Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München auf StudySmarter:

Begründen Sie, warum ein starkes „Ich“ für die Arbeit als Physiotherapeut von Vorteil ist!

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München auf StudySmarter:

Nennen Sie Bewältigungsstrategien bei Krankheit! Erläutern Sie eine näher!

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München auf StudySmarter:


Erläutern Sie kurz, was Sie unter Signallernen

(Klassisches Konditionieren, Assoziationslernen) verstehen!

 

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München auf StudySmarter:


Nennen Sie vier Faktoren, die das Schmerzerleben eines Menschen beeinflussen!

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München auf StudySmarter:


Nennen Sie vier mögliche Ursachen für ängstliches Verhalten von Patienten während der Behandlung!

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München auf StudySmarter:


Wie begegnen Sie alten Menschen bei der medizinischen Betreuung? Begründen Sie kurz Ihre Antwort!

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München auf StudySmarter:


Nennen Sie vier Einflussfaktoren auf die Personenwahrnehmung anhand einesBeispiels!

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München auf StudySmarter:


Erläutern Sie, was man unter

Halo- oder Hofeffekt

Erstem Eindruck

Logischem Fehler

versteht!

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München auf StudySmarter:


Erläutern Sie kurz, was Sie unter Modellernen (Beobachtungslernen)

verstehen!

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München auf StudySmarter:

Was verstehen Sie unter einsichtigem Lernen?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München auf StudySmarter:


Was verstehen Sie unter „Psychologie“? Beschreiben Sie den Gegenstandder Psychologie!

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München auf StudySmarter:


Definieren Sie den Begriff „Stress“ und nennen Sie mindestens zwei Stressoren!

 

Kommilitonen im Kurs Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München auf StudySmarter:

Psychologie/Pädagogik/Soziologie

Begründen Sie, warum ein starkes „Ich“ für die Arbeit als Physiotherapeut von Vorteil ist!

- „ich“

    - Triebregungen, Wünsche beherrschen 

    - überzogene Normvorstellungen 

    - Anforderungen zurückweisen 

    - ständige Auseinandersetzung mit Anforderungen („nein“ - sagen       lernen)

    - Patient sagen können: „das können Sie nicht erwarten“

Psychologie/Pädagogik/Soziologie

Nennen Sie Bewältigungsstrategien bei Krankheit! Erläutern Sie eine näher!

  - Emotionsorientiertheit (sich ablenken, beruhigen, meditieren) 

    - Problemorientiertheit (Analyse des Problems, Suche nach der Lösung)

    - aktiv (Kontaktaufnahme zu anderen Betroffenen, Behandlungen  

      angehen) / passiv (aushalten, Wunschdenken, hoffen auf Besserung)

Erläuterung:

Psychologie/Pädagogik/Soziologie


Erläutern Sie kurz, was Sie unter Signallernen

(Klassisches Konditionieren, Assoziationslernen) verstehen!

 


Reiz-Reaktions-Verbindung

Auslösereize für bestimmte Situationen oder Verhaltensweisen werden gelernt (Chemotherapie; am Abend vorher erbrechen/Massage; freudvolle Gedanken)

Psychologie/Pädagogik/Soziologie


Nennen Sie vier Faktoren, die das Schmerzerleben eines Menschen beeinflussen!

Umfeld

Alter

Geschlecht

Erfahrungswerte

Medikation

Ablenkung

Psychisch physische Grundeinstellung

Psychologie/Pädagogik/Soziologie


Nennen Sie vier mögliche Ursachen für ängstliches Verhalten von Patienten während der Behandlung!

Persönliche Erfahrungen

Uneffektives Bewältigungsverhalten

Erwartungshaltung

Wahrnehmungsstörungen

Psychologie/Pädagogik/Soziologie


Wie begegnen Sie alten Menschen bei der medizinischen Betreuung? Begründen Sie kurz Ihre Antwort!

- Akzeptanz der reifen Persönlichkeit

    - Beachten der Funktionseinschränkung (Sinnesorgane, Mobilität)

    - typische Krisensituation berücksichtigen

    - Ängste

Psychologie/Pädagogik/Soziologie


Nennen Sie vier Einflussfaktoren auf die Personenwahrnehmung anhand einesBeispiels!

- Beobachtung eines Patienten bei der krankengymnastischen

Behandlung:

= eigenes Wohlbefinden

= Zeitdruck

= Motivation

= Gefühle wie Ärger

= Einstellung

= Funktionstüchtigkeit der Sinnesorgane

= Einflussfaktoren

Psychologie/Pädagogik/Soziologie


Erläutern Sie, was man unter

Halo- oder Hofeffekt

Erstem Eindruck

Logischem Fehler

versteht!

a) Halo- oder Hofeffekt
Überstrahlung einer einzelnen Eigenschaft
a) Erstem Eindruck
der Beginn mit dem Patienten

c)   Logischem Fehler

bestimmte Eigenschaften werden als Zusammenhang wahrgenommen

Psychologie/Pädagogik/Soziologie


Erläutern Sie kurz, was Sie unter Modellernen (Beobachtungslernen)

verstehen!


Patient/Kind beobachtet bestimmte Bewegungen und lernt (Rückenschule),nachahmen

Psychologie/Pädagogik/Soziologie

Was verstehen Sie unter einsichtigem Lernen?
Verhaltensänderung, weil Person die Aufgabenstruktur erkannt hat; Prinzip der Lösung kann übertragen werden

Psychologie/Pädagogik/Soziologie


Was verstehen Sie unter „Psychologie“? Beschreiben Sie den Gegenstandder Psychologie!

Psychologie ist die Wissenschaft vom Verhalten und Erleben
Gegenstand der Psychologie ist die Erklärung, Beschreibung und Vorhersage von Verhalten.

Psychologie/Pädagogik/Soziologie


Definieren Sie den Begriff „Stress“ und nennen Sie mindestens zwei Stressoren!

 

- durch Stressoren hervorgerufene psychische und physiologische 

      Reaktionen, die zur Bewältigung besonderer Anforderungen

      befähigen, und zum anderen die dadurch entstehende körperliche

      und geistige Belastung. 

    - Konflikt mit Lebenspartner, Arbeit, Schule…

    - unspezifische Reaktion auf eine Anforderung (Zeitdruckverlust)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

U8 SQL

U3 Makrotypografie

PT Neuro Psychiatrie Prüfungsvorbereitung

U7: Medienneutrale Daten

PDF allgemein

SKL Gyn

U3: Proxy Server

U4 Schriftgestaltung

U4: Monitor-Kalibrierung

RAW-Konvertierung

U7: PDF allgemein

U10 Farbgestaltung

U8 Datenbank

U9: Entwicklung von Bildzeichen

U8: Datenbank

U1: Fahrzeugbeschriftung

Makrotypografie

Psychatrie VL Fragen

U6: Bildgestaltung

Responsive Webdesign

U2: Merkmale Druckverfahren

SKL Päd Prüfungsfragen

Gyn PT Prüfungsfragen

Angewandte Physik/ Biomechanik Prüfungsfragen

Pädagogik

U1: Stellenbeschreibung

Prävention und Reha Prüfungsfragen

SKL Innere Prüfubgsfragen

Innere PT

Soziologie

Bewegungslehre Prüfungsfragen

Baukonstruktion und Entwurfsmethode

Neurologie VL prüfungsfragen

PT Innere Prüfungsfragen

Trainingslehre Prüfungsfragen

Orthopädie PT Prüfungsfragen

Päd PT Prüfungsfragen

SKL Orthopädie Prüfungsfragen

Chiru PT

Chiru PT Prüfungsfragen

Med. Psychologie & Soziologie an der

Universität Greifswald

Psychologie und Soziologie an der

Universität Duisburg-Essen

Psychologie + Soziologie an der

Universität des Saarlandes

Psychologie und Soziologie an der

Universität Oldenburg

Pädagogik Psychologie an der

Universität Rostock

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Psychologie/Pädagogik/Soziologie an anderen Unis an

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Psychologie/Pädagogik/Soziologie an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login