Verkehrswegebau an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Verkehrswegebau an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Verkehrswegebau an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Verkehrswegebau an der TU München auf StudySmarter:

Nennen Sie die wesentlichen Funktionen des Schotteroberbaus:

Beispielhafte Karteikarten für Verkehrswegebau an der TU München auf StudySmarter:

Was ist unter dem Begriff unvermittelter Krümmungswechsel ("Ruck"), bei der Linienführung von Eisenbahnen zu verstehen?

Beispielhafte Karteikarten für Verkehrswegebau an der TU München auf StudySmarter:

Welche Auswirkungen hat die Neigetechnik auf den Fahrgast?

Beispielhafte Karteikarten für Verkehrswegebau an der TU München auf StudySmarter:

Warum ist bei Eisenbahnstrecken zwischen den Fahrzeugabmessungen und dem Lichtraumprofil ein geringerer Abstand notwenig als bei den Straßen?

Beispielhafte Karteikarten für Verkehrswegebau an der TU München auf StudySmarter:

Nennen Sie 3 Möglichkeiten, um Erdböschungen vor Erosion zu schützen:

Beispielhafte Karteikarten für Verkehrswegebau an der TU München auf StudySmarter:

Wann wird bei der Planung von Entwässerungseinrichtungen ans Straßen die Anordnung von Absturzschächten erfoderlich?

Beispielhafte Karteikarten für Verkehrswegebau an der TU München auf StudySmarter:

Nennen Sie drei Fälle, in denen Entwässerungseinrichtungen an Straßen eingebaut werden:

Beispielhafte Karteikarten für Verkehrswegebau an der TU München auf StudySmarter:

Warum werden Längsscheinfugen tiefer geschnitten als Querscheinfugen?

Beispielhafte Karteikarten für Verkehrswegebau an der TU München auf StudySmarter:

Betondecken werden mit Längs- und Querfugen ausgebildet, in denen Anker bzw. Dübel eingebaut werden. Worin unterscheiden sich Anker und Dübel konstruktiv?

Beispielhafte Karteikarten für Verkehrswegebau an der TU München auf StudySmarter:

Wodurch unterscheidet sich polymermodifiziertes Bitumen (PMB) von destilliertem Bitumen (Straßenbaubitumen)?

Beispielhafte Karteikarten für Verkehrswegebau an der TU München auf StudySmarter:

Was ist unter der Bezeichnungszusatz 70/100 bei Bitumen zu verstehen?

Beispielhafte Karteikarten für Verkehrswegebau an der TU München auf StudySmarter:

Bei den Längsneigungswechslen im Bahnbau sind wesentliche Punkte bei der Festlegung der Ausrundungsradien zu beachten. Nennen Sie diese:

Kommilitonen im Kurs Verkehrswegebau an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Verkehrswegebau an der TU München auf StudySmarter:

Verkehrswegebau

Nennen Sie die wesentlichen Funktionen des Schotteroberbaus:
1. Die beiden Schienen müssen in ihrer genauen geometrischen Lage festgehalten werden (Abstand, Höhelage, Stellung der Schiene); die Fahrzeuge sollen auch bei großen Geschwindigkeiten sicher und ruhig rollen
2. die von den Fahrzeugen ausgeübten lotrechten und waagrechten Kräfte sollen auf den Untergrund ohne bleibende Verformung übertragen werden
3. Axialkräfte in den Schienen sollen trotz der „schwimmenden“ Lagerung des Gleisrostes im Schotter sicher gebändigt werden
4. Entgleisungen von Fahrzeugen sollen nicht sofort eine völlige Zerstörung der Fahrbahn verursachen

Verkehrswegebau

Was ist unter dem Begriff unvermittelter Krümmungswechsel ("Ruck"), bei der Linienführung von Eisenbahnen zu verstehen?
Bei Bogenübergängen soll die Krümmungsdifferenz durch die Anordnung geeigneter Zwischengeraden oder Zwischenbögen klein gehalten werden. Ein Krümmungswechsel ohne Übergangsbogen erzeugt eine sprunghafte Änderung der Querbeschleunigung

Verkehrswegebau

Welche Auswirkungen hat die Neigetechnik auf den Fahrgast?
Begrenzung, Reduzierung der Fliehbeschleunigung in engen Radien bei höheren Geschindigkeiten auf ein komfortables Maß (Kompensation der Fliehbeschleunigung)

Verkehrswegebau

Warum ist bei Eisenbahnstrecken zwischen den Fahrzeugabmessungen und dem Lichtraumprofil ein geringerer Abstand notwenig als bei den Straßen?
spurgeführter Verkehr
-> geringere Bewegungsspielräume, definierte Überhöhungen und kleinere Federwege, geringere Auslenkung bei Bogenfahrt

Verkehrswegebau

Nennen Sie 3 Möglichkeiten, um Erdböschungen vor Erosion zu schützen:
Oberboden aufbringen, Begrünung/Bepflanzung, Anlegen von Bermen, Abfanggräben

Verkehrswegebau

Wann wird bei der Planung von Entwässerungseinrichtungen ans Straßen die Anordnung von Absturzschächten erfoderlich?
wenn die Straßenlängsneigung größer ist, als die maximal zulässige Längsneigung der Entwässerung (max. Rohrgefälle)

Verkehrswegebau

Nennen Sie drei Fälle, in denen Entwässerungseinrichtungen an Straßen eingebaut werden:
– Einschnitt
– Anschnitt
– Geländenahe Gradiente (FSS kann nicht seitliche herausgeführt werden) 
– Wasserschutzgebiet (Straßenwasser wird in jedem Fall aufgefangen)

Verkehrswegebau

Warum werden Längsscheinfugen tiefer geschnitten als Querscheinfugen?
Die größten Reibspannungen treten in Fahrbahnmitte und damit nicht genau im Bereich der LSF auf. Daher muss der QS in den LSF mehr geschwächt werden um so wilde Rissen infolge von Reibspannungen zu vermeiden

Verkehrswegebau

Betondecken werden mit Längs- und Querfugen ausgebildet, in denen Anker bzw. Dübel eingebaut werden. Worin unterscheiden sich Anker und Dübel konstruktiv?
Dübel: glatte Oberfläche (kunststoffbeschichteter Rundstahl), kürzer (50cm) und dicker (d=25mm) als Anker (80cm, d=20mm)

Anker: gerippte Oberfläche (Betonrippenstahl, nur Mittelteil 20cm beschichtet), länger und dünner als Dübel

Verkehrswegebau

Wodurch unterscheidet sich polymermodifiziertes Bitumen (PMB) von destilliertem Bitumen (Straßenbaubitumen)?
Zusatz von Polymeren zur Verbesserung der Eigenschaften

Verkehrswegebau

Was ist unter der Bezeichnungszusatz 70/100 bei Bitumen zu verstehen?
Die Penetrationsunter- und Obergrenze bei Penetrationsversuch (Einfringtiefe der Nadel)

Verkehrswegebau

Bei den Längsneigungswechslen im Bahnbau sind wesentliche Punkte bei der Festlegung der Ausrundungsradien zu beachten. Nennen Sie diese:
– Problem der ungleichmäßigen Lastverteilung bei langen Fahrzeugen mit mehr Achsen (Überbeanspruchung, Entgleisungsgefahr).
– Problem der lotrechten Fahrzeugschwingung (av = 0,4 m/s^2 Regelwert)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Verkehrswegebau an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Bauingenieurwesen an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Bodenmechanik

Wasserbau

Siedlungswasserwirtschaft

Bau- und Umweltinformatik

Baukonstruktion II

Verkehrswegebau Grundmodul

Verkehrswegebau Ergänzungsmodul

1-2 Baustoffkunde 1.4

Baustoffkunde 5.

2. Bauko Abdichtung

Ökologie

Thermodynamik

B.3. Beton Praxis

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Verkehrswegebau an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback