Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

Name usages of the Public Key Infrastructure.

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

What is a Public Key Infrastucture?

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

Name the three authorities of the Public Key Infrastructure! Describe their function!

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

What are biometrics?

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

What are the types of biometrics?

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

Name and describe the two phases of biometric authentication!

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

Name three biometrics use cases!

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

What is the Trusted Execution Environment?

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

Name an example for a processor that runs in the Trusted Execution Environment!

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

What is a Mobile Wallet?

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

What secures mobile payment?

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

What are four types of attacks?

Kommilitonen im Kurs Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

Name usages of the Public Key Infrastructure.
  • Encryption and sender authentication of e-mails
  • Communicating on insecure public networks
  • Electronic Signatures

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

What is a Public Key Infrastucture?
A public key infrastructure (PKI) is a set of roles, policies, hardware, software and procedures needed to create, manage, distribute, use, store and revoke digital certificates and manage public-key encryption.

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

Name the three authorities of the Public Key Infrastructure! Describe their function!
  • Certificate Authority (CA):
    • acts as a root of trust
    • provides services that authenticate the identity of the individual
  • Registration Authority (RA):
    • handles registrations
  • Validation Authority (VA):
    • provides information on behalf of the CA

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

What are biometrics?
Biometrics is the technical term for body measurements and calculations. It refers to metrics related to human characteristics.

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

What are the types of biometrics?
physiological: fingerprint, face, iris, DNA
behavioral: keystroke (Tastenanschlag), signature, voice

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

Name and describe the two phases of biometric authentication!
  • Enrollment phase:
    • record several samples (images)
    • calculate characteristics
    • store characeristics in database/token
  • Verification/identification phase:
    • verification (check if s.o. is the one he claims): 1:1
    • identification (detect who someone is): 1:n
    • calculate characteristics
    • match characteristics with database/token

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

Name three biometrics use cases!
  • fast registration for online/offline services
  • faster border control
  • surveillance of the public

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

What is the Trusted Execution Environment?
  • Provides a safe and trustworthy execution environment for applications.
  • Applications have to be unlocked to run in the TEE.
  • Splits the processor into secure and normal world.

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

Name an example for a processor that runs in the Trusted Execution Environment!
ARM Trusted Core

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

What is a Mobile Wallet?
  • app on mobile devices for cashless payment

  • deposition of payment cards or pre-paid credit

  • thus it can replace or complement commonly used payment methods

  • there are shop-specific apps and mobile-payment-providers

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

What secures mobile payment?
The Secure Element (SE) that is embedded into the SIM, the SD-card or the phone

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

What are four types of attacks?
  • Breach of confidentiality (Theft of private confidential data, e.g. credit card information)
  • Breach of Integrity (Unauthorized modification of data, e.g. source code)
  • Theft of Services (Unauthorized use of resources, e.g. theft of CPU cycles)
  • Denial of Service (DoS: attacker makes a machine/network resource unavailable to its intended users by disrupting services of a host connected to the internet)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

IT-Recht und eGovernment

Diskrete Strukturen

Social Gaming

Physikalische Grundlagen

Realtime CG

Grundlagen Rechnernetze und Verteilte Systeme

Virtuelle Maschinen

produktergonomie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback