Toxikologie an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Toxikologie an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Toxikologie an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Toxikologie an der TU München auf StudySmarter:

Wie extrapoliert man einen Grenzwert nach dem Benchmark-Konzept?  

Beispielhafte Karteikarten für Toxikologie an der TU München auf StudySmarter:

Was hat Folsäuremangel für negative Auswirkungen auf die Fötusentwicklung und was kann man dagegen machen?

Beispielhafte Karteikarten für Toxikologie an der TU München auf StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen lipophilen und hydrophilen Reizgasen?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Toxikologie an der TU München auf StudySmarter:

Kann man die Toxizität einer Substanz aus der Struktur erkennen?

Beispielhafte Karteikarten für Toxikologie an der TU München auf StudySmarter:

Wirkung Tetradotoxin

Beispielhafte Karteikarten für Toxikologie an der TU München auf StudySmarter:

Welches Enzym inaktiviert Acetylcholin?

Beispielhafte Karteikarten für Toxikologie an der TU München auf StudySmarter:

Was ist ein kompetitiver Antagonist?

Nenne ein Beispiel und dessen Wirkung.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Toxikologie an der TU München auf StudySmarter:

Definiere die Chemikalienwirkungen

- Immuntoxizität

- Sensibilisierung

- adjuvante Wirkung

Beispielhafte Karteikarten für Toxikologie an der TU München auf StudySmarter:

Nenne die unterschiedlichen Aspekte der Reproduktionstoxizität.

Beispielhafte Karteikarten für Toxikologie an der TU München auf StudySmarter:

Wirkung Batrachotoxin

Beispielhafte Karteikarten für Toxikologie an der TU München auf StudySmarter:

Nenne ein Beispiel für einen Antagonisten des Acetylcholins und dessen Wirkung.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Toxikologie an der TU München auf StudySmarter:

Für was verwendet man das Pfeilgift Curare?

Kommilitonen im Kurs Toxikologie an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Toxikologie an der TU München auf StudySmarter:

Toxikologie

Wie extrapoliert man einen Grenzwert nach dem Benchmark-Konzept?  

Benchmark-Konzept = Schwellendosis-Konzept

--> Benchmark-Konzept --> Versuch bei begrenzter Datenlage einen unteren Grenzwert für Giftigkeit zu finden 

  • Ausgangslage: logarithmierte Dosis-Wirkungskurve (Gerade)
  • Ausgangspunkt: unterster Punkt, der noch gut messbar ist ---> ED5  = unterer Vertrauensbereich 

--> ausgehend vom Schnittpunkt der Dosis-Wirkungsgeraden und ED5, setzt man einen Sicherheitsfaktor an  --> Bereich, wo keine toxische Wirkungen mehr auftreten (z.B. von Tier auf Mensch: Faktor 10)

Toxikologie

Was hat Folsäuremangel für negative Auswirkungen auf die Fötusentwicklung und was kann man dagegen machen?

Mangelerscheinungen:

  • Blutarmut (große Erythrozyten mit Hämoglobin überladen), weil Folsäure für die Bildung von Zellen (Erythrozyten) nötig ist
  • Mangel bei der Embryonalentwicklung:
  • Neuralrohrdefekte, Spina bifida, Anenzephalie 


Die Folsäureversorgung bei normaler ausgewogener Ernährung ist knapp.

Konsequenzen: Empfehlung (Deutsche Gesellschaft für Ernährung, www.dge.de) der Ergänzung durch Folsäurepräparate schon zu dem Zeitpunkt der geplanten oder möglichen Schwangerschaft, da wesentliche Schritte der frühen Entwicklung schon gelaufen sein können, bevor die Schwangerschaft (sicher) erkannt wird. 

Toxikologie

Was ist der Unterschied zwischen lipophilen und hydrophilen Reizgasen?

  • Je lipophiler ein Reizgas (z.B. Chlor, Ozon oder NO2), desto weiter dringt es in die Lunge ein
  • Je hydrophiler ein Reizgas (z.B. Formaldehyd), desto früher reizt es die Atemwege (Rachen, Bronchien) und gelangt weniger in die Alveolen

Toxikologie

Kann man die Toxizität einer Substanz aus der Struktur erkennen?

Warnhinweise ja, definitive Begründung nein

Toxikologie

Wirkung Tetradotoxin
Blockade von Na+-Ionen-Kanälen in motorischem und sensiblem Nerv:
 Lähmung bei vollem Bewusstsein
Tödlich durch Atemlähmung, ca. 10 μg/ kg Körpergewicht

Toxikologie

Welches Enzym inaktiviert Acetylcholin?
Cholinesterase

Toxikologie

Was ist ein kompetitiver Antagonist?

Nenne ein Beispiel und dessen Wirkung.

Beispiel Pfeilgift Curare an der neuromuskulären Endplatte


Botenstoff an der neuromuskulären Endplatte ist das Acetylcholin

Der wirksame Inhaltsstoff des Pflanzenextrakts, das Tubocurarin besetzt die Rezeptor auf der Muskelzelle ohne die Muskelzelle zu aktivieren. Dadurch kann Acetylcholin nicht mehr binden oder genauer gesagt: Viel höhere Konzentrationen von Acetylcholin wären nötig um das Tubocurarin „kompetitiv“ zu verdrängen. Kein Acetylcholin am Rezeotor à keine Aktivierung der Muskelzelle à schlaffe Lähmung -> Lebensbedrohlich ist die Lähmung der Atemmuskulatur. Diesen grundlegenden Mechanismus nennt man kompetitiven Antagonismus, bzw. den Stoff (Tubocurarin) einen kompetitiven Antagonist.

Toxikologie

Definiere die Chemikalienwirkungen

- Immuntoxizität

- Sensibilisierung

- adjuvante Wirkung

  • Immuntoxizität: In der Regel Unterdrückung von Immunreaktionen
  • Sensibilisierung:  Wirkung einer Chemikalie als Antigen, gegen das eine unerwünschte Immunreaktion ausgebildet wird
  • Adjuvante Wirkung:  Unterstützung der Sensibilisierung gegen

      andere Antigene

Toxikologie

Nenne die unterschiedlichen Aspekte der Reproduktionstoxizität.

  • Embryotoxizität
  • Auslösung von Missbildungen (Teratogenität)
  • Keimzellmutagenität
  • Störung der Fertilität 

-> Grundsätzlich verschiedene Endpunkte mit in der Regel unterschiedlichen Mechanismen über die Chemikalien Störungen auslösen könnten

-> Verschiedene empfindliche Phasen im Verlauf des Lebens

-> Zu beurteilende chemische Stoffe müssen in unterschiedlichen sich gegenseitig ergänzenden (tier-)experimentellen Ansätzen auf mögliche schädliche Wirkungen überprüft werden (siehe letzte Folien des Beitrags).

Toxikologie

Wirkung Batrachotoxin
Führt zu dauerhaften Aktivierung der Na Kanäle 

Toxikologie

Nenne ein Beispiel für einen Antagonisten des Acetylcholins und dessen Wirkung.

Atropin ist ein Antagonist des Acetylcholins am Acetylcholinrezeptor im Zielorgan des Parasympathikus. Das ist der muskarinartige Acetylcholinrezeptor. D.h. der Parasympathikus kann sein Zielorgane nicht mehr erreichen und der Sympathikus überwiegt in diesen Zielorganen.

Achtung Acetylcholin wirkt auf den muskarinartigen Acetylcholinrezotor im Parasympathikus, den nikotinartigen Acetylcholinrezeptor bei der Verschaltung von ersten auf zweites Neuron in Sympathikus und Parasympathikus, sowie den eher nikotinartigen Acetylcholinrezeptor der neuromuskulären Endplatte. Atropin antagonisiert nur am muskarinartigen Rezeptor der Zielorgane des Parasympathikus.


Die Symptome der Atropin-Aufnahme ergeben sich aus dem Überwiegen des Sympathikus

Als Reaktion auf Atropin in Augentropfen ist die weite Pupille erwünscht beim Augenarzt und Namen gebend für die schwarze Tollkirsche:; Atropa belladonna  

Toxikologie

Für was verwendet man das Pfeilgift Curare?
Curare-ähnliche Stoffe werden bei der Narkose für große chirurgische Eingriffe zur Entspannung (Relaxation) der Muskulatur eingesetzt, was natürlich kontrollierte Beatmung erfordert.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Toxikologie an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Toxikologie an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Mikrobiologie

Genetik

Anatomie

Physiologie

Immunologie

Lebensmittelrecht

Mikrobiologie 7-10

Pharmakologie

Mikrobiologie

Biofunktionalität Altklausurfragen

Anorganische Chemie

Mikronährstoffe AK

Makronährstoffe AK

Makro/Mikro AK 2020

Makro/Mikro Mündliche

Pharmakologie - Toxikologie an der

Universität Tübingen

Pharmakologie - Toxikologie an der

Universität Tübingen

toxikologie an der

Universität Heidelberg

Pharmakologie/Toxikologie an der

Universität Bern

LM-Toxikologie an der

Universität Hohenheim

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Toxikologie an anderen Unis an

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Toxikologie an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login