Methoden in der Motorapplikation an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Methoden in der Motorapplikation an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Methoden in der Motorapplikation an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Methoden in der Motorapplikation an der TU München auf StudySmarter:

Welche Schadstoffe werden im KFZ gesetzlich limitiert?

Beispielhafte Karteikarten für Methoden in der Motorapplikation an der TU München auf StudySmarter:

Nenne die gesetzlichen Rahmenbedingungen für einen Verbrennungsmotor.

Beispielhafte Karteikarten für Methoden in der Motorapplikation an der TU München auf StudySmarter:

Welche Möglichkeiten der Laststeuerung gibt es bei Ottomotoren?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Methoden in der Motorapplikation an der TU München auf StudySmarter:

Welche kundenspezifischen Rahmenbedingungen gibt es? 7x

Beispielhafte Karteikarten für Methoden in der Motorapplikation an der TU München auf StudySmarter:

Anforderungen der Hersteller an einen Verbrennungsmotor.

Beispielhafte Karteikarten für Methoden in der Motorapplikation an der TU München auf StudySmarter:

Wie ist die Füllung definiert?

Beispielhafte Karteikarten für Methoden in der Motorapplikation an der TU München auf StudySmarter:

Welche Problemstellungen gibt es bei der Steuergeräteapplikation?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Methoden in der Motorapplikation an der TU München auf StudySmarter:

Möglichkeiten der Füllungssteuerung beim Ottomotor

Beispielhafte Karteikarten für Methoden in der Motorapplikation an der TU München auf StudySmarter:

Was sind die Anforderungen an die Gemischbildung

Beispielhafte Karteikarten für Methoden in der Motorapplikation an der TU München auf StudySmarter:

Welche Arten der Gemsichbildung gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Methoden in der Motorapplikation an der TU München auf StudySmarter:

Welche Emissionsquellen gibt es im Kraftfahrzeug?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Methoden in der Motorapplikation an der TU München auf StudySmarter:

Was sind die Randbedingungen der Applikation?

Kommilitonen im Kurs Methoden in der Motorapplikation an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Methoden in der Motorapplikation an der TU München auf StudySmarter:

Methoden in der Motorapplikation

Welche Schadstoffe werden im KFZ gesetzlich limitiert?
- HC - CO - NOx - Partikel

Methoden in der Motorapplikation

Nenne die gesetzlichen Rahmenbedingungen für einen Verbrennungsmotor.
- Elektrische Verträglichkeit - CO2 Reglementierung - Überwachung / Diagnose - Sicherheitssysteme - Abgasemissionen - Geräuschemissionen

Methoden in der Motorapplikation

Welche Möglichkeiten der Laststeuerung gibt es bei Ottomotoren?
- Liefergrad λL, Luftdichte ρL -> Füllung - Verbrennungsluftverhältnis λ -> Gemischbildung - Eff. Wirkungsgrad ηe -> Zündung, Füllungssteuerung

Methoden in der Motorapplikation

Welche kundenspezifischen Rahmenbedingungen gibt es? 7x
- Umweltbewusstsein - Fahrverhalten - Dynamikanforderungen - Sicherheit - Komfort - Qualität - Kosten

Methoden in der Motorapplikation

Anforderungen der Hersteller an einen Verbrennungsmotor.
- Kosten / Ertrag - Entwicklungszeiten - Innovationen in Entwicklung - Breite Modellpalette

Methoden in der Motorapplikation

Wie ist die Füllung definiert?
Füllung ≙ Frischgas + Restgas

Methoden in der Motorapplikation

Welche Problemstellungen gibt es bei der Steuergeräteapplikation?
- ECU-Funktionsexplosion - Motor-Variantenexplosion - Verkürzung der Entwicklungszeit - Einsparung an Prototypen

Methoden in der Motorapplikation

Möglichkeiten der Füllungssteuerung beim Ottomotor
- Drosselklappe - Aufladung - Vollvariabler Ventiltrieb - Variabler Ventilhub - Variable Ventilsteuerzeiten

Methoden in der Motorapplikation

Was sind die Anforderungen an die Gemischbildung
- Kraftstoffdosierung entsprechend dem gefordeten Kraftstoff-Luft-Verhältnis einzustellen - Kraftstoff soweit aufbereiten, dass eine optimale Verbrennung stattfinden kann - Bei Schichtladeverfahren ist zusätzlich das zeitliche Timing von Einspritzung und Luftbewegung entscheidend

Methoden in der Motorapplikation

Welche Arten der Gemsichbildung gibt es?
äußere Gemischbildung - Saugrohreinspritzung (Single-/Multi-Point-Einspritzung) innere Gemischbildung - Direkteinspritzung (seitliche/zentrale Injektorlage) kombinierte Gemischbildung - Direkt- und Saugrohreinspritzung

Methoden in der Motorapplikation

Welche Emissionsquellen gibt es im Kraftfahrzeug?
- motorische Verbrennung - Kurbelgehäuseentlüftung - Kraftstoffverdunstung motorisch nicht beeinflussbar: - Ausgasung (Kunststoffe) - Verschleiß (Reifenabrieb, Bremsenabrieb etc.) - Verlust von Schmierstoffen (Radlager)

Methoden in der Motorapplikation

Was sind die Randbedingungen der Applikation?
- Kosten / CO2 / Verbrauch - Zeit für die Anpassung an unterschiedliche Anwendungen und Einsatzgebiete - Emissionen (Gesetzgebung,Umweltbewusstsein,Schall) - Komplexität / Anzahl der Bauteile - Baugröße / Gewicht - Kundenanforderungen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Methoden in der Motorapplikation an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Methoden in der Motorapplikation an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Energiesysteme und Energiewandlung

Elektrische Antriebe - Grundlagen und Anwendungen

Energieträger für mobile Anwendungen

Praktikum Regenerative Energien

Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1

Mechatronische Gerätetechnik

Maschinendynamik

Umformende Werkzeugmaschinen

IT99

Jenga WK

Maschinenelemente

Fluidmechanik

Zulassung von Medizingeräten

Grundlagen der Luftfahrttechnik

Zulassung

Messtechnik und medizinische Assistenzsysteme

Versuchsplanung und Statistik

Wärmetransportphänomene

MED-TECHNIK

Grundlagen der Turbomaschinen und Flugantriebe

Fluidmechanik 2

Einführung in die Flugsystemdynamik und Flugregelung

Grundlagen der Raumfahrt

Medical Imaging Technologies

Förder- und Materialflusstechnik

MHI_2

Applikation von Radioaktivität in Industrie, Forschung und Medizin

Dynamik der Straßenfahrzeuge

Grundlagen AM

E-Motoren

Parallel Programming

Elektrik-Elektroniksysteme im Kraftfahrzeug

Betriebswirtschaftslehre

Fabrikplanung

FSD

Qualitätsmanagement

Systems Engineering

Werkstoffkunde 2

Qualitative Methoden der WI an der

Hochschule Niederrhein

Methoden der Evaluationsforschung an der

Universität Magdeburg

Quantitative Methoden der Informatik an der

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Kommunikation und Methoden an der

Fachhochschule Münster

Methoden der BC 2 an der

LMU München

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Methoden in der Motorapplikation an anderen Unis an

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Methoden in der Motorapplikation an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards