück bleibt wenn die Trockensubstanz TS unter hoher Hitze verbannt wird. 

Rohasche enthält Mineralstoffe in Form von Oxiden und erdige Verunreinigungen, die das Tier nciht verwerten kann. --> bei Rohasche handelt es sich also v.a. um Erde.


XA-Gehalt hängt stark vom Verschmutzungsgrad des Futtermittels ab. z.B. stark mit Erde verunreinigtes Heu hat einen hohen XA-Gehalt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Frischsubstanz FS?

Was ist die Trockensubstanz TS?

Was ist das Rohwasser XW?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Als Frischsubstanz FS bezeichnet man die ursprüngliche Substanz eines Futters, die sich aus dem Anteil an Trockensubstanz plus Rohwasser ergibt (Frischmasse = Rohwasser + Trockensubstanz). 


Die Trockensubstanz TS bezeichnet den nach der Trocknung zurückbleibenden Anteil eines Futtermittels (Trockensubstanz = Frischmasse - Rohwasser). -->der Rest, der nach der Trocknung bei 105 Grad Celsius übrig bleibt.


Rohwasser XW = FS - TS

Enthält neben Wasser auch flüchtige Substanzen (z.B. niedermolekulare Fettsäuren, ätherische Öle). Deshalb ist der Wert des Rohwassers wenig höher als der eigentliche Wassergehalt.

-->Hoher Wassergehalt schränkt die Futteraufnahmekapazität ein!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist besonders an Oligo- und Polysaccharide?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie haben keine typische Zuckereigenschaften wie hohe Wasserlöslichkeit, süsser Geschmack, Reduktionsvermögen und Kristallisierbarkeit!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Futtermittel enthalten keine Rohfasern (XF)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vom Tier stammende Futtermittel enthalten keine XF!


D.h. Milch oder Fleisch enthalten keine Rohfasern!



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie unterscheidet sich die umsetzbare Energie (ME) bei Rind und Schwein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Rind: ME = DE - Energiegehalt von Harn + Methan


Schwein: ME = DE - Energiegehalt von Harn

Lösung ausblenden
  • 52678 Karteikarten
  • 834 Studierende
  • 23 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Futtermittelkunde Kurs an der Universität Bern - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind die Folgen eines zu hohen und eines zu tiefen Rohfaseranteil?

A:

Bei zu hohem Rohfasergehalt wird die Futteraufnahmekapazität z.B. für Kraftfutter vermindert, was beim Milchvieh zu Leistungseinbussen führen kann.


Bei zu tiefem Rohfasergehalt kommt es zu verminderter Speichelbildung was zu Pansenazidosen, Magengeschwüren und einer verminderten Verdaulichkeit führen kann.

Q:

Wie viel Trockensubstanz nehmen Milchkühe pro Tag auf?

A:

20kg/d


Das Gras hat einen TS-Gehalt von 16%

Q:

Was zählt man zum:

- Grobfutter/Raufutter

- Saftfutter

- Kraftfutter


Wie hoch ist jeweils der TS-Gehalt?

A:

Grobfutter/Raufutter: Ganzpflanzenprodukte (Heu, Stroh, Heuwürfel) -> haben einen Rohfasergehalt von mehr als 180g/kg Trockensubstanz


Saftfutter: Teile von Pflanzen und Verarbeitungsprodukte (z.B. Rüben, Knollen, Wurzeln, Trester) -> weniger als 55% Trockensubstanz


Kraftfutter: Industrielle Mischfutter und Einzelkomponente (z.B. Getreide, Ölsaaten) -> mehr als 55% Trockensubstanz, hoher Energiegehalt


Der Trockensubstanz-Gehalt (TS) ist der prozentuale Feststoffanteil in einem Stoffgemisch. Je höher der Anteil ist, desto trockener ist dieses Gemisch. Die Einheit des TS-Gehalts ist [Gew. %]

Q:

Weshalb ist ein hoher Rohwassergehalt ungünstig?


Wieviel Rohwassergehalt darf Heu bei der Einlagerung haben?

A:

Ein hoher Wassergehalt begünstigt den Verderb von Futtermittel, fördert die Schimmelbildung.


Heu, Getreide und Körnerleguminosen dürfen bei der Einlagerung einen XW-Gehalt von max. 14% aufweisen.

Q:

Was wird als Bruttoenergie (BE) bezeichnet?

A:

Bruttoenergie (BE) = Die bei der vollständigen Verbrennung eines Futtermittels anfallende Wärmeenergie. Sie wird in der Regel in MJ/kg angegeben.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind Rohfasern XF?

Wann haben Pflanzen einen hohen XF Anteil?

A:

Rohfaser XF ist der nach dem Kochen in schwacher Säure und schwacher Lauge unlösliche fett-, stickstoff- und aschfreie Rückstand eines Futtermittels.

-->schwer lösliche Kohlenhydrate


Nutzierte können diese schwer löslichen Kohlenhydrate dank Mikroorganismen im Pansen und im Verdauungstrakt verdauen.


Ältere Pflanzen haben einen hohen Anteil an faserreichen Kohlenhydraten, sind schwer verdaulich.


Junge Pflanzen haben einen geringen Anteil und sind leicht verdaulich.


Q:

Auf welcher Basis ist ein Vergleich der Nährstoffgehalte von z.B. Hundefutter möglich?

A:

Ist nur auf der Basis von der Trockensubstanz möglich, da der Wassergehalt zwischen Dosen- und Trockenfutter stark variiert.


-->Dosenfutter ist energiereicher, hat mehr Rohprotein in der Trockensubstanz.

Q:

Was ist die Rohasche XA?

A:

Die Rohasche ist all das, was zurück bleibt wenn die Trockensubstanz TS unter hoher Hitze verbannt wird. 

Rohasche enthält Mineralstoffe in Form von Oxiden und erdige Verunreinigungen, die das Tier nciht verwerten kann. --> bei Rohasche handelt es sich also v.a. um Erde.


XA-Gehalt hängt stark vom Verschmutzungsgrad des Futtermittels ab. z.B. stark mit Erde verunreinigtes Heu hat einen hohen XA-Gehalt.

Q:

Was ist die Frischsubstanz FS?

Was ist die Trockensubstanz TS?

Was ist das Rohwasser XW?

A:

Als Frischsubstanz FS bezeichnet man die ursprüngliche Substanz eines Futters, die sich aus dem Anteil an Trockensubstanz plus Rohwasser ergibt (Frischmasse = Rohwasser + Trockensubstanz). 


Die Trockensubstanz TS bezeichnet den nach der Trocknung zurückbleibenden Anteil eines Futtermittels (Trockensubstanz = Frischmasse - Rohwasser). -->der Rest, der nach der Trocknung bei 105 Grad Celsius übrig bleibt.


Rohwasser XW = FS - TS

Enthält neben Wasser auch flüchtige Substanzen (z.B. niedermolekulare Fettsäuren, ätherische Öle). Deshalb ist der Wert des Rohwassers wenig höher als der eigentliche Wassergehalt.

-->Hoher Wassergehalt schränkt die Futteraufnahmekapazität ein!

Q:

Was ist besonders an Oligo- und Polysaccharide?

A:

Sie haben keine typische Zuckereigenschaften wie hohe Wasserlöslichkeit, süsser Geschmack, Reduktionsvermögen und Kristallisierbarkeit!

Q:

Welche Futtermittel enthalten keine Rohfasern (XF)?

A:

Vom Tier stammende Futtermittel enthalten keine XF!


D.h. Milch oder Fleisch enthalten keine Rohfasern!



Q:

Wie unterscheidet sich die umsetzbare Energie (ME) bei Rind und Schwein?

A:

Rind: ME = DE - Energiegehalt von Harn + Methan


Schwein: ME = DE - Energiegehalt von Harn

Futtermittelkunde

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Futtermittelkunde an der Universität Bern

Für deinen Studiengang Futtermittelkunde an der Universität Bern gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Futtermittelkunde Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Lebensmittelkunde

SRH Hochschule für Gesundheit

Zum Kurs
Lebensmittelkunde

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs
Futtermittel

Tierärztliche Hochschule Hannover

Zum Kurs
Tierernährung und Futtermittelkunde

LMU München

Zum Kurs
Lebensmittelkunde

Universität Bonn

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Futtermittelkunde
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Futtermittelkunde