human und tierphysiologie an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für human und tierphysiologie an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs human und tierphysiologie an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für human und tierphysiologie an der TU München auf StudySmarter:

Warum haben kleinere Säugetiere eine höhere Stoffwechselintensität als größere Säugetiere haben?

Beispielhafte Karteikarten für human und tierphysiologie an der TU München auf StudySmarter:

Was sind Faktoren, die die Leitungsgeschwindigkeit beeinflussen?

Beispielhafte Karteikarten für human und tierphysiologie an der TU München auf StudySmarter:

Unterscheide passiven und aktiven Transport durch die Membran und nenne Beispiele! 

Beispielhafte Karteikarten für human und tierphysiologie an der TU München auf StudySmarter:

Nenne die allgemeinen Begriffe für die Faktoren die das Membranpotenzial bestimmen

Beispielhafte Karteikarten für human und tierphysiologie an der TU München auf StudySmarter:

Welche Ladung weißt die Zelle auf? 

Beispielhafte Karteikarten für human und tierphysiologie an der TU München auf StudySmarter:

Welches ion ist am entscheidensten für das zellpotenzial?

Beispielhafte Karteikarten für human und tierphysiologie an der TU München auf StudySmarter:

Wie nennt man die teilchen die das Potenzial beeinflussen?

Beispielhafte Karteikarten für human und tierphysiologie an der TU München auf StudySmarter:

Welchen Wert haben unsere Zellen im ruheptenzial in der Regel?

Beispielhafte Karteikarten für human und tierphysiologie an der TU München auf StudySmarter:

Was passiert am axonhügel? 

Beispielhafte Karteikarten für human und tierphysiologie an der TU München auf StudySmarter:

Was sind Ranviersche Schnürringe und wie hängen sie mit der saltatorischen Erregungsleitung zusammen?

Beispielhafte Karteikarten für human und tierphysiologie an der TU München auf StudySmarter:

Was ist myelin und wozu dient es?
aus was besteht die Myelinscheide?

Beispielhafte Karteikarten für human und tierphysiologie an der TU München auf StudySmarter:

Wie schnell wird ein AP weitergeleitet? Gibt es Unterbrechungen?

Kommilitonen im Kurs human und tierphysiologie an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für human und tierphysiologie an der TU München auf StudySmarter:

human und tierphysiologie

Warum haben kleinere Säugetiere eine höhere Stoffwechselintensität als größere Säugetiere haben?
?

human und tierphysiologie

Was sind Faktoren, die die Leitungsgeschwindigkeit beeinflussen?

– Durchmesser:
->je größer der Durchmesser des Axons, desto schneller die Leitung
– Zusammenhand mit relativen Widerständen-

– der Durchmesser und die Anzahl der spanungsabhänigen Kanäle beeinflussen außerdem die Erregbarkeit des jeweiligen Axons

human und tierphysiologie

Unterscheide passiven und aktiven Transport durch die Membran und nenne Beispiele! 

Der passive Austausch passiert im Gegenteil zum aktiven „automatisch“ und ohne den Verbrauch von Energie!
Passiv: ionenkanäle & Carriermoleküle
Aktiv: Natrium-Kalium-Pumpe

human und tierphysiologie

Nenne die allgemeinen Begriffe für die Faktoren die das Membranpotenzial bestimmen

Osmotischer und elektrischer Gradient -> elektrochemischer Gradient 

human und tierphysiologie

Welche Ladung weißt die Zelle auf? 

Negativ (-70)

human und tierphysiologie

Welches ion ist am entscheidensten für das zellpotenzial?

KALIUM +
Hierfür ist die Membran am stärksten permeable (durchlässig) dadurch kann es leicht rein und raus diffundieren und macht die meisten Unterschiede 

human und tierphysiologie

Wie nennt man die teilchen die das Potenzial beeinflussen?

Ionen
+= Kationen
-= Anionen 

human und tierphysiologie

Welchen Wert haben unsere Zellen im ruheptenzial in der Regel?

-70

human und tierphysiologie

Was passiert am axonhügel? 

– natriumkanäle reagieren Spannungunterschied, Depolarisarion, öffnen Kanäle
-chemisches potential:Natriumionen ins innere
-Membran potential wird durch na+ positiv->1-3ms->Verstopfung  Kanäle anhang-> verstopft bis ruhepotential
-kaliumkanäle:untereinheiten positiv, kaliumionne können Zelle verlassen: öffnen swenn Natriumkanäle verschlossen-> wieder mehr negativ, ruhepotential
-k+ Kanäle solange offen bis ruhepotential da untereimheiten wieder angezogen

human und tierphysiologie

Was sind Ranviersche Schnürringe und wie hängen sie mit der saltatorischen Erregungsleitung zusammen?
  • Die Isolierung der Myelinscheide weist Lücken auf -> Ionen können Membran durchqueren und Ap auslösen – Unterbrechungen = RanvierSchnürringe
  • In der Membran der Schnürrringe treten spannungsabhängige Na+Kanäle gehäuft auf
  • Abstand zw. Den Ringen ca. 0,2-2,0 mm -abhängig von der Axongröße
  • In myelinisierten Axonen springen APs von Schnürring zu Schnürring = saltatorische Erregungsleitung (lat.springen)

human und tierphysiologie

Was ist myelin und wozu dient es?
aus was besteht die Myelinscheide?
  • Myelin sorgt dafür, das ein Axon trotz geringer Größe eine hohe Leistungsgeschwindigkeit aufweist
  • Myelinscheide besteht aus vielen Membranschichten,die von Gliazellen stammen (Schwann Zellen im peripheren Nervensystem/ Olgiodendrogliazellen im ZNS)
  • Myelin verstärkt längsgerichteten Stromfluss imInneren des Axons und erhöht die Geschwindigkeit der Erregungsleitung

human und tierphysiologie

Wie schnell wird ein AP weitergeleitet? Gibt es Unterbrechungen?
  • Axonmembran ist über ihre ganze Länge erregbar
  • Unverminderte Fortsetzung des Impuls
  • Unterschiedliche Geschwindigkeit – aber typisch 10m/s
  • insg. Dauer ca. 2 Ms 
  • Länge berechnen über die sich ein AP zu jedem Zeitpunkt ausbreitet : 

10m/s *2*10^-3 = 2*10^-2m = 2cm

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für human und tierphysiologie an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biochemie an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Biochemie

physik

organische chemie

Grundlagen Patentrecht

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für human und tierphysiologie an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback