Verkehrswegebau an der TU München | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Verkehrswegebau an der TU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Verkehrswegebau Kurs an der TU München zu.

TESTE DEIN WISSEN
Woher stammt diese Bezeichnung für das system rheda
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bahnhof Rheda
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welcher Grundsatz gilt hinsichtlich der Anforderungen, wenn die Schichten
eines Verkehrsweges von unten nach oben betrachtet werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Anforderungen werden immer höher, je weiter man im Aufbau nach oben
kommt
=> geht auch weiter über FSS, Schotter, Tragschichten, Deckschichten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie 4 wesentliche Punkte die vor Beginn der Erdarbeiten zu
überprüfen oder zu erstellen sind.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-
sind Versorgungsleitungen im Untergrund vorhanden oder geplant.
- Entwässerungsarbeiten, Leitungsdurchführungen (Durchlässe etc.)
- Vermessung und Profilherstellung (Lehren in den Hauptbrechpunkten des
Geländes)
- Massenermittlung und Massenverteilungsplan: Förderweiten, Geräte.
Bei Massendefizit:
geeignetes Schüttmaterial aus Seitenentnahme.
Bei Massenüberschuss: Erkundung von Deponien (Umweltschutz)
- Vorhandene oder geplante Bauwerke: Einfluss auf Massenverteilung
- Bauzeitenplan: Terminplanung, vorh. Massen, vorh. Kapazität
- Geräte- und Personaleinsatzplan
- Einbaufähigkeit der Materialien
- Tragfähigkeit des Untergrundes
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie in Stichpunkten die Vorgänge in frostempfindlichen Böden bei
Frosteindringung und Frostaufgang.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bei frostempfindlichem Untergrund bilden sich bei der Frosteindringung
Eislinsen, verbunden mit einer Straßenanhebung. Bei Frostaufgang stellt sich
infolge der starken Wasseranreicherung ein erheblicher Abfall der
Tragfähigkeit ein (Frostaufbrüche bei Verkehrslasteinwirkung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie in Stichworten, gegebenenfalls mit einer Skizze ein
Verfahren, wie Verdichtungsanforderungen im Dammbau überprüft werden
können.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Plattendruckversuch
Proctorversuch
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Böschungssicherung kann durch Lebendverbau erfolgen.
Welche Funktion übernimmt dabei die Bepflanzung der Böschung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wurzelwerk führt zur Stabilisierung der Böschung (Stabilbauweise)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie die beiden Kriterien der Verdichtungsanforderungen.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ev2-Wert
Proctordichte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Vorteile bietet die Führung einer Trasse in Dammlage?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
v.a. keine Entwässerungseinrichtung notwendig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutern Sie kurz den Begriff Tragdeckschicht .
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Einschichtige Bauweise meist für untergeordnete Straßen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie neben der Asphalttragschicht drei weitere Arten von Tragschichten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kiestragschicht, Schottertragschicht, Tragschicht mit hydraulischen
Bindemitteln (HGT), Betontragschicht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Von welchen Parametern hängt die Dicke (Richtwert) der frostsicheren
Gesamtkonstruktion des Straßenbaus (nach RStO) ab?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Belastungsklasse
Frostempfindlichkeitsklasse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Dicke soll der frostsichere Ausbau der Straßenkonstruktion
gegenüber der Frosteindringtiefe haben?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
50 % (halbe Frosteindringtiefe)
Lösung ausblenden
  • 337971 Karteikarten
  • 7640 Studierende
  • 331 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Verkehrswegebau Kurs an der TU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Woher stammt diese Bezeichnung für das system rheda
A:
Bahnhof Rheda
Q:
Welcher Grundsatz gilt hinsichtlich der Anforderungen, wenn die Schichten
eines Verkehrsweges von unten nach oben betrachtet werden?
A:
Anforderungen werden immer höher, je weiter man im Aufbau nach oben
kommt
=> geht auch weiter über FSS, Schotter, Tragschichten, Deckschichten
Q:
Nennen Sie 4 wesentliche Punkte die vor Beginn der Erdarbeiten zu
überprüfen oder zu erstellen sind.
A:
-
sind Versorgungsleitungen im Untergrund vorhanden oder geplant.
- Entwässerungsarbeiten, Leitungsdurchführungen (Durchlässe etc.)
- Vermessung und Profilherstellung (Lehren in den Hauptbrechpunkten des
Geländes)
- Massenermittlung und Massenverteilungsplan: Förderweiten, Geräte.
Bei Massendefizit:
geeignetes Schüttmaterial aus Seitenentnahme.
Bei Massenüberschuss: Erkundung von Deponien (Umweltschutz)
- Vorhandene oder geplante Bauwerke: Einfluss auf Massenverteilung
- Bauzeitenplan: Terminplanung, vorh. Massen, vorh. Kapazität
- Geräte- und Personaleinsatzplan
- Einbaufähigkeit der Materialien
- Tragfähigkeit des Untergrundes
Q:
Beschreiben Sie in Stichpunkten die Vorgänge in frostempfindlichen Böden bei
Frosteindringung und Frostaufgang.
A:
Bei frostempfindlichem Untergrund bilden sich bei der Frosteindringung
Eislinsen, verbunden mit einer Straßenanhebung. Bei Frostaufgang stellt sich
infolge der starken Wasseranreicherung ein erheblicher Abfall der
Tragfähigkeit ein (Frostaufbrüche bei Verkehrslasteinwirkung)
Q:
Beschreiben Sie in Stichworten, gegebenenfalls mit einer Skizze ein
Verfahren, wie Verdichtungsanforderungen im Dammbau überprüft werden
können.
A:
Plattendruckversuch
Proctorversuch
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Böschungssicherung kann durch Lebendverbau erfolgen.
Welche Funktion übernimmt dabei die Bepflanzung der Böschung?
A:
Wurzelwerk führt zur Stabilisierung der Böschung (Stabilbauweise)
Q:
Nennen Sie die beiden Kriterien der Verdichtungsanforderungen.
A:
Ev2-Wert
Proctordichte
Q:
Welche Vorteile bietet die Führung einer Trasse in Dammlage?
A:
v.a. keine Entwässerungseinrichtung notwendig
Q:
Erläutern Sie kurz den Begriff Tragdeckschicht .
A:
Einschichtige Bauweise meist für untergeordnete Straßen
Q:
Nennen Sie neben der Asphalttragschicht drei weitere Arten von Tragschichten
A:
Kiestragschicht, Schottertragschicht, Tragschicht mit hydraulischen
Bindemitteln (HGT), Betontragschicht
Q:
Von welchen Parametern hängt die Dicke (Richtwert) der frostsicheren
Gesamtkonstruktion des Straßenbaus (nach RStO) ab?
A:
Belastungsklasse
Frostempfindlichkeitsklasse
Q:
Welche Dicke soll der frostsichere Ausbau der Straßenkonstruktion
gegenüber der Frosteindringtiefe haben?
A:
50 % (halbe Frosteindringtiefe)
Verkehrswegebau

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Verkehrswegebau Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Verkehr

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege

Zum Kurs
Verkehrsrecht

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
Verkehrsrecht

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
Verkehrslehre

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
Verkehrsrecht

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Verkehrswegebau
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Verkehrswegebau