Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München auf StudySmarter:

Selected Segmentation Processes:

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München auf StudySmarter:

Welche 4 Grundgewebe gibt es ?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München auf StudySmarter:

Wo/ Was ist Epithelgewebe?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München auf StudySmarter:

Woras entstehen Binde- und Stützgewebe und was sind Beispiele dafür?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München auf StudySmarter:

Dermis: was ist es und was gehört dazu?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München auf StudySmarter:

Was ist Epidermis und was gehört dazu?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München auf StudySmarter:

Melanozyten: was die sind und Rolle?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München auf StudySmarter:

Wie heißt die Unterhaut

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München auf StudySmarter:

Was ist Subcutis und was gehört dazu?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München auf StudySmarter:

Was ist anatomical mapping ?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München auf StudySmarter:

Unterschied bei der Segmentierung von anatomischen Strukturen und bei Tumorsegmentation

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München auf StudySmarter:

Wofür steht DICOM ?

Kommilitonen im Kurs Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München auf StudySmarter:

Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1

Selected Segmentation Processes:

• Manually draw
• Threshold value-based
• Gray level-based
• Atlas based

Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1

Welche 4 Grundgewebe gibt es ?

* Epithelgewebe

* Binde- und Stützgewebe

* Muskelgewebe

* Nervengewebe

Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1

Wo/ Was ist Epithelgewebe?

Bekleiden äußere oder innere Oberfläche aus (Haut,Darm…)

Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1

Woras entstehen Binde- und Stützgewebe und was sind Beispiele dafür?

* Gehen aus Mesenschym hervor (= emnryomales Bindegewebe)

* Bsp: Fettgewebe, Knochengewebe, Knorpelgewebe

Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1

Dermis: was ist es und was gehört dazu?

* Lederhaut: Schicht unter Epidermis/Oberhaut und Subcutis/Unterhaut

* Drüsen (Schweiß und Talg), Haarwurzeln, Gefäße, Muskel, Druckrezeptoren

Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1

Was ist Epidermis und was gehört dazu?

* Oberhaut

* Keimschicht, Poren (Schweiß-), Schmerzrezeptoren

Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1

Melanozyten: was die sind und Rolle?

Teil der Haut
* Schutz dergenetischen Infomration im Zellkern vor UV-Strahlung

Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1

Wie heißt die Unterhaut

Subcutis

Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1

Was ist Subcutis und was gehört dazu?

* Unterhaut

* Fettzellen und Gefäße

Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1

Was ist anatomical mapping ?

Tissue Modell mit exakt definierten anatomischen Strukturen → kann dann mit Datensätzen abgeglichen werden, um eine bestimmte anatomische Struktur eiens Patienten zu segmentieren (automatisch)

Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1

Unterschied bei der Segmentierung von anatomischen Strukturen und bei Tumorsegmentation

Segmentierung von anatomischen Strukturem → voll automatisch

Tumorsegmentation → halb automatisch

Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1

Wofür steht DICOM ?

Digital Imaging and Communications in Medicine

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Maschinenwesen an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

E-Motoren

Systems Engineering

Förder- und Materialflusstechnik

MHI_2

Parallel Programming

Betriebswirtschaftslehre

Fabrikplanung

Applikation von Radioaktivität in Industrie, Forschung und Medizin

Dynamik der Straßenfahrzeuge

Qualitätsmanagement

CHemie

Elektrik-Elektroniksysteme im Kraftfahrzeug

Methoden in der Motorapplikation

Zulassung

Messtechnik und medizinische Assistenzsysteme

Industrielle Softwareentwicklung für Ingenieure

Versuchsplanung und Statistik

Maschinendynamik

Praktikum Regenerative Energien

Ringvorlesung Bionik

Umformende Werkzeugmaschinen

Mechatronische Gerätetechnik

Werkstoffkunde

Zulassung von Medizingeräten

Fluidmechanik

Regelungstechnik

Maschinenelemente

Wärmetransportphänomene

Werkstoffkunde 2

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1 an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback