Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München auf StudySmarter:

Welche Aussagen treffen auf den Entwicklungsbegriff zu ? 

Beispielhafte Karteikarten für Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München auf StudySmarter:

When does an action potential begin ? 

Beispielhafte Karteikarten für Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München auf StudySmarter:

Which measurement was used to determine the development of semantic memory in old infants? 

Beispielhafte Karteikarten für Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München auf StudySmarter:

Welche Aussagen treffen beim Lernen am Modell A. Bandura zu?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München auf StudySmarter:

the selective use of psychosocial mechanisms that allow an individual to transgress moral standards (using performance enhancing drugs) without experiencing negative effect (e.g. guilt) is termed

Beispielhafte Karteikarten für Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München auf StudySmarter:

the motive to achieve success is related to which of the following emotions?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München auf StudySmarter:

the most influential social agents during adolescence are

Beispielhafte Karteikarten für Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München auf StudySmarter:

attribution focuses on

Beispielhafte Karteikarten für Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München auf StudySmarter:

Kohlbergs stages of moral development operate at three broad hierarchical levels starting with

Beispielhafte Karteikarten für Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München auf StudySmarter:

welche Bedeutung haben didaktische Modelle?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München auf StudySmarter:

perception is

Beispielhafte Karteikarten für Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München auf StudySmarter:

welche Aussagen treffen bei der Gesundheitserziehung zu?

Kommilitonen im Kurs Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München auf StudySmarter:

Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz

Welche Aussagen treffen auf den Entwicklungsbegriff zu ? 

Entwicklung vollzieht sich ein Leben lang

Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz

When does an action potential begin ? 

When Sodium-ions enter the membrane, depolarzsing the cell 

Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz

Which measurement was used to determine the development of semantic memory in old infants? 

Elicited imitation paradigm

Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz

Welche Aussagen treffen beim Lernen am Modell A. Bandura zu?

beim Lernen am Modell werden ganze Verhaltensmuster übernommen

Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz

the selective use of psychosocial mechanisms that allow an individual to transgress moral standards (using performance enhancing drugs) without experiencing negative effect (e.g. guilt) is termed

Moral disengagement

Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz

the motive to achieve success is related to which of the following emotions?

pride

Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz

the most influential social agents during adolescence are

 peers

Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz

attribution focuses on

How individuals explain their success and  failure

Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz

Kohlbergs stages of moral development operate at three broad hierarchical levels starting with

a focus on self, then others, and then both

Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz

welche Bedeutung haben didaktische Modelle?

sie helfen beim Planen von Lehr-Prozessen,

Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz

perception is

a construction process

Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz

welche Aussagen treffen bei der Gesundheitserziehung zu?

Gesundheiterziehung (GE) ist ein intentionaler Prozess

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Neuro

Medienrecht

Sportrecht

Sportdidaktik

sensory physiology

Training und Bewegung I

Anatomie der inneren Organe

Biochemie

Management

Ernährung

Kommunikation

Pädagogik

Psychologie

Soziologie

Training & Bewegung 2

Sportmedizin

TB2 AK

Sportmanagment AK Vincet

Bewegungswissenchaften AK Vincent

Kommunikation AK Vincent

TB2 AK Thusker 20120

TB AK 2019

Forschungsmethoden 1 AK 2018

Sportmanagement AK Fragen Vincent

Sportmanagement AK 2017

Sportmanagement AK 2019

Forschung 1 AK 2019

Spome AK

Trainingswissenschaften

Training & Bewegung 1

PSYCHO 1 FRAGEN PROF

Forschung 2 AK

Psycho 2

Anatomie 2 AK 2015

Wissenschaftliches Arbeiten

Anatomie 2016 AK

Anatomie 2 AK 2018

Biostatsitik 1 & Versuchsplanung Klausur 2020

Psychologische & Pädagogische AK 2020

Sport/Medienrecht

Klausur 1

Sportmedizin AK 2020

T&B1 AK

Psycho & Pädagogik Winter 2020 AK

Bewegungswissenschaften 28 Fragen 14.08.2019

Soziologie Fragen

Biomechanik

Biomechanik selbsterstellte Klausurfragen

Teammanagement

irregular verbs

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Psychologische & Pädagogische Basiskompetenz an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback