This is your first subject an der TU München

CitySTADT: Augsburg

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs This is your first subject an der TU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs This is your first subject an der TU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs This is your first subject an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für This is your first subject an der TU München auf StudySmarter:

Was sind die definitorischen Merkmale eines Experiments.

Beispielhafte Karteikarten für This is your first subject an der TU München auf StudySmarter:

Wie werden eine Kausalhypothese und eine Zusammenhangshypothese geprüft?

Beispielhafte Karteikarten für This is your first subject an der TU München auf StudySmarter:

Nenne mindestens 5 Qualitätskriterien guter Theorien.

Beispielhafte Karteikarten für This is your first subject an der TU München auf StudySmarter:

Was sind in de folgenden Zusammenhangshypothesen die UV und die AV?

1. Der Konsum von Schokolade macht dick.

2. Kinder, die viel lesen, werden schlauer.

3. Partner von sportlichen Frauen sind oft sportlicher.

4. Wer viel lernt bekommt eine gute Note.

5. Dörfer, in denen viele Störche leben, verzeichnen auch eine höhere Anzahl an Geburten.

6. Man kann Stress durch frühes Aufstehen reduzieren.

7. Man gibt mehr Geld aus, wenn man am Vorabend viel Alkohol getrunken hat.

Beispielhafte Karteikarten für This is your first subject an der TU München auf StudySmarter:

Was ist das Ziel eines Experimentes.

Beispielhafte Karteikarten für This is your first subject an der TU München auf StudySmarter:

Geben sie ein Beispiel für Kausal und Zusammenhangshypothesen.

Beispielhafte Karteikarten für This is your first subject an der TU München auf StudySmarter:

Beschreibe die Kritik am Induktionismus durch Karl Popper.

Beispielhafte Karteikarten für This is your first subject an der TU München auf StudySmarter:

Was ist Operationalisierung?

Beispielhafte Karteikarten für This is your first subject an der TU München auf StudySmarter:

Was ist eine Abhängige Variable (AV) ?

Beispielhafte Karteikarten für This is your first subject an der TU München auf StudySmarter:

Nenne 3 Typen von Hypothesen.

Beispielhafte Karteikarten für This is your first subject an der TU München auf StudySmarter:

Nenne 3 Gütekriterien für Hypothesen

Beispielhafte Karteikarten für This is your first subject an der TU München auf StudySmarter:

Definieren sie den Begriff Experimentes.

Beispielhafte Karteikarten für This is your first subject an der TU München auf StudySmarter:

This is your first subject

Was sind die definitorischen Merkmale eines Experiments.

1. Willkürliche Herbeiführung des zu untersuchenden Phänomens.

2. Systematische Variation der in der Hypothese als kausal bezeichneten Bedingung.

3. Experimentelle Kontrolle: Kontrolle von Störvariablen

K3:F10

This is your first subject

Wie werden eine Kausalhypothese und eine Zusammenhangshypothese geprüft?

Kausalhypothese -> Experiment

Zusammenhangshypothese  -> Korrelationsstudien

K3:F9

This is your first subject

Nenne mindestens 5 Qualitätskriterien guter Theorien.

  • Logische Widerspruchsfreiheit
  • Begriffliche Klarheit
  • Empirischer Gehalt (Überprüfbarkeit, Falsifizierbarkeit)
  • Reduktion der Komplexität der Wirklichkeit (abstrakt)
  • Erklärung der Phänomene 
  • Vollständigkeit
  • Sparsamkeit
  • Verträglichkeit mit anderen, bewährten Theorien

K2:F27

This is your first subject

Was sind in de folgenden Zusammenhangshypothesen die UV und die AV?

1. Der Konsum von Schokolade macht dick.

2. Kinder, die viel lesen, werden schlauer.

3. Partner von sportlichen Frauen sind oft sportlicher.

4. Wer viel lernt bekommt eine gute Note.

5. Dörfer, in denen viele Störche leben, verzeichnen auch eine höhere Anzahl an Geburten.

6. Man kann Stress durch frühes Aufstehen reduzieren.

7. Man gibt mehr Geld aus, wenn man am Vorabend viel Alkohol getrunken hat.

UV und AV

1. Der Konsum von Schokolade macht dick.

2. Kinder, die viel lesen, werden schlauer.

3. Partner von sportlichen Frauen sind oft sportlicher.

4. Wer viel lernt bekommt eine gute Note.

5. Dörfer, in denen viele Störche leben, verzeichnen auch eine höhere Anzahl an Geburten.

6. Man kann Stress durch frühes Aufstehen reduzieren.

7. Man gibt mehr Geld aus, wenn man am Vorabend viel Alkohol getrunken hat.

K3:F18

This is your first subject

Was ist das Ziel eines Experimentes.

kausale Anlayse

K3:F10

This is your first subject

Geben sie ein Beispiel für Kausal und Zusammenhangshypothesen.

Kausal H. : Menschen werden sportlicher, wenn sie mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren.

Zusammenhangs H. : Menschen die mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren sind sportlicher.

K3:F9

This is your first subject

Beschreibe die Kritik am Induktionismus durch Karl Popper.

Ein allgemeines Gesetz ist niemals beweisbar, nur widerlegbar. (Bsp. „Alle Schwäne sind weiß“)

Grundidee: Wissenschaft soll Hypothesenprüfend vorgehen -> Versuchen, Gesetze über Hypothesen zu falsifizieren

K2:F16

This is your first subject

Was ist Operationalisierung?

  • Übersetzung von theoretischen Konstrukten (z.B. Intelligenz, soziale Kompetenz) in konkrete Indikatoren
  • Zuordnung direkt beobachtbarer Kriterien zu theoretischen Konstrukten

K2:F40

This is your first subject

Was ist eine Abhängige Variable (AV) ?

In einer Hypothese ist die AV das operationalisierte und gemessene Merkmal des untersuchtem Phänomens.

K3:F14

This is your first subject

Nenne 3 Typen von Hypothesen.

1. Unterschieds -hypothesen

  • Behaupten Unterschiede zwischen mind. zwei Gruppen im Hinblick auf eine oder mehrere Variablen (Binär)

2. Zusammenhangs -hypothesen

  • Behaupten Zusammenhänge zwischen zwei  oder mehreren Variablen (kontinuierlich)

3. Veränderung -hypothesen

  • Behaupten, dass über die Zeit variierende Ausprägungen einer Variable die Ausprägungen einer anderen Variable beeinflussen (zeitliche Veränderung)

K2:F38

This is your first subject

Nenne 3 Gütekriterien für Hypothesen

  • Testbarkeit und Falsifizierbarkeit
  • Präzisierbarkeit (Je präziser, desto genauer die Prüfmöglichkeit)
  • Theorierelevanz (Theoriebasierte Hypothesen relevanter als ad-hoc aufgestellte Hypothesen)

K2:F34

This is your first subject

Definieren sie den Begriff Experimentes.

Unter einem Experiment versteht man die systematische Beobachtung einer abhängigen Variable (AV) unter verschiedenen Bedingungen einer unabhängigen Variablen (UV)  bei gleichzeitiger Kontrolle der Störvariablen, wobei die zufällige Zuordnung von Probanden und experimenteller Bedingung gewährleistet sein muss.

K3:F10

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für This is your first subject an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs This is your first subject an der TU München - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.