Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg.

Beispielhafte Karteikarten für Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg auf StudySmarter:

Deskriptive Statistik: Das Experiment 

  • Was ist ein Experiment?
  • Wie lassen sich verschiedene Störfaktoren kontrollieren? 


Beispielhafte Karteikarten für Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg auf StudySmarter:

Weitere Begriffsdefinitionen 

Nennen sie die 5 Standardfragen der Psychologie 

Beispielhafte Karteikarten für Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg auf StudySmarter:

Entwicklungspsychologie Definition 

Wie wird Entwicklungspsychologie nach Schaub & Zenke definiert?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg auf StudySmarter:

Intelligenzentwicklung 

Wie entwickelt sich die Intelligenz im Erwachsenenalter und wie lässt sie sich fördern?

Beispielhafte Karteikarten für Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg auf StudySmarter:

Kognitive Entwicklung 

Woher stammen die Befunde der Adaptiv-Control-of-Thought-Theorie "ACT"  nach Anderson (1996)

Beispielhafte Karteikarten für Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg auf StudySmarter:

Förderung des Denkens und Lernens 

Welche Pädagogischen Konsequenzen lassen sich durch die direkte Instruktion ableiten und wie lässt sich das auf deutsche Schulen beziehen?

Beispielhafte Karteikarten für Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg auf StudySmarter:

Förderung des Denkens und Lernens 

Indirekter/konstruktivistischer Förderansatz

Nenne die Kennzeichen Problemorientierten Lernens und welche empirischen Befunde sind nennenswert?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg auf StudySmarter:

Intelligenzforschung 

Welcher Zusammenhang besteht zwischen der Intelligenz und dem schulischen/beruflichen Erfolg? 

Beispielhafte Karteikarten für Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg auf StudySmarter:

Kognitive Entwicklung

  • Wie steht die heutige Forschung zur Stadientheorie Jean Piagets?

Beispielhafte Karteikarten für Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg auf StudySmarter:

Allgemeine Methoden der Psychologie

Beschreibe das Vorgehen bei der Entwicklung einer Fragestellung

Beispielhafte Karteikarten für Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg auf StudySmarter:

Kognitive Entwicklung 

Erkläre die Ausdifferenzierung des Arbeitsgedächtnis (Kurzzeitgedächtnis) durch das Mehrkomponentenmodell nach Baddeley & Hitch (1974)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg auf StudySmarter:

Attributionstheorie 

Wie lassen sich Attributionen fördern?

Kommilitonen im Kurs Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg auf StudySmarter:

Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie

Deskriptive Statistik: Das Experiment 

  • Was ist ein Experiment?
  • Wie lassen sich verschiedene Störfaktoren kontrollieren? 


  • planmäßige Manipulation der UV 
  • Änderung der AV können nur auf Manipulation von UV zurückgeführt werden 


Störfaktoren kontrollieren: 

  • Konstanthalten (bspw. gleiche Urzeit) 
  • Parallelsierung (bspw. Teilnehmende mit ähnlichen Merkmalen) 
  • Randomisierung (zufällige Zuweisung der Teilnehmenden)

Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie

Weitere Begriffsdefinitionen 

Nennen sie die 5 Standardfragen der Psychologie 

  • Struktur, Facette, Komponenten ?
  • Begleiterscheinungen?
  • Ursachen (in der Person/Umwelt)?
  • Diagnostik?
  • Training, Förderung und Vorbeugung? 

-> bspw. es gibt verschiedenen Facetten der Intelligenz 

Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie

Entwicklungspsychologie Definition 

Wie wird Entwicklungspsychologie nach Schaub & Zenke definiert?

Teildisziplin, die die Veränderung von Wahrnehmung, Kommunikations- und Erkenntnisfähigkeit und Emotionen im menschlichen Lebenslauf beobachtet und erklärt

Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie

Intelligenzentwicklung 

Wie entwickelt sich die Intelligenz im Erwachsenenalter und wie lässt sie sich fördern?

  • Fluide Intelligenz geht nach Mitte 20 nach unten (zunehmende Beeinträchtigung bei Informationsverarbeitungsprozessen)
  • kristalline Intelligenz (Wissenserwerb) kann auf einem hohen Niveau bleiben


Förderung der fluiden Intelligenz: 

  • Selektion bestimmter Ziele, um begrenzte Ressourcen zu fokussieren
  • Optimierung von Ressourcen zum erreichen der eingegrenzten Ziele
  • Kompensation: Verlusten von Ressourcen entgegenwirken -> Aufrechterhaltung eines Funktions- /Leistungsniveaus


Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie

Kognitive Entwicklung 

Woher stammen die Befunde der Adaptiv-Control-of-Thought-Theorie "ACT"  nach Anderson (1996)

  • Befunde aus der Expertiseforschung: Novizen können bestimmte Fertigkeiten gut beschreiben, aber weniger gut ausführen 
  • Bei Experten umgekehrt

Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie

Förderung des Denkens und Lernens 

Welche Pädagogischen Konsequenzen lassen sich durch die direkte Instruktion ableiten und wie lässt sich das auf deutsche Schulen beziehen?

