Investitions- und Finanzmanagement

Karteikarten und Zusammenfassungen für Investitions- und Finanzmanagement an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Investitions- und Finanzmanagement an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Investitions- und Finanzmanagement an der TU München auf StudySmarter:

Aus welchen Teilen besteht eine Bilanz

Beispielhafte Karteikarten für Investitions- und Finanzmanagement an der TU München auf StudySmarter:

Welcher der folgenden Bilanz-Zusammenhänge ist NICHT KORREKT? A) Bilanzsumme - Verbindlichkeiten = Eigenkapital B) Bilanzsumme = Verbindlichkeiten + Eigenkapital C) Bilanzsumme - Kurzfristige Verbindlichkeiten = Langfristige Verbindlichkeiten D) Bilanzsumme - Kurzfristige Verbindlichkeiten = Langfristige Verbindlichkeiten + Eigenkapital

Beispielhafte Karteikarten für Investitions- und Finanzmanagement an der TU München auf StudySmarter:

Wie definiert man Schulden?

Beispielhafte Karteikarten für Investitions- und Finanzmanagement an der TU München auf StudySmarter:

Was sind Kurzfristige Verbindlichkeiten (Current Liabilities)?

Beispielhafte Karteikarten für Investitions- und Finanzmanagement an der TU München auf StudySmarter:

Wie berechnet man den Zinsdeckungsgrad?

Beispielhafte Karteikarten für Investitions- und Finanzmanagement an der TU München auf StudySmarter:

Was ist das NWC und wie wird es berechnet?

Beispielhafte Karteikarten für Investitions- und Finanzmanagement an der TU München auf StudySmarter:

Formel Nettoverschuldung (NFO)?

Beispielhafte Karteikarten für Investitions- und Finanzmanagement an der TU München auf StudySmarter:

Wie berechnet man das Operative Nettoumlaufvermögen (Net Operating Working Capital)

Beispielhafte Karteikarten für Investitions- und Finanzmanagement an der TU München auf StudySmarter:

englischer Begriff "Betriebsergebnis"

Beispielhafte Karteikarten für Investitions- und Finanzmanagement an der TU München auf StudySmarter:

Wie berechnet man das Nettoumlaufvermögen?

Beispielhafte Karteikarten für Investitions- und Finanzmanagement an der TU München auf StudySmarter:

Was sind Wandlungsschuldverschreibungen(Wandelanleihen)?

Beispielhafte Karteikarten für Investitions- und Finanzmanagement an der TU München auf StudySmarter:

Was ist die grundsätzliche Idee hinter der TSM?

Kommilitonen im Kurs Investitions- und Finanzmanagement an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Investitions- und Finanzmanagement an der TU München auf StudySmarter:

Investitions- und Finanzmanagement

Aus welchen Teilen besteht eine Bilanz

Aktiva (Assets) und Passiva (Liabilities)

Investitions- und Finanzmanagement

Welcher der folgenden Bilanz-Zusammenhänge ist NICHT KORREKT? A) Bilanzsumme - Verbindlichkeiten = Eigenkapital B) Bilanzsumme = Verbindlichkeiten + Eigenkapital C) Bilanzsumme - Kurzfristige Verbindlichkeiten = Langfristige Verbindlichkeiten D) Bilanzsumme - Kurzfristige Verbindlichkeiten = Langfristige Verbindlichkeiten + Eigenkapital
C

Investitions- und Finanzmanagement

Wie definiert man Schulden?
Definiert als zinstragende Verbindlichkeiten:

Investitions- und Finanzmanagement

Was sind Kurzfristige Verbindlichkeiten (Current Liabilities)?
Fällig innerhalb des nächsten Jahres

»Vbk. aus Lieferungen und Leistungen (Accounts Payable)
»Rückstellungen für Eventualverbindlichkeiten (Provisions)
»Finanzschulden (Financial Liabilities): kurzfristige zinstragende Verbindlichkeiten (Short-Term Debt)

Investitions- und Finanzmanagement

Wie berechnet man den Zinsdeckungsgrad?
Zinsdeckungsgrad=EBIT/Zinsaufwand

Investitions- und Finanzmanagement

Was ist das NWC und wie wird es berechnet?

Op. Nettoumlaufvermögen

NWC = AWC-PWC

Op. Umlaufvermögen-op. kurzfristige Verbindlichkeiten

Investitions- und Finanzmanagement

Formel Nettoverschuldung (NFO)?

Zinstragende Verbindlichkeiten (D)- nicht op. Finanzvermögen (FV)

Investitions- und Finanzmanagement

Wie berechnet man das Operative Nettoumlaufvermögen (Net Operating Working Capital)
Operatives Umlaufvermögen –Operative kurzfristige Verbindlichkeiten

Investitions- und Finanzmanagement

englischer Begriff "Betriebsergebnis"

EBIT

Investitions- und Finanzmanagement

Wie berechnet man das Nettoumlaufvermögen?
Umlaufvermögen –kurzfristige Verbindlichkeiten

Investitions- und Finanzmanagement

Was sind Wandlungsschuldverschreibungen(Wandelanleihen)?
Anleihen die in Aktien umgetauscht werden können

Investitions- und Finanzmanagement

Was ist die grundsätzliche Idee hinter der TSM?
Alle Optionsrechte, die im Geld sind (Aktienkurs>Preis, zu dem gekauft werden darf) werde ausgeübt

Das dem unternehmen somit zufließenden Kapital wird dann zum Rückruf von eigenen Aktien verwendet

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Investitions- und Finanzmanagement an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschaftsinformatik an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Entrepreneurship for Students of Information Systems

Diskrete Strukturen

Buchführung und Rechnungswesen

Empirical Research Methods

Middleware und Verteilte Systeme

Infomanagement

User Modeling and Recommender Systems

Partie 1: Croissance, Fluctuation, Crises

Innovationsentwicklung

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Investitions- und Finanzmanagement an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback