TB2 AK Thusker 20120 an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für TB2 AK Thusker 20120 an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs TB2 AK Thusker 20120 an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK Thusker 20120 an der TU München auf StudySmarter:

Wodurch unterscheidet sich die Handlungsschnelligkeit von der Aktionsschnelligkeit?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Handlungsschnelligkeit geht über Bewegungsschnelligkeit hinaus und schließt Perzeptive, taktische und kognitive Prozesse mit ein. Sie setzt sich somit aus Aktionsschnelligkeit und Entscheidungs-/Erkenntnisschnelligkeit zusammen. Nicht rein konditionell determiniert

  2. Komplexe Schnelligkeit: Schnelligkeit im Handlung-/Technikzusammenhang (Auswahlreaktion, Aufschlag beim Tennis, Sprint)

  3. Keine Berührung der Bank

  4. Frequenzschnelligkeit: Fähigkeit zur Erzeugung möglichst vieler 

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK Thusker 20120 an der TU München auf StudySmarter:

Ist es Sinnvoll von „Schnelligkeit“ zu sprechen, wenn hohe Lasten (>50% des KG) bewegt werden müssen?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. nein es sind Schnellkraft, Explosivkraft

  2. ja weil es max schnelle Bewegungen sind 

  3. ja weil Schnelligkeit >50% geht 

  4. nein das ist Ausdauerleistung 

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK Thusker 20120 an der TU München auf StudySmarter:

Definieren sie komplexe Schnelligkeitsfähigkeiten ?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

    • Schnelligkeit im Handlung-/Technikzusammenhang (Auswahlreaktion, Aufschlag beim Tennis, Sprint)
    • schnelle einfache Bewegungen ohne Sportartbezug (Einfachreaktion, maximal schnelle Handzeichen, Tappings)

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK Thusker 20120 an der TU München auf StudySmarter:

Definieren sie die elementaren Schnelligkeitsfähigkeiten?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

    • schnelle einfache Bewegungen ohne Sportartbezug (Einfachreaktion, maximal schnelle Handzeichen, Tappings)
    • Schnelligkeit im Handlung-/Technikzusammenhang (Auswahlreaktion, Aufschlag beim Tennis, Sprint)

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK Thusker 20120 an der TU München auf StudySmarter:

Worin besteht der Unterschied zwischen Sequenz- und Frequenzschnelligkeit?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Sequenz einmalige Aktion –> Frequenz schnelles wiederholen einer zyklischen Aktion

  2. Elementare Schnelligkeitsfähigkeit: schnelle einfache Bewegungen ohne Sportartbezug (Einfachreaktion, maximal schnelle Handzeichen, Tappings)

  3. Handlungsschnelligkeit geht über Bewegungsschnelligkeit hinaus und schließt Perzeptive, taktische und kognitive Prozesse mit ein. Sie setzt sich somit aus Aktionsschnelligkeit und Entscheidungs-/Erkenntnisschnelligkeit zusammen. Nicht rein konditionell determiniert

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK Thusker 20120 an der TU München auf StudySmarter:

Worauf sollte man bei der Testung der dorsalen Rumpfkraft achten?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Keine Überstreckung -> nur in die Horizontale

  2. Keine Berührung der Bank

  3. Kein Schwungholen der Arme 

  4. Volles BW-Ausmaß 

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK Thusker 20120 an der TU München auf StudySmarter:

Durch welche Muskelphysiologischen Besonderheiten ist der der DVZ gekennzeichnet?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Muskel-Spindel-Reflex -> Dehnungsrezeptoren führen zu einer schnellen Kontraktion des Muskels

  2. Sehnensteifigkeit als Faktor zur Krafterzeugung 

  3. Verbindung sehr schwierig

  4. Anforderung

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK Thusker 20120 an der TU München auf StudySmarter:

Wie unterscheiden sich Schnell und Reaktivkraft?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Schnellkraft: Fähigkeit in kurzer Zeit einen möglichst großen Kraftstoß zu erzeugen

  2. Reaktivkraft: Fähigkeit aus einem DVZ eine möglichst großen Kraftstoß zu erzeugen

  3. sie unterscheiden sich in dem Ursprung woraus sie eine möglichst große Kraft generieren 

  4. Volles BW-Ausmaß 

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK Thusker 20120 an der TU München auf StudySmarter:

Bewerten sie die Aussagen zur Koordination unter Zeitdruck und Koordination unter Präzisionsdruck

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Koordinative Anforderung

  2. Negativ Zusammenhang: je präziser, desto langsamer

  3. Verbindung sehr schwierig

  4. Muskel-Spindel-Reflex -> Dehnungsrezeptoren führen zu einer schnellen Kontraktion des Muskels

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK Thusker 20120 an der TU München auf StudySmarter:

Welcher Unterschied besteht zwischen dem „Klimmzughang“ und dem „Klimmziehen“?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. statisch -> dynamisch

  2. dynamisch -> statisch 

  3. autogene Bewegung

  4. keiner

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK Thusker 20120 an der TU München auf StudySmarter:

Welche Möglichkeiten hat man den Test „Liegenstütze in 30 sek“ zu vereinfachen

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Geringere ROM 

  2. Kniee statt Zehenspitzen

  3.  Schräg an der Wand

  4. Burpee

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK Thusker 20120 an der TU München auf StudySmarter:

Wie wird der Fallstabtest korrekt durchgeführt?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Skalierter Stab wird vom VL über der geöffneten Hand des Probanden gehalten

  2. VL lässt den Stab bei „Readyness“ des Probanden fallen gelassen (keine lange Wartezeit -> Konzentration des probanden!!)

  3. Proband fängt den Stab so schnell als möglich. 

  4. Reaktionszeit ergibt sich aus der zurückgelegten Strecke (t = Wurzel aus 2s/g)

Kommilitonen im Kurs TB2 AK Thusker 20120 an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für TB2 AK Thusker 20120 an der TU München auf StudySmarter:

TB2 AK Thusker 20120

Wodurch unterscheidet sich die Handlungsschnelligkeit von der Aktionsschnelligkeit?

  1. Handlungsschnelligkeit geht über Bewegungsschnelligkeit hinaus und schließt Perzeptive, taktische und kognitive Prozesse mit ein. Sie setzt sich somit aus Aktionsschnelligkeit und Entscheidungs-/Erkenntnisschnelligkeit zusammen. Nicht rein konditionell determiniert

  2. Komplexe Schnelligkeit: Schnelligkeit im Handlung-/Technikzusammenhang (Auswahlreaktion, Aufschlag beim Tennis, Sprint)

  3. Keine Berührung der Bank

  4. Frequenzschnelligkeit: Fähigkeit zur Erzeugung möglichst vieler 

TB2 AK Thusker 20120

Ist es Sinnvoll von „Schnelligkeit“ zu sprechen, wenn hohe Lasten (>50% des KG) bewegt werden müssen?

  1. nein es sind Schnellkraft, Explosivkraft

  2. ja weil es max schnelle Bewegungen sind 

  3. ja weil Schnelligkeit >50% geht 

  4. nein das ist Ausdauerleistung 

TB2 AK Thusker 20120

Definieren sie komplexe Schnelligkeitsfähigkeiten ?

    • Schnelligkeit im Handlung-/Technikzusammenhang (Auswahlreaktion, Aufschlag beim Tennis, Sprint)
    • schnelle einfache Bewegungen ohne Sportartbezug (Einfachreaktion, maximal schnelle Handzeichen, Tappings)

TB2 AK Thusker 20120

Definieren sie die elementaren Schnelligkeitsfähigkeiten?

    • schnelle einfache Bewegungen ohne Sportartbezug (Einfachreaktion, maximal schnelle Handzeichen, Tappings)
    • Schnelligkeit im Handlung-/Technikzusammenhang (Auswahlreaktion, Aufschlag beim Tennis, Sprint)

TB2 AK Thusker 20120

Worin besteht der Unterschied zwischen Sequenz- und Frequenzschnelligkeit?

  1. Sequenz einmalige Aktion –> Frequenz schnelles wiederholen einer zyklischen Aktion

  2. Elementare Schnelligkeitsfähigkeit: schnelle einfache Bewegungen ohne Sportartbezug (Einfachreaktion, maximal schnelle Handzeichen, Tappings)

  3. Handlungsschnelligkeit geht über Bewegungsschnelligkeit hinaus und schließt Perzeptive, taktische und kognitive Prozesse mit ein. Sie setzt sich somit aus Aktionsschnelligkeit und Entscheidungs-/Erkenntnisschnelligkeit zusammen. Nicht rein konditionell determiniert

TB2 AK Thusker 20120

Worauf sollte man bei der Testung der dorsalen Rumpfkraft achten?

  1. Keine Überstreckung -> nur in die Horizontale

  2. Keine Berührung der Bank

  3. Kein Schwungholen der Arme 

  4. Volles BW-Ausmaß 

TB2 AK Thusker 20120

Durch welche Muskelphysiologischen Besonderheiten ist der der DVZ gekennzeichnet?

  1. Muskel-Spindel-Reflex -> Dehnungsrezeptoren führen zu einer schnellen Kontraktion des Muskels

  2. Sehnensteifigkeit als Faktor zur Krafterzeugung 

  3. Verbindung sehr schwierig

  4. Anforderung

TB2 AK Thusker 20120

Wie unterscheiden sich Schnell und Reaktivkraft?

  1. Schnellkraft: Fähigkeit in kurzer Zeit einen möglichst großen Kraftstoß zu erzeugen

  2. Reaktivkraft: Fähigkeit aus einem DVZ eine möglichst großen Kraftstoß zu erzeugen

  3. sie unterscheiden sich in dem Ursprung woraus sie eine möglichst große Kraft generieren 

  4. Volles BW-Ausmaß 

TB2 AK Thusker 20120

Bewerten sie die Aussagen zur Koordination unter Zeitdruck und Koordination unter Präzisionsdruck

  1. Koordinative Anforderung

  2. Negativ Zusammenhang: je präziser, desto langsamer

  3. Verbindung sehr schwierig

  4. Muskel-Spindel-Reflex -> Dehnungsrezeptoren führen zu einer schnellen Kontraktion des Muskels

TB2 AK Thusker 20120

Welcher Unterschied besteht zwischen dem „Klimmzughang“ und dem „Klimmziehen“?

  1. statisch -> dynamisch

  2. dynamisch -> statisch 

  3. autogene Bewegung

  4. keiner

TB2 AK Thusker 20120

Welche Möglichkeiten hat man den Test „Liegenstütze in 30 sek“ zu vereinfachen

  1. Geringere ROM 

  2. Kniee statt Zehenspitzen

  3.  Schräg an der Wand

  4. Burpee

TB2 AK Thusker 20120

Wie wird der Fallstabtest korrekt durchgeführt?

  1. Skalierter Stab wird vom VL über der geöffneten Hand des Probanden gehalten

  2. VL lässt den Stab bei „Readyness“ des Probanden fallen gelassen (keine lange Wartezeit -> Konzentration des probanden!!)

  3. Proband fängt den Stab so schnell als möglich. 

  4. Reaktionszeit ergibt sich aus der zurückgelegten Strecke (t = Wurzel aus 2s/g)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für TB2 AK Thusker 20120 an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Sportwissenschaft an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Neuro

Medienrecht

Sportrecht

Sportdidaktik

sensory physiology

Training und Bewegung I

Anatomie der inneren Organe

Biochemie

Management

Ernährung

Kommunikation

Pädagogik

Psychologie

Soziologie

Training & Bewegung 2

Sportmedizin

TB2 AK

Sportmanagment AK Vincet

Bewegungswissenchaften AK Vincent

Kommunikation AK Vincent

TB AK 2019

Forschungsmethoden 1 AK 2018

Sportmanagement AK Fragen Vincent

Sportmanagement AK 2017

Sportmanagement AK 2019

Forschung 1 AK 2019

Spome AK

Trainingswissenschaften

Training & Bewegung 1

Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz

PSYCHO 1 FRAGEN PROF

Forschung 2 AK

Psycho 2

Anatomie 2 AK 2015

Wissenschaftliches Arbeiten

Anatomie 2016 AK

Anatomie 2 AK 2018

Psychologische & Pädagogische AK 2020

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für TB2 AK Thusker 20120 an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback