Strafrecht an der Universität Bayreuth | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Strafrecht an der Universität Bayreuth

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Strafrecht Kurs an der Universität Bayreuth zu.

TESTE DEIN WISSEN
Definition: Sache
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
§ 303 StGB

Eine Sache ist jeder körperliche Gegenstand. Gegenstand ist alles, was Objekt von Rechten sein kann. Körperlich sind Gegenstände dann, wenn sie eine eigene räumliche Begrenzung aufweisen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition: rechtswidrig 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
§ 32 StGB

Wann ein Angriff rechtswidrig ist, ist im Einzelnen nicht unumstritten. Jedenfalls ist der Angriff dann rechtswidrig, wenn sich der Angreifer seinerseits nicht auf einen Rechtfertigungsgrund berufen kann.

h.M.: Der Angreifer hat kein Eingriffsrecht

a.M.: Der Angegriffene hat keine Duldungspflicht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition: Verteidigungswille
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
§ 32, 34 StGB

Kenntnis der Notwehrsituation und der Wahrung höheren Interesses bei Gefahrenabwehr.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition: Nahe stehende Person
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
§ 35 StGB

Unter nahestehenden Personen versteht man Menschen, zu denen der Täter ein auf eine gewisse Dauer angelegtes zwischenmenschliches Verhältnis hat, das ähnliche Solidaritätsgefühle wie (i.d.R.) unter Angehörigen hervorruft und das deshalb im Fall der Not auch zu einer vergleichbaren psychischen Zwangslage führt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition: gegenwärtig
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
§ 32, 34 StGB

Ein Angriff ist gegenwärtig, wenn er unmittelbar bevorsteht, gerade stattfindet oder andauert.

Unmittelbar bevor steht eine Rechtsgutsverletzung, wenn die Gefährdung jederzeit in eine Verletzung umschlagen kann.
Der Angriff dauert fort, wenn der Angriff zwar vollendet oder noch nicht beendet ist.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition: andere Person
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Täter darf mit dem Opfer nicht personenidentisch sein.

„Opfer ist als natürliche Person nicht mit dem Täter personenidentisch und folglich eine andere Person.“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition: Fremd
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
§ 303 StGB

Fremd ist die Sache, wenn sie nicht im Allein- oder Miteigentum des Täters steht.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition: Objektiv zurechenbar
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Objektiv zurechenbar ist eine Tat dann, wenn der Täter eine rechtlich missbilligte Gefahr geschaffen hat und sich gerade diese Gefahr im tatbestandlichen Erfolg realisiert (sog. Risikolehre)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition: Gesundheitsschädigung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
§ 223 StGB

Eine Gesundheitsschädigung ist jedes Hervorrufen oder Steigern eines vom körperliche Normalzustand negativ abweichend pathologischen, dh krankhaften Zustandes unabhängig von der Dauer.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter deM Strafrecht als „ultima ratio“?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Strafrecht als schärfstes Machtinstrument der Judikative 
- Eingreifen nur als äußerstes Mittel und letztmöglicher Weg 
- Grundsatz der Verhältnismäßigkeit:
Vorrang milderer Mittel, z.B. des Zivil-, Polizei- oder Verwaltungsrechts
- Subsidiaritätsprinzip des Strafrechts:
Aufgabe, besonders sozialschädliche Verhaltensweisen (nur Störungen, die für das geordnete Zusammenleben der Menschen unerträglich sind und Verhinderung daher besonders dringlich ist) zu bekämpfen
Aufgabe des Strafrechts ist Rechtsgüterschutz:
Rechtsgüter = diejenigen Werte, die hinter den Strafnormen stehen und durch sie geschützt werden sollen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition: Zerstören
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
§ 303 StGB

Zerstören ist eine so erhebliche Beschädigung, dass die Sache für ihre Zwecke völlig unbrauchbar wird.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet Rechtsgüterschutz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Rechtsgüter = diejenigen Werte, die hinter den Strafnormen stehen und durch sie geschützt werden sollen

Individualrechtsgüter einzelner Personen vs. Universalrechtsgüter als Rechtsgüter der Allgemeinheit
Lösung ausblenden
  • 57371 Karteikarten
  • 1357 Studierende
  • 40 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Strafrecht Kurs an der Universität Bayreuth - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Definition: Sache
A:
§ 303 StGB

