Teammanagement an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Teammanagement an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Teammanagement an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Teammanagement an der TU München auf StudySmarter:

Teamleiter machen ein Team langfristig leistungsfähig und geben klare Zielvorgaben.

Welche drei Faktoren sind zentral für die Entstehung von Motivation und Veränderungsbereitschaft?

Beispielhafte Karteikarten für Teammanagement an der TU München auf StudySmarter:

Beschreibe die Reflexionskompetenz

Beispielhafte Karteikarten für Teammanagement an der TU München auf StudySmarter:

Beschreibe die Handlungskompetenz

Beispielhafte Karteikarten für Teammanagement an der TU München auf StudySmarter:

Beschreibe die Informationskompetenz

Beispielhafte Karteikarten für Teammanagement an der TU München auf StudySmarter:

Beschreibe die Wertekompetenz

Beispielhafte Karteikarten für Teammanagement an der TU München auf StudySmarter:

Beschreibe die Führungskompetenz in einem Team

Beispielhafte Karteikarten für Teammanagement an der TU München auf StudySmarter:

Beschreibe die Auswirkungen der individuellen Zielvorstellungen in einem Team

Beispielhafte Karteikarten für Teammanagement an der TU München auf StudySmarter:

Wie entstehen die Rollen im Team und was sollte der Teamleiter tun?

Beispielhafte Karteikarten für Teammanagement an der TU München auf StudySmarter:

Welche funktionalen Rollen sollten in einem Team sind laut Belbin enthalten sein?

Beispielhafte Karteikarten für Teammanagement an der TU München auf StudySmarter:

Beschreibe die Bedeutung von Teamphasen

Beispielhafte Karteikarten für Teammanagement an der TU München auf StudySmarter:

Wie kann erfolgreiche Team-Kommunikation vom Teamleiter aktiv positiv unterstützt werden? Welche Methoden kann er nutzen?

Beispielhafte Karteikarten für Teammanagement an der TU München auf StudySmarter:

wie sollte ein Teamleiter Feedback geben, um das Lernen im Team zu ermöglichen?

Kommilitonen im Kurs Teammanagement an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Teammanagement an der TU München auf StudySmarter:

Teammanagement

Teamleiter machen ein Team langfristig leistungsfähig und geben klare Zielvorgaben.

Welche drei Faktoren sind zentral für die Entstehung von Motivation und Veränderungsbereitschaft?

Sinn

Wirksamkeit

Nachvollziehbarkeit der Denkansätze

Teammanagement

Beschreibe die Reflexionskompetenz

Sich und die Arbeit zu reflektieren ist wichtiger Bestandteil von Teamarbeit, denn Lösungs + Ressourzen- Arrbeiten setzt reflektiertes Handeln voraus. Teamleiter -Reflexionskultur vorleben

Teammanagement

Beschreibe die Handlungskompetenz

Anforderungsprofil- sicherung von Handl.

Aus - Weiterbildungen - realistisches Selbstbild

Lösungskompetenz entsteht durch Kreativitätsk. und Methodenk.

Teammanagement

Beschreibe die Informationskompetenz

Verantwortung Quali und Quantität- Leiter +Team und Infrastruktur

Info Austausch offiziell geregelt- Protokoll, Abläufe

Unsichtbare Faktoren


Teammanagement

Beschreibe die Wertekompetenz

Werte - Richtlinie für die Arbeit

Wertschätzung- Motivationsquelle

Vorteile: Wir Gefühl-Loyalität

Offene Fehlerkultur- Reflexionsbereitschaft

Gemeinsames Lernen

Teammanagement

Beschreibe die Führungskompetenz in einem Team

Teammitglieder- formelle informelle Führer,

aber geführt werden akzeptieren wichtig


Bereitschaft der Zusammenarbeit beschreibt die Führungskompetenz

Teammanagement

Beschreibe die Auswirkungen der individuellen Zielvorstellungen in einem Team

in einer Gruppe mit unterschiedlichen, mitunter differierenden Zielen zu tun haben können.


Diesen Zielpool gilt es in Einklang zu bringen durch einen „Gruppenvertrag“. an welchen gemeinsamen Zielen, auf welche Art und Weise und mit wessen Beteiligung gearbeitet werden soll. 

Koordination des Gruppenvertrags:

Selbststeuerung

Teamleiter „top down“

Selbstorganisation.

Nur wenn die Entwicklung eines zum Gruppenzielpool passenden, allen bekannten und von allen akzeptierten Gruppenvertrages gelingt, ist die Gruppe wirklich arbeitsfähig

Teammanagement

Wie entstehen die Rollen im Team und was sollte der Teamleiter tun?

