Krankheitslehre IV

Karteikarten und Zusammenfassungen für Krankheitslehre IV an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Krankheitslehre IV an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Krankheitslehre IV an der TU München auf StudySmarter:

Welcher dieser Wikstoffe ist kein Enzyminduktor?


A Phenobarbital
B Niktorin
C Grapefruitsaft
D Rifampicin
E Johanniskraut

Beispielhafte Karteikarten für Krankheitslehre IV an der TU München auf StudySmarter:

. Welche Aussage ist RICHTIG
 Ein typischer Effekt von ACE-Hemmern ist die Hemmung der Bildung von….


A Angiotensin I
B Angiotensin II
C Angiotensinogen
D Noradrenalin
E Bradykinin

Beispielhafte Karteikarten für Krankheitslehre IV an der TU München auf StudySmarter:

Welche Aussage zum Antidiabetikum Exenatid ist richtig?


A Es aktiviert den GPL-1-Rezeptor
B Es eignet sich zur Therapie eines Typ I Diabetes mellitus.
C Es kann oral verabreicht werden.
D Es darf nicht mit Metformin kombiniert werden.
E Es führt typischerweise zu einer Gewichtszunahme.

Beispielhafte Karteikarten für Krankheitslehre IV an der TU München auf StudySmarter:

Welcher Gerinnungshemmer kann NICHT oral eingenommen werden?


A Dabigatran
B Apixanban
C Bivalirudin
D Rivaroxaban
E Phenprocoumon

Beispielhafte Karteikarten für Krankheitslehre IV an der TU München auf StudySmarter:

Welche Aussage trifft auf Phenprocoumon am wenigsten zu?


A Nekrosen gehören zu den typischen Nebenwirkungen.
B Es hemmt die Regeneration von Vitamin-K-Epoxid.
C Es ist auch während der Schwangerschaft anwendbar (inzidiert).
D Der Wirkungseintritt ist langsam (Tage).
E Es wirkt nur in vivo.

Beispielhafte Karteikarten für Krankheitslehre IV an der TU München auf StudySmarter:

Welche der folgenden Aussagen zu der Wirkstoffklasse der Protonenpumpeninhibitoren (PPIs) trifft am ehesten zu?


A PPls hemmen die Wasser- und Elektrolytsekretion im Dickdarm und sind Mittel der Wahl bei Verstopfung
B PPls hemmen indirekt die Magensäuresekretion, indem sie diese neutralisieren.
C PPls hemmen die H+.K+-ATPase der Belegzellen und reduzieren damit die Magensäuresekretion.
D PPls hemmen den H2-Histamin-Rezeptoren und sind Mittel der Wahl bei Durchfallerkrankunge.
E PPls hemmen die peripheren Opiodrezeptoren und sind Mittel der Wahl bei Durchfallerkrankungen.

Beispielhafte Karteikarten für Krankheitslehre IV an der TU München auf StudySmarter:

Welche Aussage zum Antidiabetikum Metformin ist FALSCH?

A Es steigert die Glukoseaufnahme in Muskulatur und Fettgewebe.
B Es ist ein mittel der Wahl bei übergewichtigen Patienten mit Typ II Diabetes mellitus
C Eine sehr seltene, jedoch gefährliche Nebenwirkung ist die Laktatziodose.
D Es hemmt die mitochondirale Atmungskette in Leberzellen.
E Es steigert die Insulinsekretion aus den beta-Zellen des Pankreas.

Beispielhafte Karteikarten für Krankheitslehre IV an der TU München auf StudySmarter:

Was ist KEINE typische über den Angiotensin II-Rezeptor vermittelte Wirkung?


A Aldosteronsekretion
B Vasokonstriktion
C kardiales Remodeling
D Abbau von Bradykinin
E Aktivierung des Sympathikus

Beispielhafte Karteikarten für Krankheitslehre IV an der TU München auf StudySmarter:

Welcher der nachfolgenden Stoffwechselvorgänge ist kein therapeutisch genutzter Angriffspunkt der Antibiotika?


A Hämatopoese
B Zellwandsynthese
C Folsäuresynthese
D Proteinbiosynthese
E DANN—Synthese

Beispielhafte Karteikarten für Krankheitslehre IV an der TU München auf StudySmarter:

Ein fehlender Zahn kann ersetz werden durch:

1. eine Klebebrücke
2. Die Kombination Implantat /Krone
3. Eine Vollprothese
4. Eine Teilprothese
 5. Eine umfangreiche Füllung


A Nur 1,2 und 4 sind richtig
B Keine Aussage ist richtig
C Alle Aussagen sind richtig
D Nur 5. Ist Richtig
E Nur 1. Ist Richtig

Beispielhafte Karteikarten für Krankheitslehre IV an der TU München auf StudySmarter:

Welche Aussage zur Parkinson-Therapie ist RICHTIG?


A COMT in Kombination mit L-Dopa führt zum gesteigerten Dopamin-Abbau.
B Anticholinergika steigern exzitatorische cholinerge Neurone, um dem relativen cholinen Mangel bei Dopaminüberschuss „auszugleichen“.
C Amantidin steigert Dopamin-Freisetzung.
D. Mit L-Dopa_Gabe wird die Dopaminkonzentration im Gehirn gesenkt.
E MAO- B-Hemmer bauen Dopamin ab.

Beispielhafte Karteikarten für Krankheitslehre IV an der TU München auf StudySmarter:

  1. Welche Aussagen über das menschliche Gebiss treffen zu?

 

  1. Im menschlichen Gebiss finden sich fünf verschiedene Zahnformen.
  2. Die Zähne sind einem Knochenfach im Kiefer verankert.
  3. Zwei Zahngenerationen folgen aufeinander.
  4. Karies an den Milchzähnen überträgt sich nicht auf die bleibenden Zähne.
  5. Die erste Zahngeneration besteht aus 20 Milchzähnen.

Kommilitonen im Kurs Krankheitslehre IV an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Krankheitslehre IV an der TU München auf StudySmarter:

Krankheitslehre IV

Welcher dieser Wikstoffe ist kein Enzyminduktor?


A Phenobarbital
B Niktorin
C Grapefruitsaft
D Rifampicin
E Johanniskraut

C

Krankheitslehre IV

. Welche Aussage ist RICHTIG
 Ein typischer Effekt von ACE-Hemmern ist die Hemmung der Bildung von….


A Angiotensin I
B Angiotensin II
C Angiotensinogen
D Noradrenalin
E Bradykinin

B

Krankheitslehre IV

Welche Aussage zum Antidiabetikum Exenatid ist richtig?


A Es aktiviert den GPL-1-Rezeptor
B Es eignet sich zur Therapie eines Typ I Diabetes mellitus.
C Es kann oral verabreicht werden.
D Es darf nicht mit Metformin kombiniert werden.
E Es führt typischerweise zu einer Gewichtszunahme.

A

Krankheitslehre IV

Welcher Gerinnungshemmer kann NICHT oral eingenommen werden?


A Dabigatran
B Apixanban
C Bivalirudin
D Rivaroxaban
E Phenprocoumon

C

Krankheitslehre IV

Welche Aussage trifft auf Phenprocoumon am wenigsten zu?


A Nekrosen gehören zu den typischen Nebenwirkungen.
B Es hemmt die Regeneration von Vitamin-K-Epoxid.
C Es ist auch während der Schwangerschaft anwendbar (inzidiert).
D Der Wirkungseintritt ist langsam (Tage).
E Es wirkt nur in vivo.

Krankheitslehre IV

Welche der folgenden Aussagen zu der Wirkstoffklasse der Protonenpumpeninhibitoren (PPIs) trifft am ehesten zu?


A PPls hemmen die Wasser- und Elektrolytsekretion im Dickdarm und sind Mittel der Wahl bei Verstopfung
B PPls hemmen indirekt die Magensäuresekretion, indem sie diese neutralisieren.
C PPls hemmen die H+.K+-ATPase der Belegzellen und reduzieren damit die Magensäuresekretion.
D PPls hemmen den H2-Histamin-Rezeptoren und sind Mittel der Wahl bei Durchfallerkrankunge.
E PPls hemmen die peripheren Opiodrezeptoren und sind Mittel der Wahl bei Durchfallerkrankungen.

C

Krankheitslehre IV

Welche Aussage zum Antidiabetikum Metformin ist FALSCH?

A Es steigert die Glukoseaufnahme in Muskulatur und Fettgewebe.
B Es ist ein mittel der Wahl bei übergewichtigen Patienten mit Typ II Diabetes mellitus
C Eine sehr seltene, jedoch gefährliche Nebenwirkung ist die Laktatziodose.
D Es hemmt die mitochondirale Atmungskette in Leberzellen.
E Es steigert die Insulinsekretion aus den beta-Zellen des Pankreas.

E

Krankheitslehre IV

Was ist KEINE typische über den Angiotensin II-Rezeptor vermittelte Wirkung?


A Aldosteronsekretion
B Vasokonstriktion
C kardiales Remodeling
D Abbau von Bradykinin
E Aktivierung des Sympathikus

D

Krankheitslehre IV

Welcher der nachfolgenden Stoffwechselvorgänge ist kein therapeutisch genutzter Angriffspunkt der Antibiotika?


A Hämatopoese
B Zellwandsynthese
C Folsäuresynthese
D Proteinbiosynthese
E DANN—Synthese

Krankheitslehre IV

Ein fehlender Zahn kann ersetz werden durch:

1. eine Klebebrücke
2. Die Kombination Implantat /Krone
3. Eine Vollprothese
4. Eine Teilprothese
 5. Eine umfangreiche Füllung


A Nur 1,2 und 4 sind richtig
B Keine Aussage ist richtig
C Alle Aussagen sind richtig
D Nur 5. Ist Richtig
E Nur 1. Ist Richtig

A

Krankheitslehre IV

Welche Aussage zur Parkinson-Therapie ist RICHTIG?


A COMT in Kombination mit L-Dopa führt zum gesteigerten Dopamin-Abbau.
B Anticholinergika steigern exzitatorische cholinerge Neurone, um dem relativen cholinen Mangel bei Dopaminüberschuss „auszugleichen“.
C Amantidin steigert Dopamin-Freisetzung.
D. Mit L-Dopa_Gabe wird die Dopaminkonzentration im Gehirn gesenkt.
E MAO- B-Hemmer bauen Dopamin ab.

C

Krankheitslehre IV

  1. Welche Aussagen über das menschliche Gebiss treffen zu?

 

  1. Im menschlichen Gebiss finden sich fünf verschiedene Zahnformen.
  2. Die Zähne sind einem Knochenfach im Kiefer verankert.
  3. Zwei Zahngenerationen folgen aufeinander.
  4. Karies an den Milchzähnen überträgt sich nicht auf die bleibenden Zähne.
  5. Die erste Zahngeneration besteht aus 20 Milchzähnen.

1, 2, 3 und 5 sind richtig.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Krankheitslehre IV an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Berufliche Bildung, Gesundheits- und Pflegewissenschaft (Lehramt) an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Anatomie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Krankheitslehre IV an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback