TB2 AK an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für TB2 AK im Sportwissenschaft Studiengang an der TU München in Augsburg

CitySTADT: Augsburg

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs TB2 AK an der TU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs TB2 AK an der TU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs TB2 AK an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK an der TU München auf StudySmarter:

Warum ist es nicht sinnvoll bei einer Testbatterie einen Gesamtwert zu erstellen?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Eine Differenzierung einzelner Merkmale ist nicht mehr möglich

     

  2. Der Gesamtwert als Mittelwert der einzelnen Testaufgaben ergibt immer einen ? Mittelwert

  3. Es ist gar nicht möglich einen Gesamtwert bei einer Testbatterie zu erstellen

  4. Gesantwerte erlauben keinen interindividuellen Vergleich der Gesamtleistungen

  5. Der Gesamtwert als Summenwert ergibt immer einen viel zu hohen Zahlenwert

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK an der TU München auf StudySmarter:

Beurteilen Sie die Aussagen zu motorischen Tests!

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Sie sind nur von Menschen ohne Bewegungseinschränkung durchführbar

  2. Sie geben Auskunft, ob eine Bewegung richtig oder falsch ausgeführt wird

  3. Sie zählen zu den wissenschaftlichen Testverfahren

  4. Sie überprüfen die Bewegungsfähigkeit des Menschen

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK an der TU München auf StudySmarter:

Wodurch unterscheidet sich die Frequenzschnelligkeit von der Sprintschnelligkeit?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. bei Kräften von >30% Fmax spricht man von Sprintschnelligkeit

  2. Frequenzschnelligkeiten sind einmalige Bewegungen und keine sich-wiederholenden

  3. Die Sprintschnelligkeit wird im Gegensatz zur Frequenzschnelligkeit als elementare Schnelligkeit bezeichnet

  4. Bei der Frequenzschnelligkeit spielen optisch, akustisch und taktile Reize eine entscheidende Rolle

  5. Frequenz- und Sprintschnelligkeit sind durch zyklische Bewegungen gekennzeichnet und daher identisch

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK an der TU München auf StudySmarter:

Welche der folgenden Aussagen über die Kraftausdauer ist NICHT richtig?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Kraftausdauer fällt in den Bereich <30 Fmax

  2. Kraftausdauer ist in den Bereich des Bewegungswiderstandes mit >30% Fmax zu setzen

  3. Sportmotorische Tests zur Erhebung der Kraftausdauer sind Sit-ups und Liegestütz in einem Zeitfenster von ca. 40sec

  4. Kraftausdauer ist die Fähigkeit, einen Widerstand oder eine Kraft andauernd oder wiederholt bewältigen zu können

  5. Kraftausdauer lässt sich unterteilen in dynamisch und statisch

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK an der TU München auf StudySmarter:

Welche sind die sportwissenschaftlichen Kraftfähigkeiten?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Maximalkraft, Schnellkraft, Explosivkraft, Reaktivkraft, Kraftausdauer

  2. Maximalkraft, Schnellkraft, Explosivkraft, Reaktivkraft, Ausdauerkraft

  3. Maximalkraft, Schnellkraft, Explosivkraft, Reaktionskraft, Kraftausdauer

  4. Dynamische Maximalkraft, Schnellkraft, Explosivkraft, Reaktivkraft, Kraftausdauer

  5. Maximalkraft, Schnellkraft, Startkraft, Kraftanstieg, Kraftausdauer

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK an der TU München auf StudySmarter:

Bewerten Sie die Aussagen zur Bedeutung des Versuchsleiters bei einem Sportmotorischen Test

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Ein Versuchsleiter muss motivierend auf die Versuchspersonen einwirken

  2. Das Geschlecht des Versuchsleiters kann das Messergebnis beeinflussen

  3. Der Versuchsleiter kann einen Test nicht beeinflussen, wenn die Messvorschriften eindeutig sind

  4. Die Körpergröße des Versuchsleiters hat Einfluss auf das Messergebnis

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK an der TU München auf StudySmarter:

Was muss man bei der Konstruktion eines sportmotorischen Tests berücksichtigen?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Man muss überprüfen, ob das Merkmal, das abgetestet werden soll, auch abgetestet wird

  2. Als wissenschaftlicher Test muss der Test publiziert werden

  3. Eine Suche nach bereits vorhandene Tests für dieses Merkmal muss durchgeführt werden

  4. Es muss Klarheit über das Skalenniveau bestehen

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK an der TU München auf StudySmarter:

58. Was bezeichnet man als 3-Komponenten-Modell des Muskels?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. kontraktile Komponenten, parallel-elastische Komponenten und serien-elastische Komponenten

  2. isometrische, konzentrische und exzentrische Komponenten

  3. Faserverläufe nach ventral, dorsal und medial

  4. alpha-, beta-, gamma-Komponenten

  5. metabolische Adaptationen durch Ökonomisierung Energiestoffwechsel, Substratkapazität-Vergrößerungen und Muskelfaseranteile

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK an der TU München auf StudySmarter:

Welcher der folgenden sportmotorischen Tests dient NICHT zur Leistungserhebung der Schnellkraft/Explosivkraft?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Medizinballwurf

  2. Jump and Reach

  3. möglichst schnelle Sit-ups hintereinander

  4. Standweitsprung

  5. 5er-Hopp

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK an der TU München auf StudySmarter:

Welche Aussage zur Motorik ist falsch?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Gesamtheit der Strukturen und Funktionen des Bewegungssystems

  2. Sie beruht in erster Linie auf den Funktionen des sensorischen und neuromuskulären Systems.

  3. Es gibt verschiedene Formen der Motorik, wie z.B. Alltagsmotorik, Sportmotorik

  4. Die Motorik beruht in erster Linie auf den Funktionen des taktilen und akustischen Systems.

  5. Sie wird in sportmotorische Fertigkeiten und Fähigkeiten unterteilt

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK an der TU München auf StudySmarter:

Was versteht man unter Koordination?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Das zeitliche Zusammenspiel von Einsatz und Dauer der Muskelkontraktion

  2. Das situationsspezifische Verhalten in Spielsportarten

  3. Der Einsatz adäquater Messsysteme zu Lösung sportwissenschaftlicher Fragestellungen

  4. Die Auswhal von Bewegungsfolgen zur Lösung von Bewegungsaufgaben

  5. Handlungsspeifische Bewegungsfolgen

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK an der TU München auf StudySmarter:

Wie bestimmt man den relative Fehler“?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Man bildet das Verhältnis von absolutem Fehler zur gemessenen Größe

  2. Man betrachtet den maximalen Ausschlag des Messgeräts

  3. Man bildet das Verhältnis vom absoluten Fehler zur gemessenen Größe in Prozent

  4. Man dividiert den maximalen Ausschlag des Messgeräts durch den maximalen Anstieg

  5. Man bildet das Verhältnis der gemessenen Größe zum absoluten Fehler

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK an der TU München auf StudySmarter:

TB2 AK

Warum ist es nicht sinnvoll bei einer Testbatterie einen Gesamtwert zu erstellen?

  1. Eine Differenzierung einzelner Merkmale ist nicht mehr möglich

     

  2. Der Gesamtwert als Mittelwert der einzelnen Testaufgaben ergibt immer einen ? Mittelwert

  3. Es ist gar nicht möglich einen Gesamtwert bei einer Testbatterie zu erstellen

  4. Gesantwerte erlauben keinen interindividuellen Vergleich der Gesamtleistungen

  5. Der Gesamtwert als Summenwert ergibt immer einen viel zu hohen Zahlenwert

TB2 AK

Beurteilen Sie die Aussagen zu motorischen Tests!

  1. Sie sind nur von Menschen ohne Bewegungseinschränkung durchführbar

  2. Sie geben Auskunft, ob eine Bewegung richtig oder falsch ausgeführt wird

  3. Sie zählen zu den wissenschaftlichen Testverfahren

  4. Sie überprüfen die Bewegungsfähigkeit des Menschen

TB2 AK

Wodurch unterscheidet sich die Frequenzschnelligkeit von der Sprintschnelligkeit?

  1. bei Kräften von >30% Fmax spricht man von Sprintschnelligkeit

  2. Frequenzschnelligkeiten sind einmalige Bewegungen und keine sich-wiederholenden

  3. Die Sprintschnelligkeit wird im Gegensatz zur Frequenzschnelligkeit als elementare Schnelligkeit bezeichnet

  4. Bei der Frequenzschnelligkeit spielen optisch, akustisch und taktile Reize eine entscheidende Rolle

  5. Frequenz- und Sprintschnelligkeit sind durch zyklische Bewegungen gekennzeichnet und daher identisch

TB2 AK

Welche der folgenden Aussagen über die Kraftausdauer ist NICHT richtig?

  1. Kraftausdauer fällt in den Bereich <30 Fmax

  2. Kraftausdauer ist in den Bereich des Bewegungswiderstandes mit >30% Fmax zu setzen

  3. Sportmotorische Tests zur Erhebung der Kraftausdauer sind Sit-ups und Liegestütz in einem Zeitfenster von ca. 40sec

  4. Kraftausdauer ist die Fähigkeit, einen Widerstand oder eine Kraft andauernd oder wiederholt bewältigen zu können

  5. Kraftausdauer lässt sich unterteilen in dynamisch und statisch

TB2 AK

Welche sind die sportwissenschaftlichen Kraftfähigkeiten?

  1. Maximalkraft, Schnellkraft, Explosivkraft, Reaktivkraft, Kraftausdauer

  2. Maximalkraft, Schnellkraft, Explosivkraft, Reaktivkraft, Ausdauerkraft

  3. Maximalkraft, Schnellkraft, Explosivkraft, Reaktionskraft, Kraftausdauer

  4. Dynamische Maximalkraft, Schnellkraft, Explosivkraft, Reaktivkraft, Kraftausdauer

  5. Maximalkraft, Schnellkraft, Startkraft, Kraftanstieg, Kraftausdauer

TB2 AK

Bewerten Sie die Aussagen zur Bedeutung des Versuchsleiters bei einem Sportmotorischen Test

  1. Ein Versuchsleiter muss motivierend auf die Versuchspersonen einwirken

  2. Das Geschlecht des Versuchsleiters kann das Messergebnis beeinflussen

  3. Der Versuchsleiter kann einen Test nicht beeinflussen, wenn die Messvorschriften eindeutig sind

  4. Die Körpergröße des Versuchsleiters hat Einfluss auf das Messergebnis

TB2 AK

Was muss man bei der Konstruktion eines sportmotorischen Tests berücksichtigen?

  1. Man muss überprüfen, ob das Merkmal, das abgetestet werden soll, auch abgetestet wird

  2. Als wissenschaftlicher Test muss der Test publiziert werden

  3. Eine Suche nach bereits vorhandene Tests für dieses Merkmal muss durchgeführt werden

  4. Es muss Klarheit über das Skalenniveau bestehen

TB2 AK

58. Was bezeichnet man als 3-Komponenten-Modell des Muskels?

  1. kontraktile Komponenten, parallel-elastische Komponenten und serien-elastische Komponenten

  2. isometrische, konzentrische und exzentrische Komponenten

  3. Faserverläufe nach ventral, dorsal und medial

  4. alpha-, beta-, gamma-Komponenten

  5. metabolische Adaptationen durch Ökonomisierung Energiestoffwechsel, Substratkapazität-Vergrößerungen und Muskelfaseranteile

TB2 AK

Welcher der folgenden sportmotorischen Tests dient NICHT zur Leistungserhebung der Schnellkraft/Explosivkraft?

  1. Medizinballwurf

  2. Jump and Reach

  3. möglichst schnelle Sit-ups hintereinander

  4. Standweitsprung

  5. 5er-Hopp

TB2 AK

Welche Aussage zur Motorik ist falsch?

  1. Gesamtheit der Strukturen und Funktionen des Bewegungssystems

  2. Sie beruht in erster Linie auf den Funktionen des sensorischen und neuromuskulären Systems.

  3. Es gibt verschiedene Formen der Motorik, wie z.B. Alltagsmotorik, Sportmotorik

  4. Die Motorik beruht in erster Linie auf den Funktionen des taktilen und akustischen Systems.

  5. Sie wird in sportmotorische Fertigkeiten und Fähigkeiten unterteilt

TB2 AK

Was versteht man unter Koordination?

  1. Das zeitliche Zusammenspiel von Einsatz und Dauer der Muskelkontraktion

  2. Das situationsspezifische Verhalten in Spielsportarten

  3. Der Einsatz adäquater Messsysteme zu Lösung sportwissenschaftlicher Fragestellungen

  4. Die Auswhal von Bewegungsfolgen zur Lösung von Bewegungsaufgaben

  5. Handlungsspeifische Bewegungsfolgen

TB2 AK

Wie bestimmt man den relative Fehler“?

  1. Man bildet das Verhältnis von absolutem Fehler zur gemessenen Größe

  2. Man betrachtet den maximalen Ausschlag des Messgeräts

  3. Man bildet das Verhältnis vom absoluten Fehler zur gemessenen Größe in Prozent

  4. Man dividiert den maximalen Ausschlag des Messgeräts durch den maximalen Anstieg

  5. Man bildet das Verhältnis der gemessenen Größe zum absoluten Fehler

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für TB2 AK an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Sportwissenschaft an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Medienrecht

Sportrecht

Sportdidaktik

sensory physiology

Training und Bewegung I

Anatomie der inneren Organe

Biochemie

Management

Ernährung

Kommunikation

Pädagogik

Soziologie

Training & Bewegung 2

Sportmedizin

Sportmanagment AK Vincet

Bewegungswissenchaften AK Vincent

Kommunikation AK Vincent

TB2 AK Thusker 20120

TB AK 2019

Forschungsmethoden 1 AK 2018

Sportmanagement AK Fragen Vincent

Sportmanagement AK 2017

Sportmanagement AK 2019

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für TB2 AK an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

StudySmarter Tools

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs TB2 AK an der TU München - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.