Methoden der Produktentwicklung an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Methoden der Produktentwicklung an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Methoden der Produktentwicklung an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Methoden der Produktentwicklung an der TU München auf StudySmarter:

Define Model

Beispielhafte Karteikarten für Methoden der Produktentwicklung an der TU München auf StudySmarter:

What is function model? What is its purpose?

Beispielhafte Karteikarten für Methoden der Produktentwicklung an der TU München auf StudySmarter:

Name possible types of elements and relations.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Methoden der Produktentwicklung an der TU München auf StudySmarter:

Clustering

Objective

Beispielhafte Karteikarten für Methoden der Produktentwicklung an der TU München auf StudySmarter:

Sequencing

Goal

Beispielhafte Karteikarten für Methoden der Produktentwicklung an der TU München auf StudySmarter:

Which attributes should an ADG contain?

Beispielhafte Karteikarten für Methoden der Produktentwicklung an der TU München auf StudySmarter:

Compare ADG to DMM and QFD!

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Methoden der Produktentwicklung an der TU München auf StudySmarter:

Challanges of Solution Generation

Beispielhafte Karteikarten für Methoden der Produktentwicklung an der TU München auf StudySmarter:

Solution methods with quanitative models.

Beispielhafte Karteikarten für Methoden der Produktentwicklung an der TU München auf StudySmarter:

What is a quantitative model?

Beispielhafte Karteikarten für Methoden der Produktentwicklung an der TU München auf StudySmarter:

Define Product Family.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Methoden der Produktentwicklung an der TU München auf StudySmarter:

What are decisions driven by? Why use methods? How do you pick a method?

Kommilitonen im Kurs Methoden der Produktentwicklung an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Methoden der Produktentwicklung an der TU München auf StudySmarter:

Methoden der Produktentwicklung

Define Model

A model is a simplified description of reality. Thus, is a form of abstraction of reality. It helps to understand
complexity and to deal with the limitations of the human mind.

Methoden der Produktentwicklung

What is function model? What is its purpose?

a function model models the functions of a technical system and their relationships


Purpose

  • analysis and understanding of the desired technical system
  • basis for the fuctional concept an the search for solutions
  • black-box approach, means a solution neutral formulation of requirements


Methoden der Produktentwicklung

Name possible types of elements and relations.

Elements

  • design variable, attributes
  • values, artefacts, CAD sketches
  • functions
  • requirements
  • parts of the product, components
  • states
  • tasks / process steps
  • individuals, groups, stakeholders

Relations

  • unidirectional
    • spatial
    • related to communication
  • directed
    • logical
      • necessary/sufficient condition
      • "requires"
      • INUS
      • "contains" (for decompostition)
    • flow of material / energy
    • flow of information

Methoden der Produktentwicklung

Clustering

Objective

organize many elements with pair-wise relationships / dependencies into groups with a small number of relationships / dependencies between seperate groups


used for modularization of complex products eg product family design

Methoden der Produktentwicklung

Sequencing

Goal

  • reordering of rows and columns of a DSM with the objective of arranging all existing dependecies at one side or at least asclose as possible to the diagonal
  • produces "smaller" feedback lops
  • triangular matrix - process without any iterations steps, no feedback loops

Methoden der Produktentwicklung

Which attributes should an ADG contain?

  • may change during design or use of the product and are
  • necessary to formulate INUS conditions > building plan for requirement derivation.

Methoden der Produktentwicklung

Compare ADG to DMM and QFD!

ADG - multi-level model

  • resolves dependencies in detail
  • higher modelling effort

DMM - 2-level model, maps two domains onto each other

QFD - 2 1/2 model

  • does not fully resolve dependencies between design variables
  • easier to create, visualize and communicate

Methoden der Produktentwicklung

Challanges of Solution Generation

  • Search Space is not the Solution Space
  • interpretation of the problem may depend on the designer
  • more than one solution of different value

Methoden der Produktentwicklung

Solution methods with quanitative models.

  • simplified models
    • Bsp. restrain system in car
    • simplify by focusing on most relevant effects
    • reverse abstraction
    • possibly along ADG
  • solution spaces
    • Bsp. front crahs vehicle design
    • use a physical surrogate model (Ersatzmodell)
    • compute solution spaces here for force-deformation characteristics
  • Experience-based Iteration
    • Bsp. Front crahs vehicle design, component design
    • trial and error solution generation to sub-problems
    • supported by engineering judgement
    • if requirements not independet, risk of iteration on system level
  • Numerical Optimization
    • Bsp. Front Crash vehicle design, component design
    • Input: iojective function and constraint functions (optimization problem min f subject to g)
    • Output: optimal design
  • Product Family Design
    • Bsp. Vehicle Chassis Design
    • common components can be identified by properies in overlapping solution spaces
  • Top-down vs Bottom-up Development
    • Top-down: design by reverse abstaction
    • buttom-up: evaluation
    • combination possible (good design with proven ability to build it)

Methoden der Produktentwicklung

What is a quantitative model?

Quantitative models are compact representations where a (single) (differential or difference) equation may describe the performance of the system for a large set of input functions and initial states

Methoden der Produktentwicklung

Define Product Family.

Collection of products and components that may be shared

Methoden der Produktentwicklung

What are decisions driven by? Why use methods? How do you pick a method?

Driven by

  • expreience
  • intuition
  • feeling
    > subjective process

use methodes to

  • rationalize and organize ingredients of decision process
  • making reasons or preferences transparent to others

choosing methods depends on

  • depth of analysis needed
  • available informatio and knowledge
  • effort willing to spend

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Methoden der Produktentwicklung an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Methoden der Produktentwicklung an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

KI in der Fahrzeugtechnik

Projektmanagement für Ingenieure

Nachhaltige Energiesysteme

Produktentwicklung an der

TU München

Produktentwicklung an der

Hochschule Schmalkalden

Grundlagen der Produktentwicklung an der

Universität Bochum

Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) an der

Universität Bochum

Grundlagen der Produktentwicklung an der

Universität Hamburg

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Methoden der Produktentwicklung an anderen Unis an

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Methoden der Produktentwicklung an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards