Industrieökonomie an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Industrieökonomie im Betriebswirtschaftslehre, Technologie- und Managementorientierte BWL Studiengang an der TU München in Augsburg

CitySTADT: Augsburg

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Industrieökonomie an der TU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Industrieökonomie an der TU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Industrieökonomie an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Industrieökonomie an der TU München auf StudySmarter:

1. Hauptsatz der Wohlfahrtsökonomie

Beispielhafte Karteikarten für Industrieökonomie an der TU München auf StudySmarter:

Preisdiskriminierung 2. Grades

Beispielhafte Karteikarten für Industrieökonomie an der TU München auf StudySmarter:

Preisdiskriminierung 3. Grades

Beispielhafte Karteikarten für Industrieökonomie an der TU München auf StudySmarter:

Hotelling Modell: Ergebnis maximaler Produktdifferenzierung hängt kritisch ab von den Annahmen:

Beispielhafte Karteikarten für Industrieökonomie an der TU München auf StudySmarter:

Vertikale Produktdifferenzierung

Beispielhafte Karteikarten für Industrieökonomie an der TU München auf StudySmarter:

Horizontale Produktdifferenzierung

Beispielhafte Karteikarten für Industrieökonomie an der TU München auf StudySmarter:

Gegenläufige Effekte bei Standortwahl

Beispielhafte Karteikarten für Industrieökonomie an der TU München auf StudySmarter:

2. Hauptsatz der Wohlfahrtsökonomie

Beispielhafte Karteikarten für Industrieökonomie an der TU München auf StudySmarter:

Wann heißt ein Teilspiel echt?

Beispielhafte Karteikarten für Industrieökonomie an der TU München auf StudySmarter:

Grundlegende Annahmen der vollständigen Konkurrenz

Beispielhafte Karteikarten für Industrieökonomie an der TU München auf StudySmarter:

Regulierung von Monopolen 

Beispielhafte Karteikarten für Industrieökonomie an der TU München auf StudySmarter:

Digitalisierung - BIgriffsauffassung in der Industriökonomik

Beispielhafte Karteikarten für Industrieökonomie an der TU München auf StudySmarter:

Industrieökonomie

1. Hauptsatz der Wohlfahrtsökonomie

Unter vollständiger Konkurrenz ist jedes Markt-Gleichgewicht Pareto-effizient.

Industrieökonomie

Preisdiskriminierung 2. Grades

Ein Unternehmer kann die Zahlungsbereitschaft nicht beobachten, sondern versucht durch das Angebot unterschiedlicher Kaufverträge zu erreichen, dass sich Konsumenten mit unterschiedlichen ZB selbst selektieren (z.B. unterschiedliche Telefontarife, Mengenrabatte)

Industrieökonomie

Preisdiskriminierung 3. Grades

Ein Unternehmer kann die ZB nicht direkt beobachten, sondern unterscheidet die Konsumenten aufgrund von Merkmalen, die mit ihrer ZB korreliert sind (z.B. Studentenpreise)

Industrieökonomie

Hotelling Modell: Ergebnis maximaler Produktdifferenzierung hängt kritisch ab von den Annahmen:
  • quadratische Transportkosten
  • gleichverteilte Konsumenten
  • funktionierender Preiswettbewerb

Industrieökonomie

Vertikale Produktdifferenzierung

Die Variation eines Produktmerkmals verändert den Nutzen aller Konsumenten in gleicher Weise.

Industrieökonomie

Horizontale Produktdifferenzierung

Variation eines Produktmerkmals verändert den Nutzen mindestens zweier Konsumenten in unterschiedlicher Weise

Industrieökonomie

Gegenläufige Effekte bei Standortwahl
  • direkter Nachfrage-Effekt – Tendenz zu minimaler Differenzierung
  • indirekter strategischer Effekt – Tendenz zu maximaler Differenzierung

Industrieökonomie

2. Hauptsatz der Wohlfahrtsökonomie

Unter bestimmten Bedingungen lässt sich durch geeignete Wahl der Anfangsausstattungen jede Pareto-effiziente Allokation als Marktgleichgewicht unter vollständiger Konkurrenz erreichen.

Industrieökonomie

Wann heißt ein Teilspiel echt?

Ein Teilspiel heißt echt, wenn es sich bei dem Teilspiel nicht um das Spiel selbst handelt.

Industrieökonomie

Grundlegende Annahmen der vollständigen Konkurrenz
  • Preisnehmer-Verhalten (keinen Einfluss auf den Marktpreis)
  • Homogenität der Güter (identische Eigenschaften der angebotenen Güter)
  • Perfete Information (über Preise und sonstige Eigenschaften aller Güter)

Industrieökonomie

Regulierung von Monopolen 
  • StaatliocheFührung
  • Preisregulierung
  • Liberale Handelspolitik

Industrieökonomie

Digitalisierung - BIgriffsauffassung in der Industriökonomik
  • Null-Grenzkosten der Produktion
  • erhöhter Innovationsdruck
  • hohe FIxkosten, u.a. durch den erhöhten Innovationsdruck sowie einen erhöhten Einsatz von Kapital
  • positive Netzwerk-Externalitäten im Konsum
Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Industrieökonomie an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Betriebswirtschaftslehre, Technologie- und Managementorientierte BWL an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Motorradtechnik

Angewandte Personalführung

Arbeitsrecht

Fabrikplanung

Advanced International Experience

Blockchain Based Systems Engineering

Licensing Agreement

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Industrieökonomie an der TU München - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.