Regionale Geographie an der Universität Augsburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Regionale Geographie an der Universität Augsburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Regionale Geographie Kurs an der Universität Augsburg zu.

TESTE DEIN WISSEN


Nennen Sie fünf Lehrbücher, die sich mit wesentlichen Aspekten der Physischen Geographie von Mitteleuropa beschäftigen.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zöller, L. (Hrsg.) (2017): Die Physische Geographie Deutschlands. – Wiss. Buchgesellschaft, 208 S., Darmstadt. Glaser, R., H. Gebhardt & W. Schenk (Hrsg.) (2007): Geographie Deutschlands. – Wiss. Buchgesellschaft, 280 S., Darmstadt. Liedtke, H. & J. Marcinek (Hrsg.) (2002): Physische Geographie Deutschlands. – Klett-Perthes, 786 S., Gotha u. Stuttgart. 

Ellenberg, H. (1996): Vegetation Mitteleuropas mit den Alpen in ökologischer, dynamischer und historischer Sicht. – UTB, 1095 S., Stuttgart. 

Hantke, R. (1993): Flussgeschichte Mitteleuropas. – Enke, 459 S., Stuttgart. 

Walter, R. (2007): Geologie von Mitteleuropa. – Schweizerbart, 511 S., Stuttgart.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Kratone?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

älteste Festlandskerne mit verdickter Erdkruste, sie befinden sich auf allen Kontinenten, wie zB der Baltische Schild und der Ukrainische Schild, diese Schilde liegen auf der Osteuropäischen Plattform (Fennosarmatia).

Sie sind im Präkambrium vor 570 Mio. Jahren entstanden.

Metamorphes Gestein. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vollfrühling und Hochsommer ist wenn...? Und was besagt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die Apfelblüte  und die Lindenblüte ist. Der Beginn der Apfelblüte zeigt thermische Ungunst- und Gunsträume auf: Beckenlagen, Maritimer Einfluss im Westen, Höhenlage, Zonale Unterschied

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Deckgebirge

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zechstein: Sedimente vom Meeresboden, Eindampfung, Ablagerungen von Kalken, Gips, Chlorid

Rotliegend: rote Sandsteine

Trias: Buntsandstein, Muschelkalk, Keuper (Tone, Kalke, Sande)

Jura: Schwäbische und Fränkische Alp mit Riff- und Muschelkalken, Jurakalken

Kreide: Kalke, Sandstein

Karbon Kristallin: Gneis, Granit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Definieren Sie den Begriff „Mitteleuropa“ und erläutern Sie welche Kriterien bei der Raumdefinition eine wesentliche Rolle spielen.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ME ist schwer zu definieren, da jede Quelle ME anders abgrenzt. In der Vorlesung beschäftigen wir uns also mit Deutschland und seinen angrenzenden Gebieten, damit eine einheitliche Datenlage und Statistiken vorliegen. 

Kulturräume, Staatsgrenzen, naturräumliche Grenzen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ordnen Sie Mitteleuropa Klimatypen nach folgenden Klimaklassifikationen zu.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Nach Köppen& Geiger (1931) ist Mitteleuropa ein „warmgemäßigtes Regen- oder Buchenklima“ -> Cfb
  • Nach v. Wißmann (1939) ein „kühlgemäßigter feucht-kontinentaler“ Bereich
  • Troll & Pfaffen (1963) „Kühlgemäßigtes Waldklima“
  • Flohn (1950) ordnet das Gebiet unter genetischen Gesichtspunkten der „feucht-gemäßigten Zone im Einflussbereich der außertropischen Westwinde“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Welche Faktoren beeinflussen die räumliche Differenzierung der Jahresmitteltemperatur in Deutschland?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Höhenlage, Maritimität/Kontinentalität, solare Einstrahlung, Beckenlage, geschützte Kessellage mit umliegenden Gebirgen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Was ist ein thermischer Gunstraum? Wo in Deutschland gibt es solche Räume?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Oberrheingraben

ganzjährig vergleichsweise hohe Temperaturen, milde Wintertemperaturen, hohe Sommertemperaturen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lässt sich der Raum außerhalb der Alpen gliedern?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Alte Grundgebirge
  • jüngere Deckgebirge
  • jüngsten Lockergesteine des Quartärs
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Welche drei Luftmassen sind an der Luftmassenzufuhr nach Mitteleuropa mit zusammen ca. 54 % beteiligt? Welche Luftdruckkonstellation im Bodendruckfeld gehört zu diesem Luftmassentransport und um welche Wetterlagen handelt es sich folglich? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

maritime gealterte Polarluft (mPt) 26%

maritime Polarluft (mP) 15%

maritime gealterte Tropikluft (mTp) 13% 

Es handelt sich um NordWestwinde.

Tiefdruckzone (Zyklonen): WA, WZ, WS, WW, NWA, NWZ

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Wo in Deutschland kommen Regionen mit Niederschlägen von weniger als 700 mm vor? Was sind die Ursachen dafür?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Potsdam, Berlin, Magdeburger Börde, Leipzig, Ostdeutschland

Weil bei der Überquerung des Harz der der NS fällt. Föhn-Prinzip. Kontinentale Lage 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Welche Faktoren sind für die räumliche Differenzierung der Niederschläge verantwortlich? Verwenden Sie dafür die Prinzipien des „Geographischen Formenwandels“ nach Lautensach!


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hypsometrisch: Höhenlagen haben mehr NS

Planetar/zonal: Breitenlage: Süden mehr NS als im Norden

Peripher/zentral: Am Meer mehr NS als im Inland

West-Ost: Einfluss von Maritimität, Westwindlagen

Lösung ausblenden
  • 46815 Karteikarten
  • 1913 Studierende
  • 15 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Regionale Geographie Kurs an der Universität Augsburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:


Nennen Sie fünf Lehrbücher, die sich mit wesentlichen Aspekten der Physischen Geographie von Mitteleuropa beschäftigen.


A:

Zöller, L. (Hrsg.) (2017): Die Physische Geographie Deutschlands. – Wiss. Buchgesellschaft, 208 S., Darmstadt. Glaser, R., H. Gebhardt & W. Schenk (Hrsg.) (2007): Geographie Deutschlands. – Wiss. Buchgesellschaft, 280 S., Darmstadt. Liedtke, H. & J. Marcinek (Hrsg.) (2002): Physische Geographie Deutschlands. – Klett-Perthes, 786 S., Gotha u. Stuttgart. 

Ellenberg, H. (1996): Vegetation Mitteleuropas mit den Alpen in ökologischer, dynamischer und historischer Sicht. – UTB, 1095 S., Stuttgart. 

Hantke, R. (1993): Flussgeschichte Mitteleuropas. – Enke, 459 S., Stuttgart. 

Walter, R. (2007): Geologie von Mitteleuropa. – Schweizerbart, 511 S., Stuttgart.

Q:

Was sind Kratone?

A:

älteste Festlandskerne mit verdickter Erdkruste, sie befinden sich auf allen Kontinenten, wie zB der Baltische Schild und der Ukrainische Schild, diese Schilde liegen auf der Osteuropäischen Plattform (Fennosarmatia).

Sie sind im Präkambrium vor 570 Mio. Jahren entstanden.

Metamorphes Gestein. 

Q:

Vollfrühling und Hochsommer ist wenn...? Und was besagt es?

A:

die Apfelblüte  und die Lindenblüte ist. Der Beginn der Apfelblüte zeigt thermische Ungunst- und Gunsträume auf: Beckenlagen, Maritimer Einfluss im Westen, Höhenlage, Zonale Unterschied

Q:

Deckgebirge

A:

Zechstein: Sedimente vom Meeresboden, Eindampfung, Ablagerungen von Kalken, Gips, Chlorid

Rotliegend: rote Sandsteine

Trias: Buntsandstein, Muschelkalk, Keuper (Tone, Kalke, Sande)

Jura: Schwäbische und Fränkische Alp mit Riff- und Muschelkalken, Jurakalken

Kreide: Kalke, Sandstein

Karbon Kristallin: Gneis, Granit

Q:


Definieren Sie den Begriff „Mitteleuropa“ und erläutern Sie welche Kriterien bei der Raumdefinition eine wesentliche Rolle spielen.