  • Aufgaben klar formulieren

-> insbesondere wenn kein Vorwissen vorhanden ist 

  • Klare Zielsetzungen vorgeben


--> Der gängige Unterrichtstil in deutschen Schulen entspricht am ehesten dem Unterrichtmodell der Direkten Instruktion, allerdings in schlechter Ausführung --> häufig Kritik, weil wenig Aktivierungsgrad und geringe Transferwahrscheinlichkeit

Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie

Förderung des Denkens und Lernens 

Indirekter/konstruktivistischer Förderansatz

Nenne die Kennzeichen Problemorientierten Lernens und welche empirischen Befunde sind nennenswert?

Kennzeichen problemorientierten Lernens:

  • Authentische und komplexe Problemstellungen 
  • Hoher Anteil selbstgesteuerten und kooperativen Lernens 
  • Erwerb genereller Kompetenzen (zusätzlich zu deklarativem Fachwissen) als zentrales Ziel
  • Anleitung durch den Lehrenden besonders wichtig!


Empirische Befunde 

  • Anwendung und empirische Überprüfung der Wirksamkeit v.a. im universitären Kontexten und dort insb. in der Medizinerausbildung
  • Bzgl. deklarativem Wissen etwas schlechter als traditionelles Lernen 
  • Bzgl. anwendungsorientiertem Wissen positive Effekte von POL
  • positive Effekte bei Selbstregelungsstrategien (also struktuierteres Selbständiges Lernen) 



Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie

Intelligenzforschung 

Welcher Zusammenhang besteht zwischen der Intelligenz und dem schulischen/beruflichen Erfolg? 

  • Intelligenz eines der wichtigsten Einzelprädikatoren für schulischen und beruflichen Erfolg
  •  pos. Zusammenhang zwischen IQ und Bildungserfolg von ca. r= 0,5 
    • Enger Zusammenhang in der Grundschule --> später (Vor-)Wissen wichtiger, weil Grundschulkinder noch keinen Wissensbestände haben, deswegen Merkfähigkeit eine größere Rolle

-> Intelligenz teilweise trainierbar (für Pädagogik wichtig)

Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie

Kognitive Entwicklung

  • Wie steht die heutige Forschung zur Stadientheorie Jean Piagets?

Forschung: 

  • Aus heutiger Sicht verfeinert, aber in der Grundidee noch anzutreffen 
  • vieles aber auch überholt --> Theorie an manchen Stellen zu simpel oder nicht vereinbar


Beispiel: Studie aus den 90er Jahren 

  • Objektpermanenz eventuell schon früher entwickelt

Außerdem: 

  • Unterschätzung der Fähigkeiten von Kinder im Vorschulalter --> Kinder nehmen ein gemaltes Bild und zeigen es in der richtigen Perspektive dem Versuchsleiter (Lemper/Fallvell Studie)
  • Überschätzung der Fähigkeiten von Adoleszenten und Erwachsenen --> Erwachsenen und Jugendliche denken nicht rein rational, sondern auch auf Basis von Werten und Emotionen; Ausmaß formal-operationalen Denkens u.a. abhängig von Vorwissen und Motivation


Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie

Allgemeine Methoden der Psychologie

Beschreibe das Vorgehen bei der Entwicklung einer Fragestellung

1. Heranziehen/Entwickeln einer Theorie 

2. Formulierung der Hypothese 

3. Benennung der beteiligten Konstrukte 

  • UV: V ist Ursache 
  • AV: AV verändert sich abhängig zu V 

4. Operationalisieren von UV & AV 

5. Konzeption der Untersuchung: Experiment vs. Feldstudie 

6. Definition der Population (Grundgesamtheit) 

7. Ziehung einer Stichprobe (möglichst repräsentativ) 

8. Bestimmung der deskriptiven Statistik in der Stichprobe 

  • zentrale Tendenz (Mittelwert, Modus, Median) 
  • Streuungen (Varianz, Standardabweichung)
  • Zusammenhang: Korrelationskoeffizient 

9. Inferenzstatistische Prüfung der Signifikanz 

10. Entscheidung 

Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie

Kognitive Entwicklung 

Erkläre die Ausdifferenzierung des Arbeitsgedächtnis (Kurzzeitgedächtnis) durch das Mehrkomponentenmodell nach Baddeley & Hitch (1974)

Arbeitsgedächtnis besteht aus 4 Komponenten 

  • Phonologische Schleife (was man hört) 
  • Visuell-Räumlicher Notizblock (was man sieht) 
  • Episodisches Puffer (Verknüpfung zum Langzeit)
  • zentrale Exekutive (aktive Entscheidung welche der Komponente aktiviert werden)

Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie

Attributionstheorie 

Wie lassen sich Attributionen fördern?

Reabttributiontrainings (Ziegler & Heller, 1998)

  • Lehrer geben schriftliche Rückmeldungen auf Klassenarbeiten
  • Schüler wurden beim Aufbau günstiger Selbstattributionen unterstütz

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Augsburg Übersichtsseite

Introduction to the Teaching of English

Psychologie

Anthropologie

Einführung in die quantitative und qualitative Forschungsmethodik

Pädagogik der Kindheit und Jugend

Soziologie

Englisch

Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie an der

Hochschule Wismar

Entwicklungspsychologie an der

IUBH Internationale Hochschule

Entwicklungspsychologie an der

Medical School Berlin

Pädagogische Psychologie & Personalentwicklung an der

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Entwicklungspsychologie an der

Leibniz Universität Hannover

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an anderen Unis an

Zurück zur Universität Augsburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Pädagogische Psychologie/Entwicklungspsychologie an der Universität Augsburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards