Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für 3. Dimensionierung an der Universität Augsburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 3. Dimensionierung Kurs an der Universität Augsburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Arten des Versagens

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • plastische Verformung
  • Anrissbildung
  • Bruch
  • Instabilität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zeitfestigkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Spannungsamplitude die bei gegebener Mittelspannung für bestimmte lastspielzahl ohne Bruch ertragen wird

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

statischer Festigkeitsnachweis:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stoffgesetze sind bekannt oder leicht zu ermitteln, Spannungen und Verformungen könne einfach ermittelt werden, Nachweis einfach möglich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Größeneinfluss

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

führt relativ zur Probe zu abnehmender Festigkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Dauer(schwing)festigkeit RD

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

um gegebende Mittelspannung schwingender größter Mittelspannungsausschlag den Probe unendlich oft ohne Bruch oder unzulässige Verformung aushält

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zugfestigkeit Rm

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Werkstoffwiderstand gegen Versagen bzw. einsetzenden Bruch

(max. mögliche Spannung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beanspruchung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wirkung einer äußeren Belastung

(über Spannung beschrieben)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

elastische Verformung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verformung ist reversibel und kann aus eigener Kraft rückgängig gemacht werden, hält nur so lange an wie äußere Karft wirkt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Streckgrenze Re

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Werkstoffwiderstand gegen das Einsetzen von plastischer Verformung (Fließen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bereiche bei zähem Werkstoffverhalten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. (linear) elastischer Bereich

2. Fließbereich

3. Verfestigungsbereich

4. Einschürungsbereich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Versagen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eintreten eines Zustandes bei dem Bauteil vorgegebene Funktion nicht mehr erfüllen kann

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Methode und Ziel der Dimensionierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Methode: Beanspruchung </= Widerstand/Sicherheit
  • Ziel: Festlegen einer Grenze deren Überschneidung zu Materialversagen führt
Lösung ausblenden
  • 79817 Karteikarten
  • 2517 Studierende
  • 30 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 3. Dimensionierung Kurs an der Universität Augsburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Arten des Versagens

A:
  • plastische Verformung
  • Anrissbildung
  • Bruch
  • Instabilität
Q:

Zeitfestigkeit

A:

Spannungsamplitude die bei gegebener Mittelspannung für bestimmte lastspielzahl ohne Bruch ertragen wird

Q:

statischer Festigkeitsnachweis:

A:

Stoffgesetze sind bekannt oder leicht zu ermitteln, Spannungen und Verformungen könne einfach ermittelt werden, Nachweis einfach möglich

Q:

Größeneinfluss

A:

führt relativ zur Probe zu abnehmender Festigkeit

Q:

Dauer(schwing)festigkeit RD

A:

um gegebende Mittelspannung schwingender größter Mittelspannungsausschlag den Probe unendlich oft ohne Bruch oder unzulässige Verformung aushält

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Zugfestigkeit Rm

A:

Werkstoffwiderstand gegen Versagen bzw. einsetzenden Bruch

(max. mögliche Spannung)

Q:

Beanspruchung

A:

Wirkung einer äußeren Belastung

(über Spannung beschrieben)

Q:

elastische Verformung

A:

Verformung ist reversibel und kann aus eigener Kraft rückgängig gemacht werden, hält nur so lange an wie äußere Karft wirkt

Q:

Streckgrenze Re

A:

Werkstoffwiderstand gegen das Einsetzen von plastischer Verformung (Fließen)

Q:

Bereiche bei zähem Werkstoffverhalten

A:

1. (linear) elastischer Bereich

2. Fließbereich

3. Verfestigungsbereich

4. Einschürungsbereich

Q:

Versagen

A:

Eintreten eines Zustandes bei dem Bauteil vorgegebene Funktion nicht mehr erfüllen kann

Q:

Methode und Ziel der Dimensionierung

A:
  • Methode: Beanspruchung </= Widerstand/Sicherheit
  • Ziel: Festlegen einer Grenze deren Überschneidung zu Materialversagen führt
3. Dimensionierung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 3. Dimensionierung an der Universität Augsburg

Für deinen Studiengang 3. Dimensionierung an der Universität Augsburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten 3. Dimensionierung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Positionierung

Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Zum Kurs
Konditionierung

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 3. Dimensionierung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 3. Dimensionierung