Da einzelne Gruppenmitglieder über individuelle Grundbedürfnisse und damit individuelle Zielvorstellungen verfügen, nehmen die Mitglieder je nach Gruppenkonstellation unterschiedliche Rollen ein und beeinflussen das Gruppengefüge und damit auch die Leistungsfähigkeit eines Teams. Aufgabe des Teamleiters ist es einen Einklang über die individuellen Zielvorstellungen zugunsten des Teamziels herzustellen.

Teammanagement

Welche funktionalen Rollen sollten in einem Team sind laut Belbin enthalten sein?

Umsetzer, Beobachter, Perfektionist, Spezialisten, Teamarbeiter, Wegbereiter, Koordinatoren, Macher, Erfinder.

Diese Rollen beschreiben je eine Funktion im Team und legen individualpsychologische Themen nahe, die das einzelne Teammitglied unterbewusst verfolgt. Teamleiter können die Teammitglieder daraufhin aussuchen oder entwickeln.

Teammanagement

Beschreibe die Bedeutung von Teamphasen

Die Teamphasen nach Tuckman vom Teamleiter genutzt werden,  Arbeitsbefähigung oder die Leistungsfähigkeit v. Teams zu steigern. Die Tuckman Phasen: Forming, Storming, Norming, Performing und Re-Forming.

Teammanagement

Wie kann erfolgreiche Team-Kommunikation vom Teamleiter aktiv positiv unterstützt werden? Welche Methoden kann er nutzen?

Kommunikationsquadrat

Mensch kommuniziert mit nur einer Botschaft auf vier Ebenen: Der Sachebene, der Beziehungsebene, der Ebene der Selbstoffenbarung und auf der Appellebene. 

Erklärung für viele Missverständnisse in der zwischenmenschlichen Kommunikation

Das Modell der 4-Ohren von Schulz von Thun macht deutlich, dass in der Kommunikation XE "Kommunikation" Absichten von Sendern und Interpretationen von Empfängern oft verschieden sind.

Offene Kommunikation ( Gewaltfreie K.)

in Form von Ich-Botschaften


Teammanagement

wie sollte ein Teamleiter Feedback geben, um das Lernen im Team zu ermöglichen?

Modell der gewaltfreien Kommunikation. Diese ermöglicht es Beobachtungen und Bewertungen voneinander zu trennen und auf Forderungen zu verzichten. Dafür wird mit Empathie und Bitten eine neue Handlung erbeten. Sie erfolgt in vier Schritten.


1. WAHRNEHMUNG: Zunächst sage ich, was ich vom Gegenüber wahrnehme. 

2. INTERPRETATION: Dann erkläre ich meine Interpretation dazu. 

3. GEFÜHLE: Ich beschreibe, welche Reaktion meine Interpretation dazu in mir auslöst.

4. IMPULS: Ich beschreibe im positiven Sinne, welche Reaktion ich mir in dieser Situation vom Gegenüber gewünscht hätte.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Teammanagement an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Teammanagement an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Neuro

Medienrecht

Sportrecht

Sportdidaktik

sensory physiology

Training und Bewegung I

Anatomie der inneren Organe

Biochemie

Management

Ernährung

Kommunikation

Pädagogik

Psychologie

Soziologie

Training & Bewegung 2

Sportmedizin

TB2 AK

Sportmanagment AK Vincet

Bewegungswissenchaften AK Vincent

Kommunikation AK Vincent

TB2 AK Thusker 20120

TB AK 2019

Forschungsmethoden 1 AK 2018

Sportmanagement AK Fragen Vincent

Sportmanagement AK 2017

Sportmanagement AK 2019

Forschung 1 AK 2019

Spome AK

Trainingswissenschaften

Training & Bewegung 1

Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz

PSYCHO 1 FRAGEN PROF

Forschung 2 AK

Psycho 2

Anatomie 2 AK 2015

Wissenschaftliches Arbeiten

Anatomie 2016 AK

Anatomie 2 AK 2018

Biostatsitik 1 & Versuchsplanung Klausur 2020

Psychologische & Pädagogische AK 2020

Sport/Medienrecht

Klausur 1

Sportmedizin AK 2020

T&B1 AK

Psycho & Pädagogik Winter 2020 AK

Bewegungswissenschaften 28 Fragen 14.08.2019

Soziologie Fragen

Biomechanik

Biomechanik selbsterstellte Klausurfragen

irregular verbs

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Teammanagement an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards