Sponsorship-linked marketing an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Sponsorship-linked marketing an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Sponsorship-linked marketing an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Sponsorship-linked marketing an der TU München auf StudySmarter:

4 Leitprinzipien der Unternehmenslogistik

Beispielhafte Karteikarten für Sponsorship-linked marketing an der TU München auf StudySmarter:

Anlieferungskonzepte

Beispielhafte Karteikarten für Sponsorship-linked marketing an der TU München auf StudySmarter:

3 Herausforderungen in der Logistikplanung

Beispielhafte Karteikarten für Sponsorship-linked marketing an der TU München auf StudySmarter:

Sechs Stufen Methode

Beispielhafte Karteikarten für Sponsorship-linked marketing an der TU München auf StudySmarter:

4 Leitprinzipien der Unternehmenslogistik

Beispielhafte Karteikarten für Sponsorship-linked marketing an der TU München auf StudySmarter:

Logistische Ziele & Handlungsmöglichkeiten

Beispielhafte Karteikarten für Sponsorship-linked marketing an der TU München auf StudySmarter:

7 Verschwendungsarten (BMW)

Beispielhafte Karteikarten für Sponsorship-linked marketing an der TU München auf StudySmarter:

4 Fertigungsprinzipien

Beispielhafte Karteikarten für Sponsorship-linked marketing an der TU München auf StudySmarter:

3 Phasen mehrgliedriger Transportketten

Beispielhafte Karteikarten für Sponsorship-linked marketing an der TU München auf StudySmarter:

Prognosebezogene Bedarfsplanung

Beispielhafte Karteikarten für Sponsorship-linked marketing an der TU München auf StudySmarter:

Wie lassen sich Kosten in der Logistik reduzieren / logistikgerechte Produktgestaltung

Beispielhafte Karteikarten für Sponsorship-linked marketing an der TU München auf StudySmarter:

3 Gestaltungsprioritäten

Kommilitonen im Kurs Sponsorship-linked marketing an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Sponsorship-linked marketing an der TU München auf StudySmarter:

Sponsorship-linked marketing

4 Leitprinzipien der Unternehmenslogistik
1) Ganzheitliches Denken und Handeln 2) Flussoptimierung 3) Zeiteffizienz 4) Wettbewerbs- und Kundenorientierung

Sponsorship-linked marketing

Anlieferungskonzepte
1) 2-stufige Lagerhaltung 2) 1-stufige Lagerhaltung 3) Just in Time 4) Just in Sequence 5) Milkrun 6) Warehouse on Wheels 7) Kanban (für C-Teile) 8) Crossdocking 9) Tansshipment

Sponsorship-linked marketing

3 Herausforderungen in der Logistikplanung
1) Flexibilität vs Automatisierung 2) Auslastung vs Durchlaufzeit 3) Technischer Nutzen vs Wirtschaftlichkeit

Sponsorship-linked marketing

Sechs Stufen Methode
Benchmarking 1) Objekte und Ziele festlegen 2) Ablauf vorbereiten 3) Eigenanalyse durchführen 4) Partner wählen und analysieren 5) Daten auswerten und lernen 6) Erkenntnisse anwenden

Sponsorship-linked marketing

4 Leitprinzipien der Unternehmenslogistik
1) Ganzheitliches Denken und Handeln 2) Flussoptimierung 3) Zeiteffizienz 4) Wettbewerbs- und Kundenorientierung

Sponsorship-linked marketing

Logistische Ziele & Handlungsmöglichkeiten
1) Leistung, 2) Kosten, 3) Qualität - Mechanisieren, Verketten, Automatisieren, Systemvernetzung

Sponsorship-linked marketing

7 Verschwendungsarten (BMW)
1) Überproduktion 2) Fehler/Reparaturen 3) Fläche 4) Transport 5) Wegezeiten 6) Wartezeit 7) Bestände // offene vs verdeckte (3-5) Verschwendung

Sponsorship-linked marketing

4 Fertigungsprinzipien
1) Werkstattfertigung 2) Inselfertigung 3) Baustellenfertigung 4) Fließfertigung

Sponsorship-linked marketing

3 Phasen mehrgliedriger Transportketten
1) Vorlauf - Flächenverkehr 2) Hauptlauf - Streckenverkehr 3) Nachlauf - Flächenverkehr

Sponsorship-linked marketing

Prognosebezogene Bedarfsplanung
Planung unabhängig von Kundenauftrag + Produktion langfristig planbar + niedrige Beschaffungskosten - anfällig bei unerwarteten Schwankungen - Abhängig von Prognose

Sponsorship-linked marketing

Wie lassen sich Kosten in der Logistik reduzieren / logistikgerechte Produktgestaltung
1) Sicherstellung einheitlicher Schnittstellen 2) Variantenbildung nah an Verbauort 3) Erhöhung Gleichteilumfang 4) Variantenvermeidung 5) Vermeidung empfindlicher Oberfächen

Sponsorship-linked marketing

3 Gestaltungsprioritäten
1) Vermeiden 2) Vereinfachen 3) Integrieren

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Sponsorship-linked marketing an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Sponsorship-linked marketing an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Sponsorship-linked marketing an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback