Medat an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Medat an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Medat an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Medat an der TU München auf StudySmarter:

Welche Eigenschaften heben ein Lebewesen von einem unbelebten Gegenstand ab?

Beispielhafte Karteikarten für Medat an der TU München auf StudySmarter:

Was besagt die Endosymbiontetheorie?

Beispielhafte Karteikarten für Medat an der TU München auf StudySmarter:

Welche 2 Arten von Lebewesen werden unterschieden?

Beispielhafte Karteikarten für Medat an der TU München auf StudySmarter:

Was sind Vakuolen?

Beispielhafte Karteikarten für Medat an der TU München auf StudySmarter:

Wofür benötigen Pflanzen die Zellwand?

Beispielhafte Karteikarten für Medat an der TU München auf StudySmarter:

Was ist der Nucleolus?

Beispielhafte Karteikarten für Medat an der TU München auf StudySmarter:

Welche Funktion hat der Zellkern?

Beispielhafte Karteikarten für Medat an der TU München auf StudySmarter:

Woraus besteht das Zytoplasma?

Beispielhafte Karteikarten für Medat an der TU München auf StudySmarter:

Worin wir das Endoplasmatische Retikulum unterschieden?

Beispielhafte Karteikarten für Medat an der TU München auf StudySmarter:

Welche Aufgaben hat das Glatte ER?

Beispielhafte Karteikarten für Medat an der TU München auf StudySmarter:

Welche wichtige Funktion hat das glatte ER in der Leber?

Beispielhafte Karteikarten für Medat an der TU München auf StudySmarter:

Was sind posttranslationale Modifikationen?

Kommilitonen im Kurs Medat an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Medat an der TU München auf StudySmarter:

Medat

Welche Eigenschaften heben ein Lebewesen von einem unbelebten Gegenstand ab?
- Reizbarkeit (können äußere Reize aufnehmen und darauf reagieren)
- Fortpflanzung und Vermehrung
- Stoffwechsel
- Wachstum und Entwicklung
- Bewegung (können sich selbst oder Stoffe in ihnen bewegen)
- Energieaustausch (nehmen Energie in Form von Nahrung auf und gebe diese zumindest in Form von Wärme wieder ab)

-> Viren sind keine Lebewesen! (wichtig laut ÖH)

Medat

Was besagt die Endosymbiontetheorie?

Diese Theorie besagt, dass sich verschiedene Procyten vereinigt haben und dadurch Eukaryoten, Zellen wie wir sie heute kennen, entstanden sind.


Man vermutet, dass zellkernlose Organismen wie Archaeen chemo- oder phototrophe Bakterien in sich aufgenommen, diese dann aber nicht verdauen, sondern in die eignen Prozesse eingebunden haben. Das Bakterium 

war in der größeren Zelle geschützt und hatte so einen Überlebensvorteil. Umgekehrt profitierte die Protocyte vom Bakterium, das ihr neue Funktionen, wie beispielsweise Energiesynthese ermöglichte.

Medat

Welche 2 Arten von Lebewesen werden unterschieden?
Prokaryoten und Eukaryoten

Medat

Was sind Vakuolen?
Sehr ähnlich zu Vesikeln, aber um einiges größer, sind sogar unter Lichtmikroskop erkennbar
Vielzahl von Funktionen: z.B. Giftstoffe speichern, erhöhen durch Speicherung des Zellsafts den für Pflanzen wichtigen inneren Zelldruck, welcher der Zelle Form verleiht und können osmotisch große Mengen an Wasser aufnehmen.

Medat

Wofür benötigen Pflanzen die Zellwand?

weil sie durch die Vakuolen imstande sind, große Mengen an Flüssigkeit aufzunehmen. Da dadurch der intrazelluläre Druck steigt, schützt die Zellwand die Zelle vor dem Platzen, indem sie von außen diesem Druck entgegenwirkt. Tierische Zelle, die keine Zellwand besitzen, können sich vor „Überwässerung“ nicht schützen: sie platzen, wenn der intrazelluläre Druck zu groß wird.

Medat

Was ist der Nucleolus?
Kernkörperchen im Zellkern, besteht aus speziellen Abschnitten von 5 Chromosomen und stellt die rRNA der Ribosomen dar

Medat

Welche Funktion hat der Zellkern?

Informationsspeicherung und Verwaltung (schafft Barriere zwischen DNA und Zytoplasma)

Medat

Woraus besteht das Zytoplasma?

Es besteht zu 80-85% aus Wasser, zu 10-15%

aus Proteinen. Der Rest setzt sich aus Lipiden, Polysacchariden, RNA und organischen Molekülen zusammen.

Medat

Worin wir das Endoplasmatische Retikulum unterschieden?
raues ER und glattes ER

Medat

Welche Aufgaben hat das Glatte ER?
- Lipidsynthese: Synthese von Phospholipiden, Synthese von Steroidhormonen
- Calciumspeicher: wichtig in Muskelzellen (dort: sarkoplasmatisches Retikulum), für Kontraktion strömen Calcium-Ionen ins Zytosol
- Biotransformation: lipophile bzw. hydrophobe Stoffe wie bestimmte Medikamente werden in hydrophile bzw lipophobe Form gebracht, um über Niere oder Galle ausgeschieden zu werden
- Kohlenhydratspeicher

Medat

Welche wichtige Funktion hat das glatte ER in der Leber?
In seiner Membran sitzt ein Protein (Glucose-6-phosphatase). Dieses spaltet Phosphatgruppen von Glucose-6-phosphat ab. Dabei entsteht Glucose, tritt von den Leberzellen ins Blut über und kann in jede Zelle des Körpers gebracht werden

Medat

Was sind posttranslationale Modifikationen?
- Glykosylierung: anhängen von Zuckerresten an das Protein
- Hydroxylierung: anhängen von Hydroxolgruppen das Protein
- Einfügen von doppelten Schwefel-Atomen (Disulfidbrücken) in die Aminosäuresequenz des Proteins
Fungiert also als Reaktions-, Synthese-, und Lagerraum für die Proteinsynthese 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Medat an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Medat an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Mathe

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Medat an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback