Waldinventur an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Waldinventur an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Waldinventur an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Waldinventur an der TU München auf StudySmarter:

Warum sind jährliche Waldinventuren für einen Forstbetrieb nicht sinnvoll?

Beispielhafte Karteikarten für Waldinventur an der TU München auf StudySmarter:

Nach der Durchführung einer Inventur stellen Sie fest, dass der Inventurtrupp die Messhöhe für den BHD nur oberflächlich beachtet und mal zu hoch und mal zu niedrig gemessen hat. 

a) Wie nennt man diese Art von Messfehlern

b) Inwiefern beeinflusst dieser Messfehler den Standardfehler Ihrer Messung?

Beispielhafte Karteikarten für Waldinventur an der TU München auf StudySmarter:

Nenne drei Stichprobenkonzepte (Verfahren zur Auswahl der Stichprobeneinheiten)

Beispielhafte Karteikarten für Waldinventur an der TU München auf StudySmarter:

Erläutern Sie den Vorteil der Stratifizierung und die Gefahr einer systematischen Stichprobe. 

Beispielhafte Karteikarten für Waldinventur an der TU München auf StudySmarter:

Beurteilung r (Korrelationskoeffizient)

  • r (x,y) = -0,9
  • r (x,y) = +0,12
  • r (x,y) = -0,15

Beispielhafte Karteikarten für Waldinventur an der TU München auf StudySmarter:

Ein Forstbetrieb möchte mit Hilfe der WZP sein Holzvolumen abschätzen. 

a) Zu welcher Größe ist die Auswahlwahrscheinlichkeit der Bäume bei der WZP proportional?

b) Sie möchten seine Stammzahlverteilung auf Durchmesserklassen erstellen. Welche Größe muss zusätzlich erhoben werden und wie berechnen Sie die Stammzahl, die ein ausgewählter Probebaum repräsentiert.

Beispielhafte Karteikarten für Waldinventur an der TU München auf StudySmarter:

Was ist eine Stichprobe?

Beispielhafte Karteikarten für Waldinventur an der TU München auf StudySmarter:

Warum benötigen wir sie bei der Waldinventur?

Beispielhafte Karteikarten für Waldinventur an der TU München auf StudySmarter:

Was verstehen Sie unter „Verzerrung“?

Beispielhafte Karteikarten für Waldinventur an der TU München auf StudySmarter:

Was verstehen Sie unter „Präzision“?

Beispielhafte Karteikarten für Waldinventur an der TU München auf StudySmarter:

Erklären Sie bitte die Bedeutung von Standardfehler

Beispielhafte Karteikarten für Waldinventur an der TU München auf StudySmarter:

Was können wir mit dem Standardfehler beurteilen?

Kommilitonen im Kurs Waldinventur an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Waldinventur an der TU München auf StudySmarter:

Waldinventur

Warum sind jährliche Waldinventuren für einen Forstbetrieb nicht sinnvoll?

  • Inventuren sind teuer
  • Jährlicher Zuwachs 3%, Fehler bei Inventur 3%

Waldinventur

Nach der Durchführung einer Inventur stellen Sie fest, dass der Inventurtrupp die Messhöhe für den BHD nur oberflächlich beachtet und mal zu hoch und mal zu niedrig gemessen hat. 

a) Wie nennt man diese Art von Messfehlern

b) Inwiefern beeinflusst dieser Messfehler den Standardfehler Ihrer Messung?

  • Zufälliger Fehler
  • Standardfehler erhöht sich

Waldinventur

Nenne drei Stichprobenkonzepte (Verfahren zur Auswahl der Stichprobeneinheiten)

  • konzentrische Probekreise
  • WZP
  • N-Baumstichprobe

Waldinventur

Erläutern Sie den Vorteil der Stratifizierung und die Gefahr einer systematischen Stichprobe. 

Vorteil: Bei gleicher Stichprobenzahl höhere Präzision des Messergebnisses.


Gefahr: Bei regelmäßigen oder geklumpten räumlichen Verteilungen kommt es zu deutlich größeren Fehlern, als bei einer zufälligen Verteilung. 

Waldinventur

Beurteilung r (Korrelationskoeffizient)

  • r (x,y) = -0,9
  • r (x,y) = +0,12
  • r (x,y) = -0,15
  • Hoher Zusammenhang mit neg. Steigung
  • Kaum linearer Zusammenhang mit leicht pos. Steigung
  • Kaum linearer Zusammenhang mit leicht neg. Steigung

Waldinventur

Ein Forstbetrieb möchte mit Hilfe der WZP sein Holzvolumen abschätzen. 

a) Zu welcher Größe ist die Auswahlwahrscheinlichkeit der Bäume bei der WZP proportional?

b) Sie möchten seine Stammzahlverteilung auf Durchmesserklassen erstellen. Welche Größe muss zusätzlich erhoben werden und wie berechnen Sie die Stammzahl, die ein ausgewählter Probebaum repräsentiert.

a) Baume werden Proportional zu ihrer Grundfläche pro ha ausgewählt.


b) zusätzliche Größe:

g= (Pi/4*d^2)/10.000

d durch Kluppung 


Berechnung: 

n=zf/g


Waldinventur

Was ist eine Stichprobe?

Kleiner Ausschnitt aus einer i.d.R. großen Grundgesamtheit
Repräsentativ

Waldinventur

Warum benötigen wir sie bei der Waldinventur?

Schnell, kostengünstig, flexibel, genereller anwendbar

Waldinventur

Was verstehen Sie unter „Verzerrung“?

Ist eine systematische Abweichung des Stichprobenergebnisses vom wahren
Ergebnis.

Waldinventur

Was verstehen Sie unter „Präzision“?

Präzision besagt die Abweichung des Stichprobenergebnisses, falls wir die
Stichprobenerhebung wiederholen würden.

Waldinventur

Erklären Sie bitte die Bedeutung von Standardfehler

Standardabweichung des Mittelwertes=Standardfehler

Waldinventur

Was können wir mit dem Standardfehler beurteilen?

Unsicherheit unseres Mittelwertes. Standardfehler hilft um Konfidenzgrenzen
zu berechnen.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Waldinventur an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Waldinventur an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Dendrologie

Dendrologie Holzbestimmung

Zoologie

Ökoklimatologie

Holzmerkmale (Theorie)

Allgemeine Volkswirtschaftslehre

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Dendrologie

Dendrologie Blattbestimmung

Biologie

Materialeigenschaften von Holz

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Waldinventur an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards