Trainingswissenschaft an der TU München | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Trainingswissenschaft an der TU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Trainingswissenschaft Kurs an der TU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Warum kann eine Reaktion nicht schneller als nach 115 ms erfolgen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Minimale Reaktionszeit determiniert durch physische Faktoren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum ist das dynamische Dehnen dem Statischen vorzuziehen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ähnlich großer Dehneffekt beim DD

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage(n) ist/sind falsch?


1 Laktat wird eher bei einem 2 Minütigen Lauf als bei einem 60 Minuten langen Volleyballspiel gebildet

2 Sprintschnelligkeit zählt zur azyklischen, elementaren Bewegungsschnelligkeit

3 Der Hämotokritwert kann ein Dopingparameter sein

4 Bei der intensiven Ausdauermethode wird knapp unterhalb der anaeroben Schwelle trainiert

5 Maximalkraft ist die höchstmögliche Kontraktion, die vom NervMuskel-System willentlich gegen einen Widerstand erzeugt werden kann 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

2 ist falsch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage(n) ist/sind korrekt?


1 Die exzentrische MK ist größer als die konzentrische MK

2 Schnellkraft kann noch in Reaktivkraft und Starkraft eingeteilt

3 Die dunkleren FT-Fasern werden eher bei Kraftausdauerbelastungen eingesetzt, die helleren ST bei schnellkräftigen Bewegungen

4 Je schneller die Kraftentwicklung, desto höher der Beitrag der FT-Fasern 

5 Der Dehnungs-Verkürzungs-Zyklus ist Leistungsvoraussetzung für schnelle Stopp- und Sprungewegungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1, 4 und 5 sind korrekt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Belastungen eines Schnelligkeits-Training sollten...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

mit max. Geschwindigkeit durchgeführt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussagen sind richtig? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Beweglichkeitsreserve ist die Differenz zwischen erforderlicher und maximaler Dehnung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Art der Kraft wird hauptsächlich beim Weitsprung eingesetzt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Reaktivkraft

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ordne den Sportarten ihre primären Leistungsziele zu!

A Taktisch geschickter Einsatz der führenden Leistungskomponente 

B Fertigkeiten in höchster Qualität präsentieren 

C Auseinandersetzung mit dem Gegner gewinnen 


1 Ringen

2 Ballett 

3 Turmspringen

4 Beachvolleyball

5 Speedclimbing

6 Judo

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

A5

B2, B3

C4, C6, C1

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bei welcher Intensität ist die Herzfrequenz am höchsten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

GA1

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das Kraftdefizit ist 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Differenz aus Absolutkraft und Isometrischer Maximalkraft

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied zwischen Belastung und Beanspruchung? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beanspruchung ist das individuelle Empfinden einer Belastung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Stabilitätseigenschaft? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Techniken können konstant, auf gleichbleibenden Niveau ausgeführt werden

Lösung ausblenden
  • 346708 Karteikarten
  • 7897 Studierende
  • 334 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Trainingswissenschaft Kurs an der TU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Warum kann eine Reaktion nicht schneller als nach 115 ms erfolgen?

A:

Minimale Reaktionszeit determiniert durch physische Faktoren

Q:

Warum ist das dynamische Dehnen dem Statischen vorzuziehen?

A:

Ähnlich großer Dehneffekt beim DD

Q:

Welche Aussage(n) ist/sind falsch?


1 Laktat wird eher bei einem 2 Minütigen Lauf als bei einem 60 Minuten langen Volleyballspiel gebildet

2 Sprintschnelligkeit zählt zur azyklischen, elementaren Bewegungsschnelligkeit

3 Der Hämotokritwert kann ein Dopingparameter sein

4 Bei der intensiven Ausdauermethode wird knapp unterhalb der anaeroben Schwelle trainiert

5 Maximalkraft ist die höchstmögliche Kontraktion, die vom NervMuskel-System willentlich gegen einen Widerstand erzeugt werden kann 

A:

2 ist falsch

Q:

Welche Aussage(n) ist/sind korrekt?


1 Die exzentrische MK ist größer als die konzentrische MK

2 Schnellkraft kann noch in Reaktivkraft und Starkraft eingeteilt

3 Die dunkleren FT-Fasern werden eher bei Kraftausdauerbelastungen eingesetzt, die helleren ST bei schnellkräftigen Bewegungen

4 Je schneller die Kraftentwicklung, desto höher der Beitrag der FT-Fasern 

5 Der Dehnungs-Verkürzungs-Zyklus ist Leistungsvoraussetzung für schnelle Stopp- und Sprungewegungen

A:

1, 4 und 5 sind korrekt

Q:

Belastungen eines Schnelligkeits-Training sollten...

A:

mit max. Geschwindigkeit durchgeführt werden

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Aussagen sind richtig? 

A:

Die Beweglichkeitsreserve ist die Differenz zwischen erforderlicher und maximaler Dehnung

Q:

Welche Art der Kraft wird hauptsächlich beim Weitsprung eingesetzt?

A:

Reaktivkraft

Q:

Ordne den Sportarten ihre primären Leistungsziele zu!

A Taktisch geschickter Einsatz der führenden Leistungskomponente 

B Fertigkeiten in höchster Qualität präsentieren 

C Auseinandersetzung mit dem Gegner gewinnen 


1 Ringen

2 Ballett 

3 Turmspringen

4 Beachvolleyball

5 Speedclimbing

6 Judo

A:

A5

B2, B3

C4, C6, C1

Q:

Bei welcher Intensität ist die Herzfrequenz am höchsten?

A:

GA1

Q:

Das Kraftdefizit ist 

A:

Die Differenz aus Absolutkraft und Isometrischer Maximalkraft

Q:

Was ist der Unterschied zwischen Belastung und Beanspruchung? 

A:

Beanspruchung ist das individuelle Empfinden einer Belastung 

Q:

Was ist die Stabilitätseigenschaft? 

A:

Techniken können konstant, auf gleichbleibenden Niveau ausgeführt werden

Trainingswissenschaft

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Trainingswissenschaft an der TU München

Für deinen Studiengang Trainingswissenschaft an der TU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Trainingswissenschaft Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Trainingswissenschaften

Universität Giessen

Zum Kurs
Trainingswissenschaften

Universität Giessen

Zum Kurs
Trainingswissenschaften

Medical School Hamburg

Zum Kurs
Trainingswissenschaften

Universität Rostock

Zum Kurs
Trainingswissenschaften

Universität Bielefeld

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Trainingswissenschaft
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Trainingswissenschaft