A:

ME ist schwer zu definieren, da jede Quelle ME anders abgrenzt. In der Vorlesung beschäftigen wir uns also mit Deutschland und seinen angrenzenden Gebieten, damit eine einheitliche Datenlage und Statistiken vorliegen. 

Kulturräume, Staatsgrenzen, naturräumliche Grenzen 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Ordnen Sie Mitteleuropa Klimatypen nach folgenden Klimaklassifikationen zu.

A:
  • Nach Köppen& Geiger (1931) ist Mitteleuropa ein „warmgemäßigtes Regen- oder Buchenklima“ -> Cfb
  • Nach v. Wißmann (1939) ein „kühlgemäßigter feucht-kontinentaler“ Bereich
  • Troll & Pfaffen (1963) „Kühlgemäßigtes Waldklima“
  • Flohn (1950) ordnet das Gebiet unter genetischen Gesichtspunkten der „feucht-gemäßigten Zone im Einflussbereich der außertropischen Westwinde“
Q:


Welche Faktoren beeinflussen die räumliche Differenzierung der Jahresmitteltemperatur in Deutschland?


A:

Höhenlage, Maritimität/Kontinentalität, solare Einstrahlung, Beckenlage, geschützte Kessellage mit umliegenden Gebirgen

Q:


Was ist ein thermischer Gunstraum? Wo in Deutschland gibt es solche Räume?


A:

Oberrheingraben

ganzjährig vergleichsweise hohe Temperaturen, milde Wintertemperaturen, hohe Sommertemperaturen

Q:

Wie lässt sich der Raum außerhalb der Alpen gliedern?

A:
  • Alte Grundgebirge
  • jüngere Deckgebirge
  • jüngsten Lockergesteine des Quartärs
Q:


Welche drei Luftmassen sind an der Luftmassenzufuhr nach Mitteleuropa mit zusammen ca. 54 % beteiligt? Welche Luftdruckkonstellation im Bodendruckfeld gehört zu diesem Luftmassentransport und um welche Wetterlagen handelt es sich folglich? 


A:

maritime gealterte Polarluft (mPt) 26%

maritime Polarluft (mP) 15%

maritime gealterte Tropikluft (mTp) 13% 

Es handelt sich um NordWestwinde.

Tiefdruckzone (Zyklonen): WA, WZ, WS, WW, NWA, NWZ

Q:


Wo in Deutschland kommen Regionen mit Niederschlägen von weniger als 700 mm vor? Was sind die Ursachen dafür?


A:

Potsdam, Berlin, Magdeburger Börde, Leipzig, Ostdeutschland

Weil bei der Überquerung des Harz der der NS fällt. Föhn-Prinzip. Kontinentale Lage 

Q:


Welche Faktoren sind für die räumliche Differenzierung der Niederschläge verantwortlich? Verwenden Sie dafür die Prinzipien des „Geographischen Formenwandels“ nach Lautensach!


A:

Hypsometrisch: Höhenlagen haben mehr NS

Planetar/zonal: Breitenlage: Süden mehr NS als im Norden

Peripher/zentral: Am Meer mehr NS als im Inland

West-Ost: Einfluss von Maritimität, Westwindlagen

Regionale Geographie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Regionale Geographie an der Universität Augsburg

Für deinen Studiengang Regionale Geographie an der Universität Augsburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Regionale Geographie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Regionale Geologie

TU München

Zum Kurs
Regionale Geologie

LMU München

Zum Kurs
World Regional Geography

Indiana University Southeast

Zum Kurs
Geographie

TU Dortmund

Zum Kurs
Geographie

Universität Münster

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Regionale Geographie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Regionale Geographie