Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München

CitySTADT: Augsburg

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München auf StudySmarter:

Was sind Kaustobiolithe?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München auf StudySmarter:

Was ist ein Kaltwasser-Travertin

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München auf StudySmarter:

Was ist die Ursache für die Bewegung der Erdplatten

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München auf StudySmarter:

Was sind oberflächen-Anzeichen für Tektonik?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München auf StudySmarter:

Wie teilt sich die Anatexis auf und was ist Anatexis?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München auf StudySmarter:

Was ist ein Phyllonit

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München auf StudySmarter:

Wie sehen Metatexite auf und wieso?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München auf StudySmarter:

Was findet sich in Metatexiten, also Gesteine mit Teilaufschmelzung

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München auf StudySmarter:

Welche Fossilien können den Echinodermata zugeordnet werden? Aus welchem Material aufgebaut?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München auf StudySmarter:

Wie nennen sich die Querschnitt-Scheibchen der Crinoiden und wie können sie von den Belemniten untershcieden werden?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München auf StudySmarter:

Zu Welcher Art gehören die Belemniten. was ist im Gestein meist erhalten?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München auf StudySmarter:

Worauf weißen Löcher in Kalksteinen hin (marin)? Wie entstehen die Löcher?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München auf StudySmarter:

Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2

Was sind Kaustobiolithe?
Brennbare biogene Sedimentgesteine

Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2

Was ist ein Kaltwasser-Travertin
Chemisches Sediment
Diagenetisch verfestigter Kalktuff

Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2

Was ist die Ursache für die Bewegung der Erdplatten
Konvektionsströme drch Temperaturunterschiede

Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2

Was sind oberflächen-Anzeichen für Tektonik?
Tektonische Striemungen, Spiegelharnische

Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2

Wie teilt sich die Anatexis auf und was ist Anatexis?
= Aufschmelzung

Aufteilung in:
1. Metatexis (=Teilaufschmelzung)
2. Diatexis (=vollst. Aufschmelzung)

Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2

Was ist ein Phyllonit
– duktil verformtes, serizitreiches Festgestein
– gut geschiefert
– Glimmerreich

Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2

Wie sehen Metatexite auf und wieso?
Metatexite sind Gesteine der Teilaufschmelzung:
felsisch, helle Minerale, da mafische Minerale am längsten erhalten bleiben

Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2

Was findet sich in Metatexiten, also Gesteine mit Teilaufschmelzung
Neosom: Bereiche, welche von Treilaufschmelzung betroffen sind
–> Leokosom: Rekristallisierte felsische (helle) Bestandteile mit magmatischen Gefüge
–> Melanosom: Restit, in Abgekühlten Bereichen, mafische Linsen

Paläosom: Originales, nicht aufgeschmolzenes Gestein

Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2

Welche Fossilien können den Echinodermata zugeordnet werden? Aus welchem Material aufgebaut?
Seeigel, Seesterne, Seelilien (Crinoiden)

Material: Calcit EIN Kristalle –> Immer Spaltbar

Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2

Wie nennen sich die Querschnitt-Scheibchen der Crinoiden und wie können sie von den Belemniten untershcieden werden?
= Trochiten

haben einen runden Querschnitt oder 5-Eckig mit Zentralem Kanal

Belemniten haben kein Kanal und sind Radialstrahlig im Querschnitt

Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2

Zu Welcher Art gehören die Belemniten. was ist im Gestein meist erhalten?
Cephalopoden = Kopffüßer

Vom Belemnit ist meist das Innenskelet, das Rostrum, erhalten. Rostrum ist niemals gekammert

Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2

Worauf weißen Löcher in Kalksteinen hin (marin)? Wie entstehen die Löcher?
Spurenfosslien von Bohrmuscheln, Bohrschwämmen, Bohrwürmern

In Wahrheit kein mechanisches Bohren sondern chemische Auflösung des Gesteins

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Grundlagen Angewandte Geologie Teil 2 an der TU München - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.