Mikrobiologie an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Mikrobiologie an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Mikrobiologie an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU München auf StudySmarter:

Neue Ansätze für das Mikrobiom 

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU München auf StudySmarter:

* Folgen einer Antibiotikabehandlung

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU München auf StudySmarter:

Pathogene

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU München auf StudySmarter:

Störungen des Mikrobioms

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU München auf StudySmarter:

Funktion des Mikrobioms

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU München auf StudySmarter:

Holobiont Konzept

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU München auf StudySmarter:

Was sind die Molekularbiologischen Techniken (Biozönose)?

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU München auf StudySmarter:

Die Vorteile der Molekularbiologischen Methoden

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU München auf StudySmarter:

Was ist mit Limitierung Kultivierung gemeint?

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU München auf StudySmarter:

Was ist ein Biom? 

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU München auf StudySmarter:

Was ist ein Mikrobiom?

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU München auf StudySmarter:

* Was sind Phagen? 

Kommilitonen im Kurs Mikrobiologie an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU München auf StudySmarter:

Mikrobiologie

Neue Ansätze für das Mikrobiom 

– Stuhltransplantation nach starkem Antibiotika, bzw um Darmerkrankung zu kurieren [noch umstritten]
– Phagen statt Antibiotika
– Mikrobielle Inokulation nach Geburt (z.B. bei Kaiserschnitt) [noch umstritten]
– Pre- und Probiotika [großer Markt mit wenigen Daten]

Mikrobiologie

* Folgen einer Antibiotikabehandlung

– Behandkung i. d. R. Sehr lang
– es können sich Antibiotikaresistenzen bilden
– Mikrobiom wird reduziert / gestört
– kann zum Verlust der Arten kommen
– kann zu Störungen des Körpers führen ( Nebeneffekte ) : z.B. Verdauungsstörungen oder Pilzerkrankungen
– Mikrobiom benötigt zum Teil bis zu 1 Jahr um sich zu regenerieren/erholen
– Vergabe an Kinder / Jugendliche kann zu langfristige Gesundheitsbeinträchtigungen im Erwachsenenalter führen (erhöhtes Asthma Risiko / Allergien )

Mikrobiologie

Pathogene

– machen nur geringen Prozentsatz des Mikrobioms aus (<1%)
– Manche sind auch stets anwesend
– entwickeln sich schnell nach Störungen
– besitzen oft Cluster von Virulenzgenen
– Behandlung von bakteriellen Erkrankungen : Antibiotika 

Mikrobiologie

Störungen des Mikrobioms

– Karies und Periodontitis
– Durchfallerkrankung
– Hauterkrankung

Mikrobiologie

Funktion des Mikrobioms

– in Symbiose ermöglichen Umsatz von schwer abbaubaren Pflanzenfasern
– Verdauung
– Schutz vor Pathogenen durch Nischenbesetzung, Sekundärmetabolite
– Schutz und Pflege -> pH-Wert Stabilisierung (z.B. Haut)
– Einfluss auf die Psyche

Mikrobiologie

Holobiont Konzept

– Mikrobiom besiedelt alle Teile unseres Körpers    -> entscheidend: erste Lebensjahre
– je nach Hautschicht, verschiedene Mikroorganismen
– bakterielle Großgruppen mit unterschiedlichen Funktionen
– jede Person hat unterschiedliche Mikroorganismen
– Unterschiede je nach ethnischer Abstammung
– Mikrobiom ändert sich mit fortschreitendem Alter
– Mikrobiom teilweise vererbt -> vor allem anfangs durch die Milch der Mutter; ersten 1000 Tage entscheidend

       

Mikrobiologie

Was sind die Molekularbiologischen Techniken (Biozönose)?

direkte Untersuchung der Umweltprobe ohne genetisches Material zu isolieren
– gesamt DNA und RNA wird aus der Umweltprobe extrahiert (chemisch)
-> Amplifizierung (= Vermehrung von DNA-Abschnitten)
-> Sequenzierung (= Bildung bzw Bestimmung einer Reihenfolge)

Mikrobiologie

Die Vorteile der Molekularbiologischen Methoden

– Erfassung von Anzahl und Diversität der Mikroorganismen
– Bestimmung der Verwandtschaftsverhältnisse (Phylogenie)
– Bestimmung potentieller Stoffwechselwege

Mikrobiologie

Was ist mit Limitierung Kultivierung gemeint?

– Kultivierung kann Verhältnisse in der Natur nie genau widerspiegeln
-> kultivierungsbedingten Populationsverschiebung und Fehlinterpretation als Folge
-> Molekularbiologische Ansätze betrachten das Genom der gesamten Biozönose

Mikrobiologie

Was ist ein Biom? 

Vorherrschendes Ökosystem einer klimatisch bedingten Zone des Planeten Erde (Großlebensräume)

Mikrobiologie

Was ist ein Mikrobiom?

– Organismengruppe, welche die Biosphäre am Laufen hält
– besiedelt alle Teile unseres Körpers (die ersten [3] Lebensjahre sind entscheidend)
– jede Nische ist von spezifischen Mikroorganismen bedroht
– Manche Funktionen sind konserviert, andere sind nur in den jeweiligen Nischen zu finden
– ist von Person zu Person verschieden, wird aber teilweise (z.B. Familiär, aber auch ethnologisch)
– ändert sich mit fortschreitendem Alter 

Mikrobiologie

* Was sind Phagen? 

– = Bakteriophagen
– ein Virus, der Bakterien infiziert
– können modifizierte DNA übertragen
-> kann zur Gewinnung von Arztneistoffen oder der Therapie von Gendefekten dienen
– möglicher Ansatz für die Therapie von bakteriellen Infektionen 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Mikrobiologie an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Bau- und Umweltingenieurwesen an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Zement und Beton

Vermessungskunde

Informatik

Mathe

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Mikrobiologie an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback