Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Netzwerke für den Zahlungsverkehr im Informatik: Games Engineering Studiengang an der TU München in Augsburg

CitySTADT: Augsburg

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

What are biometrics?

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

What are the types of biometrics?

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

Name three biometrics use cases!

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

What is the Trusted Execution Environment?

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

Name an example for a processor that runs in the Trusted Execution Environment!

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

What secures mobile payment?

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

What are four types of attacks?

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

Reengineering of Chip Cards: How do they protect themselves?

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

Name four characteristics of Bitcoin!

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

What is a Distributed Ledger?

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

What is blockchain?

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

Name two examples for cryptocurrencies!

Beispielhafte Karteikarten für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München auf StudySmarter:

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

What are biometrics?

Biometrics is the technical term for body measurements and calculations. It refers to metrics related to human characteristics.

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

What are the types of biometrics?

physiological: fingerprint, face, iris, DNA
behavioral: keystroke (Tastenanschlag), signature, voice

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

Name three biometrics use cases!
  • fast registration for online/offline services
  • faster border control
  • surveillance of the public

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

What is the Trusted Execution Environment?
  • Provides a safe and trustworthy execution environment for applications.
  • Applications have to be unlocked to run in the TEE.
  • Splits the processor into secure and normal world.

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

Name an example for a processor that runs in the Trusted Execution Environment!

ARM Trusted Core

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

What secures mobile payment?

The Secure Element (SE) that is embedded into the SIM, the SD-card or the phone

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

What are four types of attacks?
  • Breach of confidentiality (Theft of private confidential data, e.g. credit card information)
  • Breach of Integrity (Unauthorized modification of data, e.g. source code)
  • Theft of Services (Unauthorized use of resources, e.g. theft of CPU cycles)
  • Denial of Service (DoS: attacker makes a machine/network resource unavailable to its intended users by disrupting services of a host connected to the internet)

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

Reengineering of Chip Cards: How do they protect themselves?

by sensors (thermal, force, etc.); protecting sensors can have unintended side effects (e.g. chipcard shuts of in hot countries)

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

Name four characteristics of Bitcoin!
  • P2P basis
  • open source
  • based on hashing and digital signatures
  • the mining of blocks gets more difficult with time

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

What is a Distributed Ledger?
  • ledger = Konto
  • ledgers are spread over several nodes
  • each node holds his own copy of the ledger
  • no central authority (decentralized)
  • after update all ledgers built up a consens and then update their ledger respectively
  • Blockchain is a distributed ledger system
  • Smart Contracts uses Distributed Leger Technology (contracts which are written in a programming language and automatically fullfilled)

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

What is blockchain?

Chain of several datablocks; each block contains a hash calculated from the before block

Netzwerke für den Zahlungsverkehr

Name two examples for cryptocurrencies!

Bitcoin, Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash, Monero

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Informatik: Games Engineering an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

IT-Recht und eGovernment

Diskrete Strukturen

Social Gaming

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Netzwerke für den Zahlungsverkehr an der TU München - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.