Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg auf StudySmarter:

Soziale Arbeit als.. 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg auf StudySmarter:

4 Grundpfeiler der Sozialarbeit nach Thole 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg auf StudySmarter:

4 Wurzeln der Sozialen Arbeit nach Thole 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg auf StudySmarter:

Recht in Sozialer Arbeit 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg auf StudySmarter:

Praxisfelder der Sozialen Arbeit 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg auf StudySmarter:

Innere Strukturen der Sozialen Arbeit 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg auf StudySmarter:

Äußere Strukturen der Sozialen Arbeit 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg auf StudySmarter:

1. Weltkrieg -> Verberuflichung der sozialen Arbeit

Peter Hammerschmidt, Florian Tennstedt

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg auf StudySmarter:

Soziale Arbeit als Erwerbsberuf in der Weimarer Republik
Hammerschmidt, Tennstedt

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg auf StudySmarter:

Dimensionen der Lebensweltorientierung
Hans Thiersch

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg auf StudySmarter:

Struktur- und Handlungsmaximen
(soziale Arbeit orientiert sich daran)
Hans Thiersch
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg auf StudySmarter:

Wann ist der Mensch Hilfebedürftig?
Ilse Arlt

Kommilitonen im Kurs Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg auf StudySmarter:

Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I

Soziale Arbeit als.. 
- Reproduktionsagentur
- Sozialisationsagentur
- Kompensationsagentur
- Operessionsagentur
- Disziplinierungsagentur

Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I

4 Grundpfeiler der Sozialarbeit nach Thole 
1. Wissenschaftliche Theorieentwicklung
2. Forschung
3. Praxissystem
4. Qualifizierungslandschaft 

Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I

4 Wurzeln der Sozialen Arbeit nach Thole 
1. Waisenhaus
später Heimerziehung, heute Hilfen zur Erziehung
  • Für Erziehung, Betreuung, Versorgung von Kindern und Jugendlichen außer und innerhalb der Herkunftsfamilie zuständig
2. Kinderbewahranstalten und Kleinstkinderschulen (19. Jhd.)
Heute Kindergarten, Krippe etc. 
  • Für Vorschulpflichtige Kinder erwerbstätiger Eltern 
  • Familienergänzende Maßnahmen 
3. Armen- und Gesundheitsfürsorge
Später Altenhilfe
  • "Hilfen in besonderen Lebenslagen" 
  • Arbeit mit alleinstehenden erwerbslosen 
  • Formen der familienunterstützenden, sozialraum- und lebensweltorientierten Sozialen Arbeit
4. Herausbildung der Jugendpflege und Ausdifferenzierung der Jugendfürsorge 
  • Hilfen für beschäftigungslose/unausgebildete Jugendliche in jugendschützerischen und pflegerischen Maßnahmen

Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I

Recht in Sozialer Arbeit 
1. Finanzierung
2. Institutionalisierung
3. Konfliktsteuerung
4. Qualitätssicherung
5. Gewaltenteilung

Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I

Praxisfelder der Sozialen Arbeit 

  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Erwachsenen bezogene soziale Hilfe 
  • Altenhilfe 
  • Angebote im Gesundheitssystem

Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I

Innere Strukturen der Sozialen Arbeit 

  • Professionalität
  • Professionalisierung
  • Praxiswissen
  • Beratung/Prävention 
  • Gesellschaftliche Funktion 
  • Pragmatisch (Sozialisation, Lebenshilfe) 
  • Selbstreflexiv 
  • Intentional 

Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I

Äußere Strukturen der Sozialen Arbeit 

  • Sozialgesetzgebung
  • Bedeutung von Recht 
  • Organisationen/Institutionen 

Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I

1. Weltkrieg -> Verberuflichung der sozialen Arbeit

Peter Hammerschmidt, Florian Tennstedt

  • Die Kriegsfürsorge löste die Armenfürsorge ab
  • Es gab neue Sozialleistungen 
  • Aktivierung sozialer Hilfen 
  • Aufbau beruflicher Organisationen und Zunahme von Ausbildungsstätten 

Im ersten Weltkrieg wurde soziale Arbeit zum Erwerbsberuf

Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I

Soziale Arbeit als Erwerbsberuf in der Weimarer Republik
Hammerschmidt, Tennstedt
  • 1933 24.129 Sozialbeamte, Erziehende 22.299 davon waren Frauen 
Nachkriegszeit: Volk war verarmt, verstört, dadurch wurde die Entwicklung der sozialen Arbeit vorangetrieben
  • Ausbau Wohlfahrtsgesetze der Länder 
  • Reichswohlfahrtsgesetz: Recht des Kindes auf Erziehung zur leiblichen, seelischen und gesellschaftlichen Tüchtigkeit
  • Gründung von Jugendämtern
  • Soziale Frauenschulen/Frauenakademien
  • Jugendpfelgeschulen für Männer 
  • 1920 Erster Lehrstuhl für Fürsorgewesen Uni Frankfurt 

Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I

Dimensionen der Lebensweltorientierung
Hans Thiersch
1. Dimension der erfahrenen Zeit
  • Lebensphasen und eventueller Zerfall
  • Perspektive auf Zukunft
2. Dimension des erfahrenen Raumes
  • Menschen eingebettet im erfahrenen Raum (unterschiedlich in Milleus und Altersspannen) 
  • Verengten Lebensraum für neue Optionen öffnen, gegebene Ressourcen zugänglich machen, neue Ressourcen inszenieren 
3. Dimension von sozialen Beziehungen 
  • In sozialen Beziehungen arbeiten
-> Strukturen aufbrechen
-> Ressourcen nutzen
4. Dimension von alltäglichen Bewältigungsaufgaben
  • Hilfe bedeutet Überschaubarkeit und Ordnung in räumlichen und zeitlichen Strukturen zu finden
  • Klarheit und Transparenz in Alltagsvollzügen
5. Dimension der Hilfe zur Selbsthilfe
  • AdressatIn soll befähigt werden sich selbst zu helfen 
Soziale Arbeit Aufgabe : Ressourcen erschließen und Sicherheit geben
6. Dimension gesellschaftlichen Bedingungen 
  • Institutionen, Stadtteile in denen AdressatIn in Gesellschaft eingebettet ist

Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I

Struktur- und Handlungsmaximen
(soziale Arbeit orientiert sich daran)
Hans Thiersch
1. Prävention
2. Alltagsnähe (leichter Zugang zu Sozialarbeitenden) 
3. Dezentralisierung (soziale Versorgung nicht nur in Städten)
4. Integration (Familie in Gesellschaft integrieren)
5. Diagnose (vorurteilsfrei herausfinden wo Probleme liegen und wie man sie bewältigen kann)
6. Flexibilisierung
7. Sozialraumorientierung (Vernetzung mit Raum)
8. Partizipation (KlientIn mit entdcjeiden lassen, KlientIn in der Lebenswelt respektieren) 

Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I

Wann ist der Mensch Hilfebedürftig?
Ilse Arlt
Wenn Spannung zwischen der einfachsten noch zureichenden Bedürfnisbefriedigung und der jeweils vorliegenden Unterbefriedigung festgestellt werden kann

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bamberg Übersichtsseite

Pädagogisches Handeln in Schulen

Pädagogische Grundlagen

Grundlagen des pädagogischen Handelns I

Sportpädagogische Grundlagen

Soziologische Grundlagen

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen sozialpädagogischen Handelns I an der Universität Bamberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login