Eine Sache ist jeder körperliche Gegenstand. Gegenstand ist alles, was Objekt von Rechten sein kann. Körperlich sind Gegenstände dann, wenn sie eine eigene räumliche Begrenzung aufweisen.
Q:
Definition: rechtswidrig 
A:
§ 32 StGB

Wann ein Angriff rechtswidrig ist, ist im Einzelnen nicht unumstritten. Jedenfalls ist der Angriff dann rechtswidrig, wenn sich der Angreifer seinerseits nicht auf einen Rechtfertigungsgrund berufen kann.

h.M.: Der Angreifer hat kein Eingriffsrecht

a.M.: Der Angegriffene hat keine Duldungspflicht
Q:
Definition: Verteidigungswille
A:
§ 32, 34 StGB

Kenntnis der Notwehrsituation und der Wahrung höheren Interesses bei Gefahrenabwehr.
Q:
Definition: Nahe stehende Person
A:
§ 35 StGB

Unter nahestehenden Personen versteht man Menschen, zu denen der Täter ein auf eine gewisse Dauer angelegtes zwischenmenschliches Verhältnis hat, das ähnliche Solidaritätsgefühle wie (i.d.R.) unter Angehörigen hervorruft und das deshalb im Fall der Not auch zu einer vergleichbaren psychischen Zwangslage führt.
Q:
Definition: gegenwärtig
A:
§ 32, 34 StGB

Ein Angriff ist gegenwärtig, wenn er unmittelbar bevorsteht, gerade stattfindet oder andauert.

Unmittelbar bevor steht eine Rechtsgutsverletzung, wenn die Gefährdung jederzeit in eine Verletzung umschlagen kann.
Der Angriff dauert fort, wenn der Angriff zwar vollendet oder noch nicht beendet ist.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Definition: andere Person
A:
Der Täter darf mit dem Opfer nicht personenidentisch sein.

„Opfer ist als natürliche Person nicht mit dem Täter personenidentisch und folglich eine andere Person.“
Q:
Definition: Fremd
A:
§ 303 StGB

Fremd ist die Sache, wenn sie nicht im Allein- oder Miteigentum des Täters steht.
Q:
Definition: Objektiv zurechenbar
A:
Objektiv zurechenbar ist eine Tat dann, wenn der Täter eine rechtlich missbilligte Gefahr geschaffen hat und sich gerade diese Gefahr im tatbestandlichen Erfolg realisiert (sog. Risikolehre)
Q:
Definition: Gesundheitsschädigung
A:
§ 223 StGB

Eine Gesundheitsschädigung ist jedes Hervorrufen oder Steigern eines vom körperliche Normalzustand negativ abweichend pathologischen, dh krankhaften Zustandes unabhängig von der Dauer.
Q:
Was versteht man unter deM Strafrecht als „ultima ratio“?

A:
- Strafrecht als schärfstes Machtinstrument der Judikative 
- Eingreifen nur als äußerstes Mittel und letztmöglicher Weg 
- Grundsatz der Verhältnismäßigkeit:
Vorrang milderer Mittel, z.B. des Zivil-, Polizei- oder Verwaltungsrechts
- Subsidiaritätsprinzip des Strafrechts:
Aufgabe, besonders sozialschädliche Verhaltensweisen (nur Störungen, die für das geordnete Zusammenleben der Menschen unerträglich sind und Verhinderung daher besonders dringlich ist) zu bekämpfen
Aufgabe des Strafrechts ist Rechtsgüterschutz:
Rechtsgüter = diejenigen Werte, die hinter den Strafnormen stehen und durch sie geschützt werden sollen


Q:
Definition: Zerstören
A:
§ 303 StGB

Zerstören ist eine so erhebliche Beschädigung, dass die Sache für ihre Zwecke völlig unbrauchbar wird.
Q:
Was bedeutet Rechtsgüterschutz?

A:
Rechtsgüter = diejenigen Werte, die hinter den Strafnormen stehen und durch sie geschützt werden sollen

Individualrechtsgüter einzelner Personen vs. Universalrechtsgüter als Rechtsgüter der Allgemeinheit
Strafrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Strafrecht an der Universität Bayreuth

Für deinen Studiengang Strafrecht an der Universität Bayreuth gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Strafrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

strafrecht

Universität Wien

Zum Kurs
STRAFRECHT

EBS Universität für Wirtschaft und Recht

Zum Kurs
Strafrecht

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Strafrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Strafrecht