Patterns in Software Engineering

Arrow

100% kostenlos

Arrow

Effizienter lernen

Arrow

100% kostenlos

Arrow

Effizienter lernen

Arrow

Synchron auf all deinen Geräten

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Patterns in Software Engineering an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Patterns in Software Engineering an der TU München auf StudySmarter:

Wieviel Byte benötigt das Kodierungsformat UTF16, um ein Zeichen der Basic Multilingual Plane (BMP) zu
kodieren?
Wieviel Byte benötigt das Kodierungsformat UTF16, um ein Zeichen außerhalb der Basic Multilingual Plane
(BMP) zu kodieren?


Beispielhafte Karteikarten für Patterns in Software Engineering an der TU München auf StudySmarter:

Für die meisten Alphabete (deutsche, russische, arabische, koreanische, japanische usw) gibt es nationale
Standards zur Kodierung von Zeichen? Welchen Mehrwert hat Unicode über diese nationalen Standards
hinaus? Gibt es auch Nachteile bei der Verwendung von Unicode gegenüber den nationalen Standards?

Beispielhafte Karteikarten für Patterns in Software Engineering an der TU München auf StudySmarter:

Wie heißt der Zeichensatz von Unicode (ausgeschrieben)?

Beispielhafte Karteikarten für Patterns in Software Engineering an der TU München auf StudySmarter:

XQuery und XSLT: Wer ist mächtiger?

Beispielhafte Karteikarten für Patterns in Software Engineering an der TU München auf StudySmarter:

Wie heißt das Unicode-Kodierungsformat, das jeder XML-Prozessor unterstützen muss?

Beispielhafte Karteikarten für Patterns in Software Engineering an der TU München auf StudySmarter:

Welche Funktionalität wird durch FLWOR-Queries über XPath hinaus möglich?

Beispielhafte Karteikarten für Patterns in Software Engineering an der TU München auf StudySmarter:

Welche Rolle spielt XPath für XQuery?

Beispielhafte Karteikarten für Patterns in Software Engineering an der TU München auf StudySmarter:

Welche Rolle spielt das Datenmodell XDM für XQuery?

Beispielhafte Karteikarten für Patterns in Software Engineering an der TU München auf StudySmarter:

XQuery

Beispielhafte Karteikarten für Patterns in Software Engineering an der TU München auf StudySmarter:

Neben dem XSLT Pull-Stil werden noch _______________ andere grundlegende Stile unterstützt, der _______________ -Stil und die _______________ Programmierung. Bei der _______________ XSLT-Programmierung, der Pull-basierten Programmierung werden die Informationen vom Transformationsprogramm _______________. Andere Begriffe sind _______________ und „Fill in the Blanks“.

 

Das Format der Ausgabedatei wird mit xsl:output festgelegt.  Dadurch wird erreicht, dass nach den Konventionen des Formates gearbeitet wird. Folgende Formate gibt es: _______________, _______________ und _______________.

Beispielhafte Karteikarten für Patterns in Software Engineering an der TU München auf StudySmarter:

Push

XSLT-Prozessor

HTML

Funktionales Programmieren

Extensible Stylesheet Language Transformation

Transformation

Pull

Abfrage

Stylesheet (2x)


Beispielhafte Karteikarten für Patterns in Software Engineering an der TU München auf StudySmarter:

item/@id
vs.
item[@id]

Kommilitonen im Kurs Patterns in Software Engineering an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Patterns in Software Engineering an der TU München auf StudySmarter:

Patterns in Software Engineering

Wieviel Byte benötigt das Kodierungsformat UTF16, um ein Zeichen der Basic Multilingual Plane (BMP) zu
kodieren?
Wieviel Byte benötigt das Kodierungsformat UTF16, um ein Zeichen außerhalb der Basic Multilingual Plane
(BMP) zu kodieren?


2
4

Patterns in Software Engineering

Für die meisten Alphabete (deutsche, russische, arabische, koreanische, japanische usw) gibt es nationale
Standards zur Kodierung von Zeichen? Welchen Mehrwert hat Unicode über diese nationalen Standards
hinaus? Gibt es auch Nachteile bei der Verwendung von Unicode gegenüber den nationalen Standards?

Mehrwert: mehrere Sprachen können gleichzeitig in einem Dokument vorkommen
Nachteil: die Code-Position eines Zeichens unter UCS kann verschieden sein vom nationalen Standard, was
Umkodierungen nötig macht

Patterns in Software Engineering

Wie heißt der Zeichensatz von Unicode (ausgeschrieben)?

Universal Character Set

Patterns in Software Engineering

XQuery und XSLT: Wer ist mächtiger?

beide sind gleich mächtig
beide Turing-complete == berechenbarkeits-universell

Patterns in Software Engineering

Wie heißt das Unicode-Kodierungsformat, das jeder XML-Prozessor unterstützen muss?

UTF8

Patterns in Software Engineering

Welche Funktionalität wird durch FLWOR-Queries über XPath hinaus möglich?

Gruppierung, Berechnung, Sortierung, Einschränkungen

Patterns in Software Engineering

Welche Rolle spielt XPath für XQuery?

XPath ist Vorläufer und Teilsprache von XQuery

Patterns in Software Engineering

Welche Rolle spielt das Datenmodell XDM für XQuery?

XDM ist das Datenmodell zur Basis für XQuery

Patterns in Software Engineering

XQuery

Abfragesprache für XML-Daten, vergleichbar mit SQL für relationale Daten

Verwendet XPath als Teilsprache und als Komponente

Patterns in Software Engineering

Neben dem XSLT Pull-Stil werden noch _______________ andere grundlegende Stile unterstützt, der _______________ -Stil und die _______________ Programmierung. Bei der _______________ XSLT-Programmierung, der Pull-basierten Programmierung werden die Informationen vom Transformationsprogramm _______________. Andere Begriffe sind _______________ und „Fill in the Blanks“.

 

Das Format der Ausgabedatei wird mit xsl:output festgelegt.  Dadurch wird erreicht, dass nach den Konventionen des Formates gearbeitet wird. Folgende Formate gibt es: _______________, _______________ und _______________.

Neben dem XSLT Pull-Stil werden noch zwei andere grundlegende Stile unterstützt, der Push-Stil und die funktionale Programmierung. Bei der einfachsten XSLT-Programmierung, der Pull-basierten Programmierung werden die Informationen vom Transformationsprogramm herausgezogen. Andere Begriffe sind „Outputsteuerung“

und „Fill in the Blanks“.

 

Das Format der Ausgabedatei wird mit xsl:output festgelegt.  Dadurch wird erreicht, dass nach den Konventionen des Formates gearbeitet wird. Folgende Formate gibt es: xmlhtml und text.

Patterns in Software Engineering

Push

XSLT-Prozessor

HTML

Funktionales Programmieren

Extensible Stylesheet Language Transformation

Transformation

Pull

Abfrage

Stylesheet (2x)


Im Gegensatz zur XML Query Language (XQuery), die der Abfrage eines Datenbestandes von XML-Dokumenten dient, ermöglicht die Extensible Stylesheet Language Transformation (XSLT) die Transformation von XML-Dokumenten in verschiedene Ausgabeformate, wie u.a. HTML. 

 

Ein XSLT-Prozessor liest das XSLT-Stylesheet und das XML-Dokument, führt die Anweisungen des Stylesheets aus und erzeugt das Ergebnisdokument.

 

XSLT-Programmierung unterstützt drei grundlegende Stile: den Pull- und den Push-Stil sowie Funktionales Programmieren. 

Patterns in Software Engineering

item/@id
vs.
item[@id]

 item[@id] gibt das item zurück, wenn das Attribut id existiert

und item/@id gibt die id des item zurück, sollte diese existieren

genauer: item/@id gibt die Sequenz zurück, die zu jedem Kindelement item des Kontextknotens den Attributknoten mit Namen id enthält. Die Sequenz kann leer sein.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Patterns in Software Engineering an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Patterns in Software Engineering an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback