Zulassung von Medizingeräten an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Zulassung von Medizingeräten an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Zulassung von Medizingeräten an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Zulassung von Medizingeräten an der TU München auf StudySmarter:

Nenne die 5 Phasen des Produktlebenszyklus eines Medizinprodukts!

Beispielhafte Karteikarten für Zulassung von Medizingeräten an der TU München auf StudySmarter:

Welche der folgenden Umstände indiziert ein Medizinprodukt?

Beispielhafte Karteikarten für Zulassung von Medizingeräten an der TU München auf StudySmarter:

Nennen Sie die AKTUELLEN/NEUEN gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Zulassung von Medizingeräten in Deutschland (2)!

Beispielhafte Karteikarten für Zulassung von Medizingeräten an der TU München auf StudySmarter:

Definieren Sie den Begriff "Zweckbestimmung"!

Beispielhafte Karteikarten für Zulassung von Medizingeräten an der TU München auf StudySmarter:

Nennen Sie 5 Bestandteile der Technischen Dokumentation!

Beispielhafte Karteikarten für Zulassung von Medizingeräten an der TU München auf StudySmarter:

Wozu dient die Klinische Dokumentation?

Beispielhafte Karteikarten für Zulassung von Medizingeräten an der TU München auf StudySmarter:

Definieren Sie den Begriff "Konformitätsbewertungsverfahren"!

Beispielhafte Karteikarten für Zulassung von Medizingeräten an der TU München auf StudySmarter:

Wofür steht "CE"?

Beispielhafte Karteikarten für Zulassung von Medizingeräten an der TU München auf StudySmarter:

Welche Bedeutung hat die CE-Kennzeichnung auf einem Medizinprodukt?

Beispielhafte Karteikarten für Zulassung von Medizingeräten an der TU München auf StudySmarter:

Was muss bei der Markteinführung als erstes geschehen?

Beispielhafte Karteikarten für Zulassung von Medizingeräten an der TU München auf StudySmarter:

Unterscheiden Sie den Einsatz von Medizinprodukten in der ambulanten und stationären Gesundheitsversorgung

Beispielhafte Karteikarten für Zulassung von Medizingeräten an der TU München auf StudySmarter:

Wofür steht "PMS" im Kontext des Produktlebenszyklus?

Kommilitonen im Kurs Zulassung von Medizingeräten an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Zulassung von Medizingeräten an der TU München auf StudySmarter:

Zulassung von Medizingeräten

Nenne die 5 Phasen des Produktlebenszyklus eines Medizinprodukts!
  • Idee
  • Entwicklung ⇒ Marktzulassung
(CE - Kennzeichnung)
  • Markteinführung
  • Marktüberwachung
  • Re-Audit

Zulassung von Medizingeräten

Welche der folgenden Umstände indiziert ein Medizinprodukt?
...dient der Diagnose, Vorhersage, Prognose, Verhütung, Überwachung, Linderung oder Behandlung von Krankheiten

Zulassung von Medizingeräten

Nennen Sie die AKTUELLEN/NEUEN gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Zulassung von Medizingeräten in Deutschland (2)!
  • Medical Device Regulation
  • Medizinproduktegesetz/ Medizinproduktedurchführungsgesetz

Zulassung von Medizingeräten

Definieren Sie den Begriff "Zweckbestimmung"!

„Zweckbestimmung“ bezeichnet die Verwendung, für die ein Produkt entsprechend den Angaben des Herstellers auf der Kennzeichnung, in der Gebrauchsanweisung oder dem Werbe- oder Verkaufsmaterial bzw. den Werbe- oder Verkaufsangaben und seinen Angaben bei der klinischen Bewertung bestimmt ist;

Zulassung von Medizingeräten

Nennen Sie 5 Bestandteile der Technischen Dokumentation!

  • QM-System
  • Risikomanagement
  • Technische Tests nach Normen
  • Biokompatibilität
  • Aufbereitung

Zulassung von Medizingeräten

Wozu dient die Klinische Dokumentation?

Sicherstellung der Leistungsfähigkeit / Wirksamkeit des Medizinprodukts

Zulassung von Medizingeräten

Definieren Sie den Begriff "Konformitätsbewertungsverfahren"!

Nachweis der Einhaltung der normativen und gesetzlichen Anforderungen (z.B. Risikoanalyse, technische und biologische Sicherheit, Funktions- und Gebrauchstauglichkeit, Sterilisationsnachweis, klinische Bewertung)

Zulassung von Medizingeräten

Wofür steht "CE"?

Conformitée Européenne

Zulassung von Medizingeräten

Welche Bedeutung hat die CE-Kennzeichnung auf einem Medizinprodukt?

  • Bestätigung der Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen
  • Voraussetzung für das Inverkehrbringen von Medizinprodukten im europäischen Wirtschaftsraum

Zulassung von Medizingeräten

Was muss bei der Markteinführung als erstes geschehen?

Anzeigen des Medizinprodukts (verspätetes oder unsachgemäßes Anzeigen sowie Nichtanzeigen kann mit Geldstrafen geahndet werden)

Zulassung von Medizingeräten

Unterscheiden Sie den Einsatz von Medizinprodukten in der ambulanten und stationären Gesundheitsversorgung

ambulant:

  • Erlaubnisvorbehalt
  • Abrechnung nach "Einheitlichem Bewertungsmaßstab"

stationär:

  • Verbotsvorbehalt
  • Abrechnung nach Fallpauschalensystem


Zulassung von Medizingeräten

Wofür steht "PMS" im Kontext des Produktlebenszyklus?

Post Market Surveillance

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Zulassung von Medizingeräten an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Zulassung von Medizingeräten an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

E-Motoren

Systems Engineering

Förder- und Materialflusstechnik

MHI_2

Parallel Programming

Betriebswirtschaftslehre

Fabrikplanung

Applikation von Radioaktivität in Industrie, Forschung und Medizin

Dynamik der Straßenfahrzeuge

Qualitätsmanagement

CHemie

Elektrik-Elektroniksysteme im Kraftfahrzeug

Methoden in der Motorapplikation

Zulassung

Messtechnik und medizinische Assistenzsysteme

Elektrische Antriebe - Grundlagen und Anwendungen

Industrielle Softwareentwicklung für Ingenieure

Versuchsplanung und Statistik

Maschinendynamik

Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1

Praktikum Regenerative Energien

Ringvorlesung Bionik

Umformende Werkzeugmaschinen

Mechatronische Gerätetechnik

Werkstoffkunde

Fluidmechanik

Regelungstechnik

Maschinenelemente

Wärmetransportphänomene

Werkstoffkunde 2

Intelligente Systeme und Machine Learning für Produktionsprozesse

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Zulassung von Medizingeräten an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback